Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Guter Zustand, lediglich leichte, gewöhnliche Gebrauchsspuren +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Rebellen vom Liang Shan Po, Teil 01 bis 03

4.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 34,99 EUR 5,89

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Produktinformation

  • Darsteller: Atsuo Nakamura, Sanae Tsuchida, Kei Sato, Isamu Nagato
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 18. Februar 2004
  • Produktionsjahr: 1977
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00018GW3U
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.848 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Teil 1-3 der Kult-Serie aus den 80ern Teil 1: Neun Dutzend Helden und ein Bösewicht Teil 2: Lebend ist noch niemand entkommen Teil 3: Die Liebe ist stärker als der Tod 1.000 Jahre ist es her, dass ein fernöstlicher "Robin Hood" sich für die Unterdrückten einsetzte und mit seinen treuen Gefährten gegen seinen Erzfeind, den tyrannischen Herrscher Ko Kiou antreten musste: Inmitten der Kriegswirren hat der raffgierige Ko Kiou auf seinen Beutezügen einen Tempel geschändet und dabei die Seelen von neun dutzend Freiheitskämpfern befreit - neuerwacht haben sich diese Ritter als Rebellen den Kaiser verbündet..."

VideoMarkt

Kao Chiu, Oberbefehlshaber der kaiserlichen Armee, ist ein Tyrann. Im China vor der ersten Jahrtausendwende lässt er viele angesehene Mitglieder der Bevölkerung in Straflager stecken. Darunter ist auch sein verdienter Offizier Lin Chung, dessen Frau Selbstmord begangen hatte, weil sie Chiu nicht zu Willen sein wollte. Lin hatte daraufhin versucht, Chiu zu töten. Nach mehreren Jahren gelingt ihm mit einigen Mitgefangenen die Flucht. Am Fluss Liang Shan Po stoßen sie auf weitere Geächtete, und gemeinsam beschließen die 108 Verfolgten, den Kampf gegen Kao Chiu und seine Truppen aufzunehmen.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ich möchte an dieser Stelle keine Inhaltsangabe zu den einzelnen Episoden der Serie schreiben. Für sinnvoller halte ich es, einen Überblick über die Pros und Cons dieser DVD-Reihe zu geben.
Die Rebellen vom Liang Shan Po gehören für mich zu den Kultserien der 80er, die auch mich in meiner Jugend begleitet haben. Damals bekam man in wöchentlicher Regelmäßigkeit - und dazu im Nachmittagsprogramm - fernöstliche Martial Arts feilgeboten, wenn Lin Chung, Hu San Yang und die anderen Rebellen dem bösen Intriganten Ko Kiu ein Schnippchen zu schlagen suchten. Mit zwölf Jahren hat mich dieses Kostüm- und Schwertspektakel schwer begeistert.
Wenn ich mir nun heute meine Helden von damals ansehe, muss ich schon etwas grinsen, denn verglichen mit heutigen Martial Arts Meisterwerken wie etwa Tiger and Dragon (ich weiß, ein hoher Maßstab) ist diese japanische TV-Produktion doch recht trashig. Die Kostüme und Ausstattungen, in der Regel in den Kritiken ziemlich gelobt (wieso, weiß ich nicht), sind, mal ganz ehrlich, zum Teil schon etwas billig, wie etwa die Plüschweste des Tigerjägers (der seltsamerweise ein Leopardenfellstirnband trägt), ganz zu schweigen von der sich immer wiederholenden Kulisse grauer Schotterhalden (die optisch wenig mit den nebelverhangenen chinesischen Gebirgsregionen gemein haben - aber im Steinbruch dreht's sich nun mal billiger), zuweilen angereichert mit ziemlich zweidimensionalen Matte-Paintings. Ebenso relativiert die in den späten 70ern und frühen 80ern anscheinend beliebte humoristische Synchronisation fremdsprachiger Filme, die auch hier den Helden flapsige, anachronistische Sprüche in den Mund legt, die Ernsthaftigkeit der Serie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 29. Februar 2004
Die Serie beschreibt den Kampf von Gut gegen Böse. Sie übt eine Faszination aus wie die Heldensagen oder die alten Star-Wars-Teile. Die Serie bietet grosse Gefühle, Dramatik, wunderbare Charaktere, eine spannende Geschichte und tolle Kampfszenen. Über manche Sendungen die ich als Kind oder Jugendlicher super fand kann ich heute nur noch lachen, aber hier find ich's heute immer noch genauso gut.
Die Figuren sind zwar überzeichnet (wie es sich für eine Heldensage gehört) aber gut gespielt, selbst die Nebenrollen. Die Ausstattung mit Kostümen usw. ist recht ordentlich. Ein wenig erheiternd wirken nur manchmal die offensichtlich gemalten Hintergründe oder ein Studionachthimmel mit künstlichem Mond.
Natürlich kann das mehr als 25 Jahre alte Originalmaterial die DVD technisch nicht ausreizen. Die digitale Überarbeitung hat dem Material gut getan, die Qualität ist besser als ich die Fernsehausstrahlung in Erinnerung habe.
Die Extras sind allerdings recht mager, ein paar Bilder, Texte und Trailer, die meinen DVD-Spieler (Marke Pioneer) zum Absturz bringen.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 7. März 2004
Verifizierter Kauf
Was Anfang der 80-er als "brutaler Eastern" (Zitat aus einer Programmzeitschrift damals) verteufelt wurde, ist nach heutigen Maßstäben relativ harmlos, wenn man sich das nachmittägliche Programmangebot betrachtet. Diese Serie hat aber noch einen besonderen Charme, weil hier die Helden auch Menschen sind: mit allen Gefühlen und Stärken und Schwächen, sei es Mut oder Angst, Dickköpfigkeit oder Trunksucht.
Die Ausstattung mit den Holzschnitten und einigen Hintergrundinfos ist für eine so alte Serie o.k. Niemand kann erwarten, daß von einer Serie, die 1977 entstand, ein "Making of" gedreht wurde. Eine solche Marketing-Maschinerie wie Hollywood Produktionen haben die "Rebellen vom Liang-Shan-Po" leider ...oder vielleicht auch zum Glück nicht erlebt. Dennoch ist die Qualität auf dem Bildschirm ansprechend und die Geschichte hat nichts von ihrem Charme eingebüßt. Im Gegenteil. Sie ist zauberhaft und kann einen für kurze Zeit in eine (fast) heile Welt entrücken, in der die Helden immer ritterlich und charmant sind, die schönen Frauen immer besonders schön und die Fieslinge besonders böse sind. Und am Ende siegt das Gute!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. März 2004
Verifizierter Kauf
"Auf einem Beutezug stürmen Ritter der chinesisch-kaiserlichen Garde in ihrer Raffgier einen heiligen Tempel. Versehentlich wecken sie die Seelen von neun Dutzend Freiheitskämpfern, die nun als Diebe und Ausgestoßene ihr Unwesen treiben."
Diese mitt-siebziger TV-Serie schildert den Kampf zwischen - vereinfacht gesagt- Gut und Böse. Der Hauptheld, der ehrbare Ex-Offizier Lin Chung, stößt im Laufe der Serie auf weitere Kumpanen, die sich entweder sofort seiner Liang-Shan-Po-Gang anschließen oder in späteren Folgen wieder auftauchen.
Gemeinsam kämpfen sie gegen die Unterdrückung und Ausbeutung der armen Landbevölkerung, gegen Unmoral und Korruption oder gegen persönliche Ungerechtigkeiten.
Erbeutetes Diebesgut in Form von Steuern wird natürlich anschließend an die ehemaligen Besitzer, die Steuerzahler, zurück gegeben. *Robin Hood läßt grüßen*
Wenn man bedenkt, dass diese Serie vor fast 30 Jahren gedreht wurde, kann man den Vergleich mit heutigen Filmen wie Tiger & Dragon oder Hero ruhig wagen. Farbenprächtige Kostüme, aufwendige Schlachtszenen und akrobatisch choreographierte Kämpfe, was will man mehr! Genau: Humor!
Der kommt bei dieser Serie nicht zu kurz. Situationskomik, Dialoge und der Erzähler Wolfgang Spier sorgen für eine entsprechende Kurzweil.
Auch das Thema Liebe spielt eine große Rolle, sei es auf dramatische oder unerfüllte Art und Weise.
Schön, dass diese Serie endlich auf DVD erhältlich ist.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden