Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Schrift: Verdeutscht ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von buch_duska
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Original in Folie verpackt! Schneller Versand im Luftpolsterumschlag!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Schrift: Verdeutscht von Martin Buber gemeinsam mit Franz Rosenzweig - Mit Bildern von Marc Chagall Gebundene Ausgabe – Oktober 2007

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Oktober 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 128,00
EUR 128,00 EUR 99,95
61 neu ab EUR 128,00 3 gebraucht ab EUR 99,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Schrift: Verdeutscht von Martin Buber gemeinsam mit Franz Rosenzweig - Mit Bildern von Marc Chagall
  • +
  • Hundert chassidische Geschichten
  • +
  • Ich und Du (Reclams Universal-Bibliothek)
Gesamtpreis: EUR 141,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die ganze poetische Wucht des biblischen Wortes ist hier spürbar und erfahrbar." (Publik-Forum)

"Martin Buber hat zusammen mit Franz Rosenzweig der deutschen Sprache das edelste Geschenk gemacht, eine Neuübersetzung des Alten Testaments." (Hermann Hesse)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Buber (1878–1965), Religionsforscher, Religionsphilosoph und Schriftsteller, war eine der führenden Persönlichkeiten des Judentums im 20. Jahrhundert und ein Vorreiter des jüdisch-christlichen Dialogs.
Geboren in Wien, aufgewachsen in Lemberg, studierte er Philosophie, Germanistik, Kunstgeschichte und Psychologie in Wien, Berlin, Leipzig und Zürich. 1924-1933 war er Professor für Allgemeine Religionswissenschaft in Frankfurt a.M. Buber, der sich früh dem Zionismus angeschlossen hatte, wanderte 1938 nach Palästina aus und lehrte an der Hebräischen Universität von Jerusalem Sozialphilosophie. Nach dem 2. Weltkrieg war er einer der wenigen ehemals deutschen Juden, die in der Öffentlichkeit wieder eine Brücke zu Deutschland zu schlagen versuchten. 1953 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Chrigu am 31. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Die Bibelübersetzung ist etwas gewöhnungsbedürftig, und man muss sich richtig Zeit nehmen beim Lesen. Sie ist aber in jedem Fall grandios für jeden, der sich mit der Bibel, ohne die Ursprachen verstehen zu können, beschäftigen will und eine unglaubliche Bereicherung.
Hier waren Übersetzer am Werk, deren Muttersprache das hebräische war, und die so einen viel besseres Verständnis des Sinnes des Textes haben,
und diesen entsprechend verdeutlichen können. Genau das macht den Unterschied.
Für jeden nur empfehlenswert.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die Art und Weise der Übersetzung der Tenach (oder auch Alte Testament) muss einem Zusagen oder nicht und soll hier nicht bewertet werden. Das ist Geschmackssache.

Die Verarbeitung ist Top, und die typographische Gestaltung der einzelnen Seiten überzeugt. Sie ist wie eine gute Typographie. Sie unterstützt das Lesen und den Inhalt und drängt sich nicht in den Vordergrund.
Die Seiten mit den Bildern unterscheiden sich nicht von denen mit dem Text, was ich auch als sehr gut Empfinde, da es mir nicht zusagt, wenn in Büchern Bilderseiten immer auf glänzendem und Text auf rauem Papier gedruckt ist um Geld zu sparen.

Ja, es ist kein Bilderbuch. Allerdings habe ich dennoch mehr Bilder erwartet. Dafür würde ich eigenltich nur einen halben Punkt abziehen und keinen ganzen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Eine sehr verständliche Übertragung der Tora ins Deutsche, die einen Einblick in die Harmonie und Vielfalt der hebräischen Sprache erkennbar macht. Aufgrund der Schönheit der Aufmachung leider als Arbeitsbuch nicht geeignet. Es wäre schade, dort hinein persönliche Bemerkungen zu schreiben.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Aufmachung:
Das Buch ist sehr gediegen aufgemacht. Dickes hochwertiges Papier in sehr großem Format in sorgfältig verarbeitetem Schuber.
Die Drucke der Chagall-Bilder sind sehr schön.
Inhalt:
Das Bemühen, den hebräischen Sinn der Texte möglichst sinngemäß wiederzugeben, ist deutlich erkennbar. Eine sehr gute Kenntnis der deutschen Sprache, auch älterer Ausdrücke ist notwendig, um den Text richtig zu verstehen. Man merkt, dass die Übersetzung schon ca. 80 Jahre zurückliegt. Jungen Menschen die nur in der Gegenwartssprache daheim sind, werden sich viele Formulierungen nicht erschließen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Es ist nicht immer einfach, Martin Bubers Übersetzung vom Hebräischen ins Deutsche zu lesen, da er meist versuchte,
die Syntax dieser Sprache in etwa rüberzubringen. Es erschließt sich aber häufig ein Bild, wie bzw. was da den ersten
Empfängern der göttlichen Botschaft übermittelt wurde. So kann man doch manch "schiefes Bild", das sich durch die
eine oder andere Fehlübersetzung bei uns Christen eingestellt hat, für sich revidieren und dies führt zu einer tieferen
Gotteserkenntnis; unter Gebet und Führung des Heiligen Geistes. Beachtet man, was beim Bibelstudium ja unerlässlich ist,
den Kontext in vielen Aussagen, dann leuchtet ein neues Verständnis des Göttlichen Bundes mit Israel, aber auch mit allen
anderen Menschen, die Willens sind, aus der Vergangenheit zu uns herauf.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden