Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,63
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von buxelbuch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Als Remittende gekennzeichnet, sehr guter Zustand. Werktäglicher Versand im Luftpolsterumschlag. Auslandsversand auf Anfrage.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Stätte der Wahrheit: Stein des Lichts - Roman Taschenbuch – 1. Mai 2003

4.2 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,18
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90 EUR 0,50
1 neu ab EUR 8,90 12 gebraucht ab EUR 0,50 1 Sammlerstück ab EUR 4,49

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Jacq hat den historischen Stoff zu einer spannenden Story verdichtet, die von ihrer vibrierenden Mischung aus Gefühlen, Action und Geheimnis lebt." (Für Sie)

Klappentext

"Jacq hat den historischen Stoff zu einer spannenden Story verdichtet, die von ihrer vibrierenden Mischung aus Gefühlen, Action und Geheimnis lebt."
Für Sie

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von K.Schneider am 10. September 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Das vierte Band der beliebten Reihe „Stein des Lichts" lässt es an nichts mangeln. Nicht weniger spannend als die ersten drei Bände, nicht weniger interessant, informativ und menschlich wird hier die Geschichte des geheimnisvollen Dorfes geschildert. Christian Jacq hat ein absolutes Talent, das Alte Ägypten durch vier Bände hindurch vor dem inneren Auge lebendig werden zu lassen. Wer sich in dieses Thema „verliebt" hat, kommt auch hier auf seine Kosten. Es ist fesselnd, man möchte den Fortgang der Geschichte, die nächsten Erkenntnisse und die Entwirrung der Intrigen lesen, was einem leider auch ein gewisses Maß an Schlafmangel bescheren kann. Aber auch für das vierte Band geht man das auch ganz gerne mal ein. Absolut lohnenswert!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nun geht also der Romanzyklus um die Stätte der Wahrheit zu Ende. Für alle, die die ersten Bücher nicht gelesen haben(in Kurzfassung): Nefer der Scheigsame und Paneb der Feurige werden nach einigen Schwieirgkeiten in die Stätte der Wahrheit aufgenommen. Dies ist die Baustätte für die Gräber im Tal der Könige für die Pharaonen. Der mystische Stein des Lichts wird von vielen begehrt und so auch von einem Würdenträger Thebens, namens Mehi. DIeser bringt unter anderem einen jungen Thronfolger dazu, das Land zu teilen in Ober- und Unterägypten. Nefer wird ermordet und der Verdacht steht, dass ein Mitglied der Stätte der Wahrheit seine Mitbrüder verraten hat.
Das langersehnte und langatmige Ende der vier Bücher ist eigentlich nur ein Abklatsch der vorrausgegangenen und glanzvollen Bücher. Seit dem Start mit Nefer der Schweigsame flachte das Lesevergnügen bei mir immer mehr ab. Das Ende ist zu überaschend, man hätte glaub ich aus den vorrausgegangenen Büchern nicht erwartet, wer der Verräter ist. Bei den vorrausgegangenen Büchern hatte man noch immer den Drang, genau darauf aufzupassen, was jeder einzelne Bewohner der Stätte der Wahrheit sagt, wie er sich verhält usw.. Durch das so erlangte Wissen ist der Name des Verräters und dessen (zu) schnelles Ende viel zu überraschend.
Wer den Romanzyklus jedoch angefangen hat, kommt um dieses Buch nicht herum, wer nicht den gesamten Romandzyklus lesen will, sondern sich speziell eines der Bücher herauspicken will, um sie zu lesen, dem empfehle ich "Die weise Frau" oder "Paneb der Feurige". Das ägyptische Leben wird allgemein in diesem Romanzyklus einfach zu unrealistisch dargestellt, jedoch ist es recht amüsant, wenn man ein wenig mystisch veranlagt ist.
Fazit: Langatmiges Ende, jedoch unumgänglich für Leser des Zyklusses!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...was soll man mehr dazu sagen. Viele lieben ihn, ich auch, andere moegen es ueberhaupt nicht, weil er wohl Fakten verwischt und sie romantauglich umschreibt. Mir egal, ich lebe im alten Aegypten, wenn ich seine Romane lese und ich kann da gerne ueber fachliche "Unebenheiten" hinwegsehen. Es ist ja ein ROMAN, kein Tatsachenbericht oder gar ein Bericht ueber eine Ausgrabungsstelle!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das vierte Band der beliebten Reihe „Stein des Lichts" lässt es an nichts mangeln. Nicht weniger spannend als die ersten drei Bände, nicht weniger interessant, informativ und menschlich wird hier die Geschichte des geheimnisvollen Dorfes geschildert. Christian Jacq hat ein absolutes Talent, das Alte Ägypten durch vier Bände hindurch vor dem inneren Auge lebendig werden zu lassen. Wer sich in dieses Thema „verliebt" hat, kommt auch hier auf seine Kosten. Es ist fesselnd, man möchte den Fortgang der Geschichte, die nächsten Erkenntnisse und die Entwirrung der Intrigen lesen, was einem leider auch ein gewisses Maß an Schlafmangel bescheren kann. Aber für das vierte Band ist das ein „Opfer", das man gerne bringt. Dieses Buch ist mehr als lohenswert!!! Und ich möchte es nicht mehr missen!!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin begeistert vom 4. Teil der Buchreihe. Was mich am meisten Fasziniert ist der Stil der Erzählungen. Bei den Büchern vom Autor hat man immer das Gefühl, dass das Land der Pyramiden nicht so weit weg ist, wie es in der Realität nunmal ist. Man verlebt jede einzelne Minute mit den Darstellern und ist gespannt auf die nächste Situation. Auch bekommt man einen sehr guten Einblick in einige Rituale. Ich bin normalerweise ein sehr anspruchsvoller Leser, aber auch diese kommen hierbei ganz auf ihre Kosten. Super Werk - weiter so!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Daffodil am 2. September 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Der abschließende Band der vierteiligen Reihe ist ebenso spannend wie die vorangegangenen 3. Wenn man die ganze Reihe gelesen hat, muß man sagen, daß sie genauso gut ist wie die Ramses-Reihe. Ich persönlich kann nicht sagen welche Reihe die bessere ist. Wer das alte Ägypten mag, wird die Stein des Lichts Reihe sehr sehr mögen. Ich hoffe, Christian Jacq wird noch mehr solcher Reihen bzw. Bücher schreiben. Auch wenn der Einband schon sehr viel über den Inhalt verrät, bleibt dennoch die Spannung bis zum Schluß bestehen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 19. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Christian Jacq schreibt sehr einfühlsam und dennoch sachlich. Nicht nur seine fünf Ramses-Bände, sondern auch der "Stein des Lichts" haben mich begeistert und zum Weiterlesen angeregt.
In den Büchern befindet sich eine Karte der Handlungsorte und durch Jacqs eingänglichen Schreibstil verliert man selbst nach längerer Lesepause den Faden nicht. Spätestens nach dem Lesen der zweiten Seite befindet man sich mitten im Geschehen, erlebt und fühlt mit.
(Matthias Kilp)
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen