Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2015
Das Buch ist absolut super. Sehr gut geschrieben, mit sehr viel Hintergrundinformation über Tomte, das Leben auf Tour und zum Teil zu den besuchten Orten und anderen Bands/Musikern. Der Autor hat sich hier sehr viel Mühe gegeben, sich nicht nur auf die Konzerte und Band zu beschrenken, was super ist. Das Lesen macht sehr viel Spaß und es fühlt sich oft so an, als wäre man selbst mit dabei. Man merkt, dass der Autor genauso Teil der Tour war, wie die Band, was dem Buch sehr viel Empathie verleiht. Das beste Buch, das ich im letzten Jahr gelesen habe! Sehr zu empfehlen für alle, die sich für Tomte oder generell für das Leben von Musikern auf Tour interessieren.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2006
Wer bereits alle John-Lennon-Biografien im Schrank hat, dem kann man wohl kaum noch etwas über Rock'n Roll erzählen. Aber zum Glück gibt es auch Leute, deren Plattensammlung nicht bei 1980 stehen geblieben ist. Denen sollte der Name "Tomte" geläufig sein.
- - - - - -
Sven Regener (Element of Crime) schreibt im Bandinfo:
"Ich sah neulich einen Dokumentarfilm über Kanalarbeiter, und einer von ihnen erzählte, dass sie Neulingen an ihrem ersten Arbeitstag immer einen Schubs geben, damit sie einmal richtig in der Jauche landen. "Damit die das gleich hinter sich haben", sagte er zufrieden, und ich fand, der Mann hatte recht damit.
Wir von Element of Crime haben es, wenn auch ohne Absicht, mit TOMTE ganz genauso gemacht, als wir sie 2002 in Kiel als Vorgruppe mit den Worten "Viel Glück, Jungs" auf die Bühne schubsten. Sie bekamen gleich die ganze Packung, "aufhören!", "haut ab!", "buh", "wer seid ihr denn?!", usw., das volle Programm. Danach wurden sie die ganze Tournee hindurch mit jedem Gig besser, es war, als sähe man der mehrjährigen Entwicklung einer ohnehin schon genialen Band im Zeitraffer zu, und am Ende hatten wir und das Publikum die Münder offen, nicht aber mehr die Jungs von TOMTE, wenn sie von der Bühne kamen. (...)"
- - - - - -
Im Februar 2006 erscheint das dringend erwartete neue Album "BUCHSTABEN ÜBER DER STADT" und bald darauf Benders Buch über die Band.
Dieses Buch handelt von drei Jahren Tomte, einer Handvoll seltsamer Gestalten im nicht immer so glamourösen Musikzirkus und von Tausenden Autobahnkilometern. Der Tourbus ist ein Paralleluniversum, weit weg von der normalen Welt...
Was passiert, nachdem die Backline von der Bühne geschoben wurde? Wo sind die besten Plätze im Nightliner? Warum findet man im Matsch eines Festivals ausgerechnet David Bowies Backstage-Ausweis? Wieso verfügen Hotelfernseher fast nie über einen passenden Anschluss zur Playstation? Wer braucht sein Handy dringender - Thees oder der Hund Marie? Was bedeutet es, unterwegs Freunde zu treffen oder dabei zu haben? Was hält überhaupt eine gute Freundschaft aus? Und was hat das alles mit Musik zu tun? Sex & Drugs & Rock'n Roll war einmal. Heutzutage heißt das eher Burnout & Bier & zumGlückmiteigenemLabel.
Was nicht bedeutet, dass die wirklich Gänsehaut-machenden Momente fehlen.
Hilmar Bender hat sich zunächst aus Freundschaft und Neugier, bald aus Freundschaft und als Merchandiser mit in den Bus gesetzt. Die Idee, seine Reise-Protokolle in Buchform zu bringen, kam ihm wohl erst Hunderttausend Weblog-Einträge später. Tomte-Frontmann Thees Uhlmann ist ja selbst ein wortgewaltiger Autor. Es war also nicht grade einfach, so einem besonderen Charakter hinterherzuschreiben. Aber eine schöne Chance. Nicht nur für Tomte-Fans, daran teilhaben zu können...
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2009
Die Schönheit der Chance,
dass wir unser Leben lieben so spät es auch ist,
das ist nicht die Sonne die untergeht,
sondern die Erde die sich dreht.

...singen Tomte im gleichnamigen Lied.
Tage mit Tomte auf Tour lädt ein, nimmt mit, Finger raus, Daumen hoch, per Anhalter durch Deutschland und deutsche Lexika. Kaum eine deutsche Band hat Worte derart eindringlich auf die sprichwörtliche Galdwaage gelegt, selten hört man eine Band, die Indie auf dem T-Shirt und in den Haarspitzen trägt, so ehrlich über Leben und Liebe singen.
Soviel also zur Band: eine wunderbare, deutsche Kapelle.

Nun zu anderen Seiten:
Hilmar Bender war dabei, er scheint einer der Gang zu sein, teilt nicht nur das Zimmer mit Tomte, sondern auch die Lust am Leben, Lachen, den Spass am Unsinn, die Liebe zu den Worten. Bender schreibt ehrlich, d.h. nicht enthüllend und d.h. doch, mit einem grossen, breiten Grinsen, da nimmt sich keiner zu ernst und das ist doch schon mal was!
Tage mit Tomte auf Tour erlaubt Einblicke vor und hinter die Kulissen, vor und hinter den T-Shirt-Stand, vom Hotelzimmer in den Bus, hier eine Flasche Roten, da ein brühwarmes Bier, Tage und Wochen mit einer Band, mit der man selbst gern auf Tour wäre; man will mit Bender tauschen.

Man lacht, man sagt "Aha" und "Ach so" und vielleicht auch "Oha", man sehnt sich der neuen Tour entgegen und lässt Thees & co. noch einmal einige Runden im heimischen Player laufen.
Thees Uhlamnn selbst verfasste die gleichsam wundervollen Tocotronic Tourtagebücher; schön, dass ihm und seiner Kapelle Gleiches zuteil wird!
Heuereka, wunderbar!
Ein durchweg sich lohnender und unterhaltsamer, ehrlicher Tourmitschnitt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2015
Tolles Buch, super Band! Wirklich toll geschrieben, sodass es sich in einem guten Fluß lesen lässt. Wenn man die Band und Thees Uhlmann mag, ein absolutes Muss zum Kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2007
Die schönheit der chance.wer tomte kennt weis genau das der titel zu einem gleichnamigen Lied vom Album Hinter all diesen Fenstern gehört.
Geschrieben von Hilmar Bender, ein sehr guter freund der band. kaum einer kennt diese rampenschweine sogut wie er.keiner wäre besser gewesen dies buch zu schreiben.Hilmat hat das glück/pech mit thees uhlmann während der touren das zimmer zu teilen,glück weil es sich doch jeder wünschen würde mit diesem mann das zimmer zu teilen und pech weil in thees zimmern immer das meiste los it während der tour.

Sex drugs and rock'n roll, das heist ohne sex und ohne drugs.
es mag sein dass dieses buch für manche langweilig erscheint,weil nicht jeden tag etwas spektkuläres passiert,aber wenn touren so is wöllte ich nie wieder was anderes machen.

ein buch das einen unsagbar großen einblick in das leben einer band gewährt, dass man hofft dass die seiten die einem zwischen den finger duchrutschen nie ein ende nehmen.

ein buch dass aus hilmars augen erzählt, der seine umwelt wie vom hochsitz aus beobachtet und dem auch die kleinen dinge auffallen.
es ist bemerkenswert dass herr bender nie übers ziel hinausgeschossen ist und sich zum beispiel nicht das kinderzimmer von thees hat zeigen lassen.

ein LYBE zur musik, eine LYBE zu den tönen...

es ist unglaublich wie schnell man das Buch gefressen hat.und wie lange man danach noch ins leere schaut um das war man gelesen zu realisieren und einzuordnen...

EIN GROßES DANKESCHÖN AN HILMAR BENDER FÜR DIESES UNSAGBAR GROßARTIGE BUCH

ein muss für jeden tomtefan
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2010
Mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen! Wenn man sogar das Glück hatte dabei gewesen zu sein, wird dieses Tagebuch fast zu einem eigenen. Aber auch, wenn man nicht bei den Konzerten war, so versteht es Hillu hervorragend die Stimmung einzufangen und man fühlt sich, als hätte man den Gig miterlebt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2011
Großartig geschrieben, mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Humor, absolut lesenswert und nur schwer aus der Hand zu legen - nicht nur für Fans der Band und Liebhaber der Indie-Szene! Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2006
Es ist unglaublich. Ich habe dieses Ereignis herbeigesehnt. Ein Blick hinter die Kulissen vom Tomte, geschrieben mit einer unglaublichen Nähe, das man direkt das Gefühl zu haben scheint dabei gewesen zu sein. Ich will dem Autor danken und dem Mensch der dieses Werk vorgeschlagen hat. Die Mühe hat sich gelohnt. Obwohl es sicherlich keine Mühe macht ein Zimmer mit Thees Uhlmann zu teilen! Nach den knapp 50 gelesenen Seiten bisher bin ich überschwänglich vor Freude dieses Werk mein eigen zu nennen. Ich schreibe hier nicht über den Inhalt, der ohnehin im Titel schon erwähnt wird, aber es steckt aus meiner Sicht vielmehr dahinter . . . Es hat auch nichts mit "Mäuschen spielen" oder mit "durch das Schlüsselloch zu schauen" zu tun, man ist ein Teil davon, ein Teil der Band, auf ihre Reise durch die Konzertorte, teils, weil man auf den Konzerten dabei war, teils aber auch weil einem der Autor das Gefühl gibt neben Thees und den anderen zu stehen, mit ihnen ein lauwarmes Bier vernichtet und gute Musik und tolle Konzerte zu geben. Fünf Sterne für "Tage mit Tomte auf Tour" - man sieht sich in Chemnitz, Erfurt und Leipzig . . .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Ein Buch ist für "Tomte" Fans. Es beschreibt die Band auf Tour. Mir hat es gefallen, aber ich denke eher etwas für Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden