Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,68
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Rückkehr des Highlanders Taschenbuch – 9. Juli 2007

3.3 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99 EUR 2,68
1 neu ab EUR 9,99 10 gebraucht ab EUR 2,68 1 Sammlerstück ab EUR 4,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein hinreißender, rasanter und ungemein sinnlicher historischer Liebesroman!" (Romantic Times)

"Kinley MacGregor ist so hinreißend, dass sie ab sofort zu meinen Lieblingsautorinnen zählt!" (Teresa Medeiros)

Klappentext

"Ein hinreißender, rasanter und ungemein sinnlicher historischer Liebesroman!"
Romantic Times

"Kinley MacGregor ist so hinreißend, dass sie ab sofort zu meinen Lieblingsautorinnen zählt!"
Teresa Medeiros

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Hier in Deutschland ist es zwar der 2.Teil der Bruderschaft des Schwertes, aber eigentlich ist es der 3.Teil, denn der 1.Teil"Midsummer Knight" wurde noch nicht übersetzt. Darin geht es um Simon of Ravenwood, der ebenfalls ein "Bruder" ist und den wir schon aus der McAllister-Reihe kennen.Beide Serien sind unabhängig voneinander und doch gibt es auch Querverbindungen. Die Bruderschafts-Serie handelt von ihren Mitgliedern(Ritter, die von den Sarazenen gefangen worden waren und sich verbündeten)und hat, im Gegensatz zum irreführenden Titel(Orginaltitel müsste "Rückkehr des Kriegers" übersetzt werden!!), nichts mit Highlander zu tun, außer ihrer Bekanntschaft mit den McAllisters und der Tatsache, dass Lysander und Pagan, die im letzten McAllister-Teil "der widerspenstige Highlander" mitmachten auch zur Bruderschaft gehörten und Lysander, der ja ermordet wurde, im Besitz von Kierans Plaid war, dem totgeglaubten Bruder, und da zur Bruderschaft einer gehörte den sie "den Schotten" nannten, liegt der Verdacht nahe, dass es sich um Kieran handeln könnte. Also ich denke irgenwann werden die Serien "zusammenlaufen", denn im Dez.07 erscheint auf englisch KMG neuester Roman "The Warrior", der laut Amazon Beschreibung zur Bruderschafts-Reihe gehört, aber in dem es um Lochlan MacAllister,dem ältesten der Brüder geht!!Aber bis der auf deutsch erscheit dauert es so und so noch lange :-(

Was den Inhalt dieses Teiles betrifft, ist er für mich genauso gut geschrieben wie immer: witzig, spannend, leidenschaftlich und gefühlvoll(sie schafft es immer wieder, dass ich Tränen in den Augen habe!!).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wie auch die anderen Bücher von Kinley MacGregor, die ich bisher gelesen habe, bietet dieses gute Unterhaltung, einen schönen Schreibstil und eine spannend erzählte Liebesgeschichte mit sinnlichen Szenen. Auch die Figuren sind gut und einfühlsam ausgearbeitet, nicht nur die Haupthelden, sondern auch gewisse Nebenfiguren. Enttäuscht war ich allerdings, hier keine Highlandergeschichte vorzufinden, wie ich sie erhofft hatte, sondern die Reise eines Highlanders vom Europa weg nach den Orient, wo er sein Schicksal annimmt.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich möchte sagen, daß ich wohl zu den größten KMG-Fans gehöre. Deshalb hatte ich mir das Buch auch vorbestellt und gestern erhalten. Voller Sehnsucht habe ich seit Monaten auf diesen Erscheinungstermin gewartet und wurde allerdings leider sehr enttäuscht. Ich finde die ganze Story zu ungeordnet und chotisch. Ich fand die Bücher besser, in denen die Liebe im Vordergrund steht und nicht noch eine so unpassende Geschichte hinzuerzählt wurde, nur damit man ein Gerüst hat. Im letzten Drittel habe ich mich sogar an "Feuer und Stein" von Diana Gabbaldon erinnert gefühlt.
Ich meine die Situationen, in denen das Paar getrennt wird. Adara wird z.B. der Hexerei beschuldigt und gefangen genommen, oder die fast tödliche Verletzung von Christian. (Nich falsch verstehen, ich finde Feuer und Stein wirklich gut, aber das hier war irgendwie nicht so berauschend).

Allerdings muß ich sagen, ich bleibe KMG auch weiterhin treu!!! Dafür hat Sie einfach schon zu gute Bücher herausgegeben. Schön fand ich in "Die Rückkehr des Highlanders", daß auch die "alten" Namen wieder vor kamen. Es wäre schön, wenn diese eine tragender Rolle gespielt hätten. Simon wird z.B. gar nicht erwähnt.

Ich warte voller Ungeduldt darauf, daß die Geschichte von Black Jack Rhys oder die von Simon of Ravenswood übersetzt wird. Oder noch besser: Daß die Mac Allisters noch mal wieder kommen. Es wären ja noch Lochlan und Kieran übrig. Vielleicht sogar mal wieder was über Callie und Sin!!!!!!!!

Achso bevor ichs vergesse. Was mich bisher immer ein bißchen gestört hat war die Tatsache bei KMG: Das Paar bekommt sich-Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Voller Vorfreude hatte ich das Buch vorbestellt und habe es am Wochenende durchgelesen. Gegen Ende des Buches musste ich mich allerdings immer öfter fragen, was der Buchtitel mit dem Buchinhalt zu tun hat. Wer wie ich gehofft hatte, etwas über die Mac Allisters und den verschwundenen Bruder Kieran zu erfahren, wurde enttäuscht. Das Buch ist nicht schlecht geschrieben, deshalb auch drei Sterne, aber... es geht im Buch weder um Highlander noch um die Rückkehr irgendeines Highlanders.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir dieses Buch als drittes der Autorin gekauft, das erste war "die schottische Braut", das zweite "in den Armen des Highlanders". Diese Bücher fand ich auch ehrlich sehr gut, deswegen hatte ich mich auf "die Rückkehr des Highlanders" sehr gefreut, allerdings wurde ich enttäuscht: Die Charaktere sind irgendwie platt beschrieben, ich konnte gar nicht mitfühlen, was für mich bei Büchern, gerade von dieser Art, ein absolutes Muss ist. Außerdem wirkt die Handlung extrem unruhig, was durch Christians unentschlossenes Verhalten seiner Ehefrau gegenüber noch verstärkt wird. dieses Verhalten fand ich zwischen peinlich und lächerlich und vor allem kam die Frage auf: "warum macht er das???" Dann läuft die gesamte Handlung auf einen Kampf hinaus, der über alles entscheiden soll, und wodurch alles andere in den Hintergrund gedrängt wird, und genau dieser Kampf findet gar nicht richtig statt und das Ende wird innerhalb weniger Sätze abgehandelt.
Dadurch war das Buch für mich im Ergebnis nicht lesenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden