Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen (Sadie Scott 3) von [Dicken, Dania]
Anzeige für Kindle-App

Die Seele des Bösen - Blutiges Wiedersehen (Sadie Scott 3) Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
Buch 3 von 10 in Sadie Scott (Reihe in 10 Bänden)

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Länge: 272 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als er eine blutige Spur in ihrem Heimatort Waterford hinterlässt, ist FBI-Agentin Sadie klar, dass ihr Vater auf der Suche nach ihr ist. Ihre Kollegen vom FBI unterstützen sie bei der Suche nach dem flüchtigen Mörder, denn solange der Oregon Strangler auf freiem Fuß ist, schwebt Sadie in Lebensgefahr.
Allerdings ist er den Ermittlern immer einen Schritt voraus und hinterlässt auf seiner Flucht eine Spur von Leichen. Mit der Unterstützung ihres Freundes Matt stellt Sadie sich dem Schrecken ihrer Vergangenheit, um ihren Vater zu finden, bevor er sie findet.
Eine vergebliche Hoffnung …

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit der Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema. 2014 hat sie ihre ersten Psychothriller und Fantasyromane im Selfpublishing veröffentlicht; ab Herbst 2016 erscheint die Profiler-Reihe bei Bastei Lübbe. Aktuelle Informationen: http://www.blog-und-stift.de

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1496 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 272 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01A3MFFD6
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #26.709 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)
  • Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?


  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Mittlerweile bin ich schon bei Band 3 angelangt. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Sie schreckt nicht davor zurück blutige und schlimme Szenen auch so darzustellen, wie sich tatsächlich abspielen. Die ganze Geschichte über hatte ich das Gefühl, dass ich mitten im Geschehen bin und Sadie über die Schulter schaue.

Sadie ist eine starke junge Polizistin, die gerne mit ihrer Vergangenheit abschließen würde. Allerdings wird das immer wieder verhindert, da ihr Vater immer wieder in ihr Leben tritt. Sadie ist eine tolle Persönlichkeit, die ich seit dem ersten Band gerne begleite. Ich mag ihre Art und ihre Klugheit, wie sie an die Fälle, die sie lösen soll, herangeht. An ihrer Seite steht Matt, den sie schnell lieben gelernt hatte. Auch Matt mag ich sehr gerne, denn er ergänzt Sadie und ist immer für sie da.

Wie gewohnt gibt es eine Rückblende. Diesmal aus Sadies Vergangenheit, die dem Leser zeigt, wie die Verhältnisse bei ihr zu Hause waren. Mir gefallen diese Rückblenden sehr gut, denn dadurch werden einige Fragen geklärt und sie sind spannend zu lesen. Und genauso spannend, wie das Buch beginnt, geht es weiter. Sadie muss sich ihrer Vergangenheit auf wirklich harte Weise stellen und wer den Vorgängerband kennt weiß, dass es nicht einfach für sie werden wird. Und so war es dann auch. Ich konnte wieder mit Sadie mitfiebern und diesmal noch mehr, als zuvor. Die Autorin konnte das ganze Buch über den Spannungsbogen aufrecht erhalten, was überwiegend auf den unberechenbaren und unvorhersehbaren Handlungen der Charaktere basiert.

Ich bin auf jeden Fall begeistert und freue mich auf den nächsten Teil. Was muss Sadie dieses Mal durchleben?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Sadie Scott lebt im Zeugenschutzprogramm seit ihrer Kindheit - ihr Vater wurde als Serienmörder verurteilt und hat sie mit dem Tode bedroht. Das Trauma ihrer Jugend ist die Frage, wieviel von den Eigenschaften dieses Vaters, den sie bei der Ermordung von Mutter, Schwester und Bruder beobachten musste, in ihr steckt – ebenso wie die panische Angst vor der Reaktion derer, die die Wahrheit über sie, die als Kim Foster geboren wurde, erfahren. Diese emotionale Komponente verlässt uns das gesamte Buch nicht, sie wird sehr nachvollziehbar herausgearbeitet.
Dennoch und gerade deshalb hat Sadie sich für eine Karriere als Gesetzeshüterin entschieden und es bis zum FBI geschafft. Die Handlung setzt ein mit dem Ausbruch von Sadies Vater. Es folgt der Moment, vor dem Sadie stets Angst hatte – ihre Kollegen müssen erfahren, dass der psychopathische Serienmörder und Vergewaltiger Rick Foster ihr Vater ist – und auf der Jagd, nach ihr. Er hat bereits seine blutigen Spuren hinterlassen.

Sadie steht jetzt vor der Herausforderung, sich wieder mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen, um sicherzustellen, dass ihr Vater nicht auch ihre Gegenwart und Zukunft dominiert. Da er es versteht, dort zu morden und zu verletzen, wo es seine Tochter ganz persönlich trifft, bleibt es das gesamte Buch hindurch ihre Herausforderung, diesem Druck standzuhalten – die Ermittler wollen gerade ihre persönlichen Kenntnisse und ihre persönliche Beziehung nutzen, um Rick Foster wieder aus dem Verkehr zu ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Als Leser der ersten beiden Teile muss man wissen, hatte man zu diesem mit einem bösen Cliff-Hanger zu arbeiten. Der nun aufgelöst wurde. Mir als Leserin jedoch hat das sehr viele Gefühle aufgewirbelt und so hab ich mit Spannung die Suche nach dem Oregon Strangler verfolgt. Zeitgleich geht diese Suche aber auch tiefer in Sadies Vergangenheit, denn er ist schließlich ihr Vater.
Und so stelle sich mir als Leserin und auch Sadie immer wieder dieser schmale Grad zwischen früherer Liebe in der Kindheit (schön dargestellt durch Rückblenden) und dem jetzigen abgrundtiefen Hass gegenüber dem Strangler als Person.
Die Ermittlerarbeit um diesen Fall herum, kam mir teilweise etwas zu kurz. Dennoch wurde sehr tief in die Psyche dieses einen Menschen geblickt und Zusammenhänge hergestellt die erschreckend sind.
"Ich habe meine Kinder umgebracht weil sie mir lästig waren" war dieser eine Satz der durchweg durch diesen dritten Teil einfach alles so surreal erschienen ließ. Und dadurch auch dem Leser das Gefühl gab Sadie ein bisschen besser zu verstehen, obwohl sie immer noch nicht mein Liebling ist...
Die Spannung wird in diesem Teil finde ich nicht durch spektakuläre filmreife Szenen erzeugt, sondern durch die Sorge der Personen im Buch, durch die Überlegungen von Sadie's Kollegen und auch den Rückblenden in denen gezeigt wird zu was Rick Foster eigentlich fähig ist und in denen man selbst Anhaltspunkte sucht, wieso er vielleicht so ist wie er ist.

Durch dieses gut dargestellte Profil wird dieser Teil für mich zu einem Page-Turner und ich hab ihn sehr gern gelesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover