Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Schock-Strategie: Der... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Ihre Bücher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Top-Zustand
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus Taschenbuch – 1. Januar 2009

4.5 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 5,55
63 neu ab EUR 12,95 17 gebraucht ab EUR 5,55

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Schock-Strategie: Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus
  • +
  • No Logo!: Der Kampf der Global Players um Marktmacht - Ein Spiel mit vielen Verlierern und wenigen Gewinnern
  • +
  • Die Entscheidung: Kapitalismus vs. Klima
Gesamtpreis: EUR 52,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Naomi Klein, eine der profiliertesten Intellektuellen unserer Zeit, ist die Autorin des internationalen Bestsellers ›No Logo!‹. Ihr Manifest gegen einen zügellosen Kapitalismus und die scheinbare Allmacht globaler Marken wurde innerhalb kürzester Zeit in 28 Sprachen übersetzt und von der »New York Times« die »Bibel einer Bewegung« genannt. Ihr Buch ›Die Schock-Strategie‹ wurde in über 30 Ländern der Welt als eines der wichtigsten Bücher des Jahrzehnts gefeiert. Naomi Klein war u. a. Miliband Fellow an der London School of Economics und hält einen Ehrendoktortitel für Zivilrecht des University of King’s College in Neuschottland. Sie schreibt und berichtet regelmäßig für große Sender und Zeitungen wie CNN, BBC, »The Los Angeles Times«, »The Washington Post«, RAI, CBC und andere. Naomi Klein lebt in Kanada.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
"Market Fundamentalism is dead", sagte der Wirtschaftsnobelpreisträger und ehemalige Weltbank- Ökonom Joseph Stiglitz kurz nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers im September 2008. Dass die in weiten Teilen zutiefst irrationale und anti- empirische neoliberale Ideologie auf dem Weg dahin einiges an Unheil und menschlichem Leid verursacht haben muss, ist nach über drei Jahrzehnten weltweiter Vorherrschaft des Paradigmas/Dogmas zwangsläufig.

Angesichts der oftmals schlichtweg absurden Thesen der Neoliberalen (man denke nur an den Nobelpreisträger (!) Edward C. Prescott der allen Ernstes behauptet, Arbeitslose seien vor allem deshalb arbeitslos, weil sie es eben sein wollen) kommen im post- lehmanschen Zeitalter viele nicht umhin erstaunt zu fragen: Wie konnte dies geschehen? Wie konnte sich der Voodoo- Katechismus der neoliberalen Turbokapitalisten über drei Jahrzehnte lang als allenthalben anerkanntes Wirtschaftsmodell durchsetzen? Gab es keine Warnzeichen?

Naomi Klein zeigt auf, wo diese Warnungen zu hören waren, und warum sie ignoriert wurden. Der Grund dafür ist so einfach und einleuchtend wie schlüssig: Er liegt, wenig überraschend, in den Interessen der reichen Elite. Genau diese war es nämlich, die stets als einzige davon profitierte, wie der Neoliberalismus in neoimperialistischer Manier, Land für Land in die Katastrophe stürzte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein wichtiges Werk das hilft viele Fehlentwicklungen auf dem Wirtschaftssektor in den letzten Jahrzehnten zu begreifen. Umfassend und klar wird dargelegt dass der von der Großindustrie mit viel Geld und Lobbyarbeit gesponsorte Chicago-Kapitalismus nur den Großkonzernen und ihren Helfershelfern dient.
Viele werden ärmer, der Mittelstand vernichtet, wenige immer reicher. Dies ist der rote Faden der sich durch die Beratertätigkeit der Milton-Friedman-Schüler über Argentinien, Chile, Südafrika, Polen, Russland, Großbritannien etc. zieht.
Erstaunlich auch wie viele Milton Friedman Boys in Schlüßelpositionen der Wirtschaft sitzen (Zentralbanken, Ministerien). Tipp an alle karrieregeilen Managertypen: studiert in Chicago!
Ludwig Erhards Politik des Wohlstandes für alle, in den fünfziger Jahren Garant für Wohlstand und Fortschritt in der BRD, würde heute von den Lobbyisten des Großkapitals als sozialistisch und unannehmbar diskreditiert werden.

Das Werk von Naomi Klein ist auf weiten Strecken erschütternd. Wie viel Not und Elend wurde doch über die Menschheit wegen der unersättlichen Raffgier einer Minderheit gebracht.
Das letzte Kapitel schildert positive Entwicklungen So ist es den Staaten Lateinamerikas gelungen sich von der Weltbank und dem Internationalen Währungsfond zu befreien.
Viele der geschilderten Aspekte wurden bei uns in der Meanstream-Presse völlig verzerrt oder gar nicht wiedergegeben.
Das Buch ist daher auch ein Lehrstück dafür, dass der kritische aufgeklärte Bürger, wenn er rational und politisch verantwortlich entscheiden will neben Fernsehen und Zeitungen andere Informationsquellen nutzen sollte ' wie eben dieses Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dr. Milton Friedman (1912-2006), Professor für Wirtschaftswissenschaften und Nobelpreisträger, gedachte sein Fachgebiet zu revolutionieren, indem er eine freie Markwirtschaft ohne z.B. staatliche Regulierungen und ohne Handelsbarrieren selbst unter Billigung von Schocktherapien durchsetzen wollte.
In dem glänzend recherchierten Buch berichtet die Autorin Naomi Klein von dem realen Ergebnis der Friedmanschen Theorie in südamerikanischen Staaten, in Russland, in Südafrika oder im Irak. Es wird die wirtschaftliche Entwicklung ab 1973 bis zu Beginn dieses Jahrhunderts eingehend beschrieben. Die Darstellung zeichnet erschreckende Tatsachen auf, die selbst einem politisch interessierten Menschen, der diesen Zeitraum von 3 Jahrzenten miterlebt hat, nicht bekannt sind.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Psychiater Cameron muß ein krankes Hirn gehabt haben. Er versuchte, Psychisch Kranken zu "helfen", indem er Sie immer und immer wieder mit Elektroschocks malträtierte. Und wenn das gewünschte Ergebnis der Gesundung nicht eintrat, hieß das für Ihn, daß er seine Patienten so lange weiterschocken mußte, bis sie eben doch mal durch seine Methode gesund werden würden. Erfolg hatte er damit nicht, aber das CIA wußte bald, wie man Menschen effektiv foltern konnte.

Eine ähnliche Vorstellung von der Befreiung der Welt hatte ein Wirtschaftswissenschaftler namens Milton Friedman. Auch dieser und seine Anhänger, die sogenannten "Chicago Boys", versuchten in der Vergangenheit immer wieder, Länder mithilfe von militärischen wie ökonomischen Schocks mit der Idee des sogenannten freien Marktes zwangszubeglücken, ob diese das nun wollten oder nicht. Daß der Großteil der Bevölkerung sich gar nicht befreit fühlte, sondern der Verelendung anheimfiel bzw. ehemals wohlhabende Gesellschaften auf einen Dritte-Welt-Status geschockt wurden, interessierte den verblendeten Hohepriester des Marktfundamentalismus genausowenig wie Schreie der Gefolterten oder die anderen, die entweder verhungerten oder sich in ihrer Verzweiflung selbst umbrachten.

Die Vorgehensweise war dabei immer ähnlich: Provozierte man am Anfang noch mit einem Militärputsch und anschließendem Regierungsterror eine Staatskrise, hatten die Chicago Boys später auch den IWF und die Weltbank gekapert, um immer weiter neue Krisen zu produzieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen