Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 13,42
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Sprache der Macht: Wie man sie durchschaut. Wie man sie nutzt. (Haufe Sachbuch Wirtschaft) Taschenbuch – 6. September 2010

4.3 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,42
6 gebraucht ab EUR 13,42

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Werbetext

Ob im Alltag, im Job oder in der Politik - gerade über die Sprache kann Macht wirkungsvoll ausgeübt und auch missbraucht werden. Lesen Sie hier, wie Sie die Sprache der Macht entlarven, sich gegen sie wehren und sie aber auch selbst wirkungsvoll einsetzen.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Matthias Nöllke hat Kommunikationswissenschaften, Politik und Literaturwissenschaft studiert. Er ist seit vielen Jahren als Autor und Keynote-Speaker tätig, u.a. für den Bayerischen Rundfunk und für zahlreiche Unternehmen. Im Haufe Verlag sind von ihm über 20 erfolgreiche Ratgeber und Sachbücher erschienen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Fuchs Werner Dr #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 19. September 2010
Format: Taschenbuch
Über zwanzig Sach- und Fachbücher hat der Journalist, Kommunikations-, Musik-, und Literaturwissenschaftler Matthias Nöllke bisher verfasst. Und auf großen Zuspruch stießen sie auch deshalb, weil er die Fülle von Informationen zu einem bestimmten Thema gut ordnen und verständlich vermitteln kann. Daher darf er es auch wagen, den vielen angebotenen Titeln über Rhetorik und Sprachmanipulationen einen weiteren hinzuzufügen. Doch was einerseits die Stärke dieses Buches ist, kann sich auch gleichzeitig als seine Schwäche erweisen. Denn Nöllke geht das Thema so umfassend an, dass der Leser Schwierigkeiten haben wird, sich auf einzelne Punkte zu beschränken. Er wird zwar mit Genuss die vielen Beispiele bekannter und weniger bekannter Redner zur Kenntnis nehmen, kann aber kaum erwarten, dass er die rhetorischen und manipulativen Tricks durch die Lektüre aufsaugt.

Ich betrachte das Buch von Matthias Nöllke vor allem als gelungene Präsentation von Instrumenten, mit denen sich sprachliche Äußerungen analysieren lassen. Das kann beim Durchschauen und bei der Abwehr von Manipulationen durchaus wertvolle Dienste leisten. Doch wie uns die Sprachforscher und heutzutage auch die Neurowissenschaftler lehren, verinnerlichen wir die wesentlichen Grundmuster so früh, dass wir sie als Erwachsene kaum oder nur durch intensiven Üben noch verändern können. Das liegt auch daran, dass Sprache auch zur Rechtfertigung unseres Verhaltens vor uns selber und den anderen dient. Teilt man diese Ansicht des Bremer Neurologen Gerhard Roth, dann ist die Behauptung natürlich Unsinn, ein König müsse niemanden überzeugen und sich auch nicht rechtfertigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nicht ohne Grund haben sich alle berühmten Soziologen und Politologen mit der Bedeutung der Sprache als Machtinstrument beschäftigt. Sprache manipuliert - sie kann ermutigen, einschüchtern, verführen, Vertrauen schaffen. Für jeden Unternehmer ist es daher unerlässlich, sich die Wirkungsweise unterschiedlicher Sprachmittel zu vergegenwärtigen. Sei es im Gespräch mit Mitarbeitern, Kunden, Verhandlungspartnern oder Politikern. Das vergleichsweise leichtgängig geschriebene Buch des Journalisten Matthias Nöllke erläutert anhand zahlreicher Beispiele bekannter Führungspersönlichkeiten wie Barack Obama, Margot Käßmann oder Uli Hoeneß das Arsenal der Sprache der Macht. Fragwürdige Methoden werden dabei ebenso beleuchtet wie anschauliche Metaphern und souveräne Gesprächstechniken. Auf wissenschaftliche Belege wurde zwar weitestgehend verzichtet, was sich jedoch positiv auf die Verständlichkeit der recht umfangreichen Darstellung auswirkt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zunächst: Überaus spannendes Thema. Und ich finde es mutig von Herrn Nöllke, im Jahre 2010 ein Buch zu verfassen, dessen wesentlicher Inhalt schon in gefühlten 2000 anderen Publikationen beleuchtet wurde. Wie immer bei diesem Autor sind die Bücher unterhaltsam und flüssig geschrieben, die Fallbeispiele anschaulich (und auf einem recht neuen Stand; es werden z.B. Textstellen aus den Reden von Barack Obama analysiert). Ich lese seine Bücher fast immer am Stück durch, obwohl ich sonst dazu neige, eher 5 Bücher parallel zu lesen.

Einen Punkt Abzug gibt es, weil dem Buch für meine Begriffe ein wenig der rote Faden fehlt (so wie in seinem wirklich hervorragenden Buch Machtspiele: Die Kunst, sich durchzusetzen). Die verschiedenen Techniken und Beispiele wirken ein wenig aneinandergereiht, ohne das ein übergreifendes Konzept entsteht. Vielleicht verlange ich hier aber auch zuviel.

Auf jeden Fall: Besser als die meisten Bücher zum Thema Rhetorik, die mir bisher untergekommen sind.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der Autor führt ind em Buch sehr anschaulich dar, wie im alltäglichem Geabrauch, Macht durch Sprache dargestellt wird.
Er zeigt Methoden auf, Macht durch Sprache darzustellen als auch die unsauberen Methoden - und zu allen Figuren bieter er eine Gegenstrategie. Wobei vorab gesagt werden muss, dass die wirksmaste Gegenstrategie, die er sleber jedesmal ins Treffen führt, die Entlarvung ist, also das Ansprechen der Motiove hinter einetr Sprachfigur. Somit braucht man sleber sich nicht in Spielchen zu begeben - und es kann sehr, sehr oft helfen.
Der Autor lockert dieses Thema durch Beispiele aus Politik und Berufsleben auf, die die theoretische Abhandlung gut auflockern.

Inhaltlich konnet das Buch mir nicht vie Neues geben - jeder, der im Leben steht hat mit 100%-iger Sicherheit derartige Situationen bereits erlebt. Speziell Führungskräfte in Konzernen sind wohl tatgtäglich mit solchen Spielen konfrontiert - und haben sich bereits gute Gegenstrategien überlegt. Das Buch selbst kann schliesslich nicht die Persönlichkeit verändern und aus einem ruhigen Lamm einen reißeneden Löwen machen. Insofern ist die ratgeberische Seite etwas dürftig. ja nur bedingt möglich einsetzbar. Dennoch gut ist die Darstellung und Aufdeckung regelmäßiger Muster, die möglicherwiese auch im persönlichen Handeln dadurch aufgedeckt werden.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden