Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Stimme des Vergessens: Kriminalroman (Kristina-Mahlo-Reihe 2) von [Kornbichler, Sabine]
Anzeige für Kindle-App

Die Stimme des Vergessens: Kriminalroman (Kristina-Mahlo-Reihe 2) Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
Buch 2 von 3 in Kristina-Mahlo-Reihe (Reihe in 3 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Kindle-Deal des Monats
Kindle-Deal des Monats
Ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von bis zu 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jeden Monat eine neue Auswahl. Hier klicken


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Fesselnde Handlung und starke, vielschichtige Charaktere. Die subtile Art der Aufbereitung macht diesen Krimi zu einem wahren Leckerbissen für alle, die sich gerne in diffizile, verschlungene Geschichten vertiefen, wo so manche, längst vergessene Schuld, wieder ans Tageslicht kommt. Dabei wird der Leser immer wieder auf falsche Fährten geführt und erlebt am Ende einige Überraschungen.«, http://klusiliest.blogspot.de/, 28.09.2014

Kurzbeschreibung

Als Kristina Mahlo das Haus des verstorbenen Albert Schettler betritt, sind die Zeichen seiner Paranoia unübersehbar. Die Türen sind mehrfach gesichert, alle Fenster vergittert. In einem Brief, den er hinterlassen hat, steht, jemand werde versuchen, an den brisanten Inhalt seines Bankschließfachs zu gelangen. Kristina hält das für Verfolgungswahn, doch dann werden die Unterlagen tatsächlich gestohlen. War Schettlers Angst begründet? Kristinas Recherchen bringen ungeahnte Wahrheiten ans Licht …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 875 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 415 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks (11. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GZL7BMS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #18.036 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Albert Schettler ist tot. Ein Schlaganfall kostete den 67-Jährigen, der unter Verfolgungswahn litt, das Leben. Kristina Mahlo wird als Nachlassverwalterin in die Angelegenheit involviert – und ist sich nach einem Diebstahl wichtiger Unterlagen plötzlich gar nicht mehr sicher, dass dieser Fall so einfach ist. Schettler hatte den Überfall vorausgeahnt - was ist, wenn auch gar nicht seine anhaltende wahnhafte Störung aus ihm sprach, als er vorhersagte, ermordet zu werden? Ist es wirklich eingetreten? Könnte es sein, dass Albert Schettler sich nicht grundlos verbarrikadiert hat? Kristina Mahlo kann die Sache nicht auf sich beruhen lassen, ehe alle offenen Fragen geklärt sind. Sie möchte die Wahrheit erfahren und dem Toten seine letzten Wünsche erfüllen…

Die "Anwältin der Toten" ist zurück. Nachdem ich von Teil 1, "Das Verstummen der Krähe“, so begeistert war, konnte ich das Erscheinen dieses Buches kaum erwarten. Als ich es endlich in Händen hielt, konnte ich gar nicht mehr davon lassen. Sabine Kornbichler ist es wieder gelungen, einen mitreißenden und glaubwürdigen Kriminalroman zu Papier zu bringen, der mich von Anfang bis Ende an sich gefesselt hat. Die Ermittlungen, die die junge und sympathische Nachlassverwalterin Kris auf eigene Faust anstellt, habe ich voller Spannung mitverfolgt, genau wie die Entwicklungen im privaten Bereich. Es ist toll, die liebgewonnen Figuren wiederzutreffen und zu lesen, in welche neuen Richtungen sie sich bewegen, auch wenn nicht alles nur rosarot abläuft – genau das macht es realistisch und spannend. Ich würde am liebsten sofort erfahren, wie die Dinge weitergehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
"Die Stimme des Vergessens" ist der zweite Band der Reihe um die sympathische Kris Mahlo. Mit ihr hat die Autorin eine völlig neue Art der Ermittlerin ins Leben gerufen: Die 32-jährige Münchnerin ist Nachlassverwalterin und stößt in Folge dieser Tätigkeit wie bereits im ersten Band ("Das Verstummen der Krähe") auch diesmal auf Unstimmigkeiten, die sie ins Grübeln bringen und ihr keine Ruhe lassen, bis sie das Rätsel gelöst hat.

Kurz zum Fall: Kris Mahlo wird mit der Nachlassverwaltung des mit 67 Jahren an einem Schlaganfall verstorbenen Albert Schettler beauftragt. Dieser litt seit langem unter Verfolgungswahn und hatte in seinen hinterlassenen Unterlagen darauf verwiesen, dass ihm jemand nach dem Leben trachtete. Kris Mahlo nimmt die Fährte auf und ihre Ermittlungen führen sie nicht nur auf ein weit in der Vergangengenheit liegendes Verbrechen und auf einige weitere fragwürdige aktuelle Todesfälle, sondern auch auf die traumhafte Insel Korsika.

Hier liegt die Stärke von Sabine Kornbichler. Sie schafft die perfekte Balance zwischen spannender Kriminhandlung und dem Privatleben ihrer Ermittlerin. Der kurze Ausflug nach Korsika, bei dem sie und ihre Mitstreiterin Henrike neben ihren Ermittlungen auch die faszinierende Schönheit der Mittelmeerinsel genießen, hat mich dabei angeregt, bei nächster Gelegenheit auch wieder einmal dort Urlaub zu machen.

Alle lieb gewordenen Personen aus dem ersten Band sind auch diesmal dabei, sogar die zahme Krähe Alfons, die sich täglich von Kris Mahlo ihre Nuss abholt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich lese Sabine Kornbichler einfach gerne. Gut geschrieben, lebhafte, sympathische Charaktere mit Ecken und Kanten und ein durchdachter Plot mit viel Gespür für menschliche Abgründe. Mit der Kristina Mahlo Reihe bin ich von einem "lese ich gerne" zu einer begeisterten Leserin von Sabine Kornbichler geworden. Schon "Das Verstummen der Krähe" hat mir sehr gut gefallen aber "Die Stimme des Vergessens" fand ich noch besser. Die Charaktere hatte ich schon im ersten Band lieb gewonnen aber in diesem Band bekommen sie noch mehr Eigenleben und ich fand den Band auch noch spannender. Kurzum ich freue mich auf den nächsten Teil. Weiter so Frau Kornbichler!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachlassverwalterin Kristina Mahlo wird mit einem neuen Nachlassfall betraut. Der an einem Schlaganfall im Krankenhaus verstorbene Sicherheitsfanatiker Albert Schettler litt unter Verfolgungswahn. In einem Schreiben an den Nachlassverwalter schreibt er von Mord und das Unterlagen hierüber in einem Schließfach liegen. Als Kristina Mahlo diese Unterlagen gestohlen werden, ist sie nicht mehr so sicher, das es hier mit rechten Dingen zugeht und geht dem ganzen mehr nach, als sie sollte. Dabei stößt sie auf eine ungeheuerliche Familientragödie, die nun schon 24 Jahre her ist und die sie mit starkem Engagement aufklären will...

Nachdem ich "das Verstummen der Krähe" schon mit Begeisterung gelesen habe, habe ich mich natürlich sofort auf den neuen Fall von Kristina Mahlo gestürzt. Und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

Der mitreißende Schreibstil der Autorin hat mich das Buch fast nicht aus den Händen legen lassen. Gezielt gesetzt Cliffhanger machen das Weiterlesen zu einem Muss. Ist Kristina auch manchmal mit ihrem Latein am Ende, findet sie doch zusammen mit Freundin Henrike und Assistentin Funda immer neue Wege um den Geheimnissen, die sich immer wieder auftun, auf die Spur zu kommen.

Alte Bekannt, wie Kristinas Eltern, Assistentin Funda, Freundin Henrike, ihren Dauerfreund Simon und seine Hündin Rosa, Arne, und auch Krähe Alfred aus dem Vorgängerbuch wieder zutreffen und noch mehr Privates oder Neues von ihnen zu erfahren, hat mir großen Spaß gemacht. Dass die Geschichte in München und Umgebung spielt macht sie für mich noch interessanter, da ich auf manchen Wegen "mit spazieren" kann und mich auskenne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover