Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Seherin von Knossos: Roman Taschenbuch – 1. März 2002

3.6 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 1. März 2002
EUR 0,09
25 gebraucht ab EUR 0,09 1 Sammlerstück ab EUR 9,99

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein exotisches, atemberaubendes und romantisches Feuerwerk der Ideen. Glänzend geschrieben!" (Barbara Wood)

"Kreativ, geistreich, originell und fesselnd! Suzanne Frank hat eine unnachahmliche, zauberhafte Geschichte geschrieben." (Clive Cussler)

Klappentext

"Ein exotisches, atemberaubendes und romantisches Feuerwerk der Ideen. Glänzend geschrieben!"
Barbara Wood

"Kreativ, geistreich, originell und fesselnd! Suzanne Frank hat eine unnachahmliche, zauberhafte Geschichte geschrieben."
Clive Cussler

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 28. November 2000
Format: Taschenbuch
Ich habe den 1. Band innerhalb kürzester Zeit verschlungen und war happy, den 2. vor dem Urlaub im Buchladen ergattert zu haben. Enttäuscht war ich nicht, eher positiv überrascht, was man da aus dem Atlantis-Stoff gemacht hat. Die Personen fand ich allerdings teilweise wirklich unübersichtlich agierend (man muß aufpassen, damit man in der Mitte des Buches noch weiß, wer alles mitmacht und was denjenigen auszeichnet). Störend fand ich das Wieder-Auftauchen von Ra-Em bzw. die Story in der Jetztzeit. Beides hätte das Buch nicht gebraucht, um den Leser zu erreichen. So erreichte S. Frank nur, daß einem die Story etwas entglitt und man nicht mehr wußte, wer eigentlich zu welcher Zeit in welchem Körper gefangen war. Viele der anderen Rezensenten haben recht - das Buch ist sicher nichts für zart besaitete Seelen (Kannibalismus, viel Blut, ...), aber es ist ein Buch und in dem Zusammenhang mit der Atlantis-Geschichte irgendwo nicht völlig unglaubhaft. Ich bin sehr gespannt auf das 3. Buch, welches ich voller Freude bei Amazon gefunden habe. Es wird wohl die besinnliche Weihnachtszeit etwas "aufpeppen".
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Oh je...was bin ich enttäuscht. Begeistert von erstem Band dieses Zeitreise-Quartetts, freute ich mich schon sehr auf diese Fortsetzung und dann auch noch dieses ungewöhnliche Thema: Atlantis. Das konnte ja eigentlich nur gut werden. Tja, schön wär's gewesen. Nach 50 Seiten schaute ich etwas irritiert und dachte: nun gut, die Frau braucht ein wenig Zeit. Nach 100 Seiten zogen sich meine Brauen grummelnd zusammen, nach 200 Seiten war ich versucht das Buch in die Ecke zu werfen und legte es stattdessen nur ein paar Tage beiseite. Nach 300 Seiten kam langsam Licht ins Dunkle und ab S. 400 wurde es dann wieder richtig gut. Aber leider bewertet man ein Buch nicht aufgrund des letzten Drittels.
Mir ist wirklich schleierhaft, was die Autorin mit den ersten 300 Seiten bezwecken wollte. Unsere Helden Chloe und Cheftue tauchen so gut wie gar nicht auf. Tausende Charaktere greifen ins Geschehen ein, werden aber weder vorgestellt, noch in einen Zusammenhang gebracht. Und die Story? Sagen wir es so, ich befand mich auf der endlosen Suche nach einem wenigstens rosanen Faden (von rot wollen wir gar nicht reden).
Die letzten 200 Seiten sind dann wirklich sehr interessant. Suzanne Frank gelingt es einem die Mythen der Azltantu (Bewohner von Atlantis) nahezubringen, schafft es mit ihrem Schreibstil einem die Dinge wieder so plastisch zu beschreiben, das man teilweise gleichzeitig Ekel empfindet und begierig weiter liest. Auch stellt sie einige wagemutige, aber sehr interessante Thesen in Bezug auf die atlantische und griechische Mythologie auf.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Birgit G.P. am 13. Februar 2003
Format: Taschenbuch
Ganz einfach ausgedrückt, ich bin verwirrt. Das erste Buch hat mich so gefesselt, es war spannend, die Figuren sehr gut umrissen, interessante Geschichte usw., umso begieriger war ich auf den zweiten Teil. Nun lese ich den zweiten Teil und komme seit einer Woche über die Seite 100 nicht hinaus. Ich kann einfach der Geschichte nicht ganz folgen. Wo und in welcher Zeit sind Cloe und Cheftu? Wer sind all diese anderen Charaktere und was haben sie für eine Bedeutung? Was ist mir Ra-Em in der Jetztzeit passiert? Was soll das alles? Kann ich die Geschichte nicht verstehen. Ich verliere bei Sybilla und Chloe auch den Überblick, wer gerade wer ist. Vielleicht schaffe ich es ja, mal bis zum Schluss zu lesen. Erst dann kann ich entscheiden, ob diese Buchserie weiterverfolge. Kompliment an Stefanie für ihre Top Rezension. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es ist die Fortsetzung des Romanes "Die Prophetin von Luxor", welches ich mit großer Freude gelesen habe.
Also konnte ich es kaum erwarten, dieses Buch zu lesen. Ich hätte es lassen sollen. Rezensionen über dieses Buch hätten mich eigentlich warnen müssen. Allerdings wollte ich es nicht wahr haben.
"Die Seherin von Knossos" ist das schlechteste Buch, welches ich seit Jahren gelesen, bzw. nach 200 Seiten in die Ecke geworfen habe.
Es ist kaum vorstellbar, dass die selbe Schriftstellerin, die "Die Prophetin von Luxor" geschrieben hat, dieses Gestammel ersonnen haben soll.
Es ist fast so, als ob eine Schulklasse dieses Buch verfasst hat, jeder Schüler mit seinen eigenen Protagonisten und jeweils einer eigenen Handlung. Auch beim besten Willen konnte ich keinen roten Faden erkennen, die vielen Menschen, die im Roman vorkommen, nicht voneinander unterscheiden. Keiner hat einen Charakter und der Schwachsinn kennt keine Grenzen.

Das Buch ist sein Geld nicht wert und sollte vom Markt verbannt werden!!!!

Unnötig zu erwähnen, dass ich auch die anderen Bände, die noch folgen, in die Mülltonne werfen werde.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich war ja schon soooooooo.... gespannt auf den 2. Teil der zu erwartenden Trilogie. Hatte mir das Buch extra hier bei Amazon vorbestellt, damit ich das Erscheinen ja nicht verpasse. Den ersten Teil hatte ich ja echt verschlungen, selten so ein tolles Buch gelesen. Ich hab also voller Begeisterung mit der "Seherin" angefangen - was für eine Enttäuschung. Irgendwie war mir das alles zu verworren (hier vermisste ich schmerzlich eine Übersicht über die Personen, nach dem Motto: "Wer war doch gleich noch mal Nestor ?????????"). Ich konnte gar nicht glauben das das die gleiche Authorin sein sollte und blickte ungläubig auf den Buchtitel. Doch nachdem ich mich tapfer durch das erste Drittel durchgekämpft hatte, nachdem sich Chloe und Cheftu dann doch endlich (!!!) wiedergefunden hatten und auch erkannt hatten, wurde die Story besser. Klarere Handlung, Spannung ansteigend doch ziemlich vorhersehbar. Das letzte Drittel hab ich in einer Lesenacht "gefressen". Das war dann echt megaspannend. Für empfindlicherere Naturen oder Leser mit einer starken visuellen Vorstellungskraft ist diese Story nicht als Bettlektüre zu empfehlen (mein Teddybär hat einige blaue Flecken davongetragen) sondern nur am Tag zu lesen (Kanibalismus & Co.). Fazit: Ich geb der Authorin noch eine Chance und warte gespannt auf den 3. Teil. Doch diesen bitte, bitte mit Personenverzeichnis.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden