Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Poison Diaries: Band ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Die Poison Diaries: Band 1 Gebundene Ausgabe – 8. Juni 2011

3.3 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 9,97 EUR 1,47
61 neu ab EUR 9,97 20 gebraucht ab EUR 1,47 1 Sammlerstück ab EUR 12,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Poison Diaries: Band 1
  • +
  • Die Poison Diaries: Band 2
Gesamtpreis: EUR 29,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [170kb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maryrose Wood wuchs auf Long Island, USA, auf. Sie arbeitete viele Jahre am Theater, ehe sie ihren ersten Roman schrieb. ›Die Poison Diaries‹ ist das erste Werk, das auf Deutsch erscheint. Maryrose Wood lebt mit ihren zwei Kindern, zwei Katzen und einem kleinen Hund in New York, USA.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich glaube, ich habe selten ein Buch mit so vielen unterschiedlichen Bewertungen und Meinungen gelesen, wie dieses hier. Verstehen kann ich beide Seiten, trotzdem muss ich sagen, dass ich zu der Seite gehöre, die das Buch mag.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen, weswegen ich für dieses Buch auch nur einen Tag benötigt habe (was allerdings auch an der recht geringen Seitenzahl von nur knapp 270 liegen kann). Stilistisch ist das Buch an die Zeit um 1800 recht gut angepasst.
Das Buch ist anfangs nur aus der Ich-Perspektive von Jessamine geschrieben, später jedoch kommt noch die von Weed hinzu, was mir recht gut gefallen hat, da man so Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt beider Charaktere bekommt. Leider muss ich dazu sagen, dass die Gefühle nicht so wirklich bei mir angekommen sind. Ich fand die Handlung zwar wirklich interessant, spannend und neu, doch die Erzählung dieser Dinge hat für mich irgendwie ein wenig emotionslos gewirkt, was ich wirklich schade finde.
Die Grundidee des Buchs finde ich wirklich sehr interessant und bisher habe ich über Pflanzen eigentlich noch gar nichts gelesen. Die Wirkung einiger Pflanzen wird erklärt, aber nie so, dass einem das zuviel wird.
Der für mich interessanteste Charakter sind jedoch weder Weed noch Jessamine, sondern Jessamine's Vater, der nur für seine Arbeit lebt und alles tut, um neue Rezepte zum Heilen zu finden. Jessamine bleibt ein wenig blass, wie ich finde, aber vielleicht ändert sich das noch in den nächsten beiden Teilen. Weed ist ein durchaus interessanter Protagonist, der anfangs sehr geheimnisvoll wirkt und ziemlich seltsam. Die Gründe dafür erfährt man im Laufe der Geschichte und die Auflösung dazu hat mir gut gefallen.
Das Ende ist relativ offen, was Lust auf Teil 2 macht, der im März erscheinen wird.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Kurzbeschreibung:
Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessamine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?

Zur Autorin:
Maryrose Wood wuchs auf Long Island auf. Sie arbeitete viele Jahre am Theater, ehe sie ihren ersten Roman schrieb. "Die Poison Diaries" ist das erste Werk, das auf Deutsch erscheint. Die Trilogie entstand nach einer Idee der Herzogin von Northumberland. Maryrose Wood lebt mit ihren zwei Kindern, zwei Katzen und einem kleinen Hund in New York.
Jane Northumberland ist die Ehefrau des zwölften Herzogs von Northumberland und lebt auf Alnwick Castle, auch bekannt als das "Windsor des Nordens". Auf dem Gelände von Alnwick Castle hat die Herzogin wunderschöne öffentliche Gärten angelegt, wie zum Beispiel den berühmten Gift- und Apothekergarten.

Rezension:
Die 16-jährige Jessamine Luxton lebt Anfang des 19. Jahrhunderts zusammen mit ihrem Vater Thomas in Nordengland. Thomas interessiert sich sehr für Heil- und insbesondere Giftpflanzen, die er auch bei seinen Patienten zur Heilung von Krankheiten einsetzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die 16-jährige Jessamine lebt alleine mit ihrem Vater, dem Botaniker und Heiler Thomas Luxton, in einer ehemaligen Abtei im Norden Englands. Ihr Vater ist für sein Wissen um Pflanzen und die damit verbundene Heilkunst sehr bekannt, doch privat ein sehr verschlossener Mensch, zu dem auch seine Tochter keine wirkliche Nähe findet. Eines Tages wird ihr eintöniges Leben durch den Leiter der örtlichen Irrenanstalt jäh gestört. Dieser bringt einen Jungen in Jessamines Alter zu ihnen, ein von einem Mönch großgezogenes Findelkind, names Weed. Dieser kennt sich offenbar ebenso gut wie Thomas Luxton in der Welt der Heilkunde aus, ist es ihm doch erst gelungen, fast alle Insassen der Anstalt zu heilen - nur um danach etwas in den Dorfbrunnen zu geben, was dessen Einwohner beinahe komplett in den Wahnsinn trieb.

Während ihr Vater vor allem daran interessiert ist, woher der Junge mit dem Namen Weed sein Wissen hat, ist Jessamine von Beginn an von ihm fasziniert. Sie verbringt viel Zeit mit ihm und muss feststellen, dass er menschliche Gefühle erst noch erlernen muss. Es kommt, wie es kommen muss: Die beiden verlieben sich ineinander, was jedoch Jessamines Vater überhaupt nicht gefällt. Während Weed Jessamine sein großes Geheimnis verrät, sind im Hintergrund dunkle Pläne und eine ebensolche Macht am Werk, die alles daran setzen, das Glück der beiden zu zerstören...

Ein wirklich gut geschriebenes, spannend erzähltes Jugendbuch mit einer Handlung, die man nicht schon in X-Varianten woanders gelesen hat. Die Idee, die Welt der Pflanzen in den Mittelpunkt zu stellen, hat mir wirklich gut gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen