Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Schere im Bauch: Myst... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Schere im Bauch: Mysterien der Medizin Taschenbuch – 3. Mai 2010

4.6 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 3,21
59 neu ab EUR 9,95 12 gebraucht ab EUR 3,21

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Schere im Bauch: Mysterien der Medizin
  • +
  • Wenn Fehler Leben kosten: Fallgeschichten aus der Chirurgie
  • +
  • Sterblich sein: Was am Ende wirklich zählt
Gesamtpreis: EUR 39,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Jeder Mediziner erlebt Dinge, die sich der normale Sterbliche nicht im Traum vorstellen kann. Es geht um Leben und Tod, Entscheidungen werden intuitiv getroffen und führen zu ernsthaften Komplikationen oder wundersamen Heilungen. Das medizinische Wissen wächst, ebenso der Druck auf den einzelnen Arzt, fachlich immer auf der Höhe der Zeit zu sein; von der fast schon perversen Arbeitsbelastung im Klinik- oder Praxisalltag ganz zu schweigen. Ein Teufelskreis aus Selbstüberschätzung und Überforderung, der unweigerlich zum Zusammenbruch führt? Nicht unbedingt, es gibt Kompensationsmöglichkeiten. Sie können Extremsport treiben. Ihre Familie quälen. Innerlich kündigen. Oder sich alles von der Seele schreiben, so wie es der amerikanische Chirurg Atul Gawande in seinem Buch Die Schere im Bauch getan hat.

Sie brauchen dazu natürlich etwas Erfahrung. Reichern Sie die Beschreibung an mit philosophischen Gedanken. Nützlich sind Erklärungen medizinischer Termini und ärztlicher Rituale. Krönung ist die Selbstkritik, die jeden Leser, Laien genau so wie Kollegen aufhorchen lässt. Im Prinzip also ganz einfach. Das Ganze hat definitiv therapeutischen Wert, die Selbstreflexion ist unerlässlich, wenn Sie im Medizinbetrieb Mensch bleiben wollen.

Die Schere im Bauch enthält alle diese Elemente. Wir lesen von Patienten, die nach Anfängerfehlern sterben. Wir zittern mit, wenn Gawande von seinem ersten chirurgischen Schnitt berichtet. Wir bedauern die Kranken, die als Übungsobjekte für junge Assistenzärzte herhalten müssen. Wir freuen uns mit der Patientin, die zum Sterben nach Hause entlassen wurde und sich ein Jahr später bester Gesundheit erfreut. Und am Ende hält es uns kaum im Lesesessel, wenn Atul Gawande beschreibt, wie er inmitten der Routinearbeit einen Fall nekrotisierender Fasziitis zu erkennen glaubt (das ist die seltene, tödliche Krankheit, bei der laut Bild-Zeitung "Fleisch fressende Killerbakterien" angreifen) und dieser Verdacht sich tatsächlich bestätigt. Danach geschieht schier Unglaubliches, das hier nicht verraten sei.

Gawande schildert die harte Realität. Das Buch atmet Authentizität, es stellt deshalb jede noch so gut gemachte Fiktion in den Schatten. Michael Crichtons Vorlage zu Emergency Room nicht unähnlich, ist Die Schere im Bauch jedoch weniger massenkompatibel, weil exakter und passagenweise auch verstörend. Die spürbar optimistische Grundeinstellung bildet aber einen wohltuenden Kontrast zu düsteren Klassikern wie House of God.

Dies ist ein packendes, ein aufrüttelndes Buch, das man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. An alle Ärzte und solche, die es werden wollen: Lesen Sie es! Und wenn Sie es sich zutrauen: Schreiben Sie selbst! Zeichnen Sie aus Ihrer Perspektive ein menschliches Abbild der Ärzteschaft, so wie Gawande es hier für die Chirurgen tut. Überlassen Sie das nicht den Medien auf deren Suche nach Sensationen und Ärztepfusch. Es lohnt sich immer! --Philipp-R. Schulz -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Gawande schreibt präzise wie ein Skalpell und analysiert mit Röntgenblick - jedes seiner Fallbeispiele aus dem Krankenhaus ist ein Thriller en miniature." (Time Magazine)

"Authentisch und eindringlich - Atul Gawande reicht im Medizinjournalismus keiner das Wasser." (New York Times Book Review)

"Unglaubliche Geschichten - Gawande ist der Erneuerer des Medizinjournalismus." (The Boston Globe)

"Ob Gawande ein begnadeter Chirurg ist, kann ich nicht beurteilen - ich nehme es aber an -, ganz sicher ist er ein begnadeter Autor ... Mit lebhafter Eindringlichkeit und entwaffnender Aufrichtigkeit beschreibt er den schmalen Grat zwischen medizinischer Routine und menschlicher Katastrophe." (Bill Bryson)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
'Einzugestehen, dass man etwas nicht weiß, ist Wissen.'
Konfuzius

Ärzte sind keine unfehlbaren Götter in Weiß. Ein beeindruckendes Buch darüber hat der amerikanische Chirurg Atul Gawande geschrieben. Eingeteilt ist dieses Buch in drei Bereiche:
- Fehlbarkeit
- Mysterien der Medizin
- Ungewissheit

Im ersten Teil geht es vor allem um die medizinische Ausbildung, ausgehend von den Erfahrungen des Autors. Wie erwirbt man die notwendigen Fähigkeiten? Geschick und Selbstvertrauen kommen mit der Erfahrung. Nicht alles funktioniert auf Anhieb. Dies musste auch der Autor erleben. Üben, üben, üben ... ist angesagt. Und so verwundert es auch nicht, dass der Wille dran zu bleiben und Beharrlichkeit eine wichtige Rolle spielen. Und wenn Fehler passieren, wie kann man sie vermeiden? Wie kann man die Fehlerquote reduzieren? Ist Spezialisierung sinnvoll? Wie oft führt uns die Intuition in die Irre? Andererseits gibt es weiter hinten im Buch auch ein Beispiel, wo die Intuition ihm, dem Autor, geholfen hat einer Patientin mit einer sehr seltenen Krankheit zu helfen. Atul Gawande wägt den Einsatz von Computerprogrammen ab, und zeigt, dass sich Sorgfalt und Wachsamkeit in den winzigsten Details lohnen. Daneben spricht er auch die Fehlerkultur seines Berufsstandes an. Die Schwierigkeiten, dem Patienten gegenüber einen Fehler einzugestehen, und wie man dies aus juristischen Gründen formuliert: "Es tut mir leid, dass die Sache nicht so gut gelaufen ist, wie wir es uns erhofft haben." (81) Denn ein Geständnis wäre vor Gericht ein schlagkräftiger Beweis. Und wer setzt sich dem schon unnötig aus? Überhaupt beurteilt Gawande Gerichtsverfahren als "bemerkenswert wirkungsloses Mittel".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 19. September 2003
Format: Taschenbuch
Ich bin gerade dabei das Buch "Die Schere im Bauch" (auf engl. "Complications") zu lesen. Bis jetzt halte ich es für ein sehr gut geschriebendes Buch, welches auch dem Laien verständlich ist. Medizinische Begriffe wie "Vasektomie" oder "Tracheotomie" werden dem Leser verständlich erkärt. Auch die Problematik der Chirugen, die tagtäglich lebenswichtige Entscheidungen treffen, und deren Unsicherheit, wird angesprochen.
Insgesamt ein sehr gutes Buch wie ich finde.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch zeigt den Alltag in der Chirurgie in einer sehr offenen, pointierten Sprache.
Da ich mich in einem zweiten Leben vielleicht für den Arztberuf entschieden hätte, hat es mich sofort interessiert und nach dem Lesen kann ich sagen, meine Erwartungen übertroffen.
Wie rational und gleichzeitig menschlich der Arzt handelt wird gut dargestellt.
Absolut lesenswert für alle, die sich als Laien medizinisch interessieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von S. Verlaan am 17. Oktober 2010
Format: Taschenbuch
Der Autor trägt den Leser durch die Realitäten der heutigen modernen Medizin. Ohne Beschönigung, niemals altbacken oder arrogant beschreibt er die Probleme, die den jungen Arzt erwarten, wenn er im Kliniksalltag steht. Fast unbemerkt gibt er Ratschläge, wie man es -trotz aller Jugend und trotz aller Unsicherheit- besser machen kann.
Er ist ein unerbittlicher Streiter für Sorgfalt, Zuwendung und Einsatz. Die Seite des Patienten beleuchtet er auf ebenso einfühlsame Weise, indem er seine Familiengeschichte mit einfließen lässt.
Alles in Allem ein hervorragendes Buch, eine Pflichtlektüre für Krankenhausärzte, ein Manifest gegen die Gleichgültigkeit. Die beiden Folgebücher sind übrigens genauso lesenswert (Better, The Checklist Manifesto)
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Sehr viel nachvollziehbar,sehr fundierte Kritik und nicht aufreißerisch,prima
Hat den Berufsstand sehr gut beurteilt,gratuliere.Empfehle meinen Kollegen das Buch.Das Gute und das Schlechte am Arztberuf alles miterlebt
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden