Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Poggenpuhls: Roman. Ungekürzt Audio-CD – Audiobook, 2000

4.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook, 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 3,84
7 gebraucht ab EUR 3,84

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Theodor Fontane (1819 -1898) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Es gibt Menschen, die Theodor Fontane nicht mögen, weil sie ihn für verstaubt und langweilig halten. Diesen würde ich empfehlen, es einmal mit diesem Hörbuch zu versuchen. Gert Westphal erweckt in den Poggenpuhls das 19. Jahrhundert zu neuem farbigem Leben. Seine Vortragskunst ist einmalig und das Zuhören ist eine reine Freude. Seine stimmliche Bandbreite kann den donnernden General von Poggenpuhl ebenso überzeugend herüberbringen wie die ängstliche Frau Major, verwitwete Poggenpuhl.
Es macht wenig Sinn, die Handlung wiederzugeben, denn der Reiz dieses Romans liegt überwiegend im typischen Stil Fontanes und der liebevollen Darstellung der Familienangehörigen. Die fünf heranwachsenden und gerade erwachsen gewordenen Kinder der Poggenpuhls werden so schön und mit viel Ironie dargestellt, dass man sich mit jedem einzelnen vertraut fühlt. Der Zuhörer - oder Leser - begleitet die Familie ein Jahr lang und erlebt alle Freuden und Sorgen einer typisch preussischen Adelsfamilie, die weniger von materiellen Werten als von der Erinnerung an bessere Zeiten und der Hoffnung auf eine schönere und ruhmreiche Zukunft lebt. Gleichzeitig erlebt man aber auch die Nöte und Freuden Jugendlicher mit, die sich merkwürdigerweise gar nicht so sehr von den Erlebnissen mancher heutiger Jugendlicher unterscheiden.
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Auf einer längeren Bahnfahrt läßt sich diese Erzählung Fontanes gänzlich hören, und dies bereitet großes Vergnügen. Westphal erweckt die verarmte Adelsfamilie der Poggenpuhl mit feinem Humor und Liebenswürdigkeit zum Leben. Und er bringt die Sprache Fontanes zum Leuchten. In dem kernigen General Eberhard Poggenpuhl steckt eine Paraderolle, die Westphal stimmlich glänzend ausfüllt. Einziger "Fehler": Kaum hat man die Familie Poggenpuhl so richtig kennengelernt, ist die Erzählung leider zu Ende ... Solche Erzähl- und Vorlesekunst macht mehr Lust auf gesprochenen Fontane.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Diese Geschichte erzählt von einer verarmten Adelsfamilie, die ihr Gesicht im Alltag und anderen Adligen gegenüber zu bewahren versucht.
Da ist die Mutter - selbst keine Adlige, aber durch Heirat zu einer solchen geworden. Sie hadert mit ihrer Armut, versucht aber trotzdem, ihren Kindern ihren "Stand" bewusst zu machen.
Therese, das ältere der Kinder - ist eine überzeugte Adlige, während die zwei anderen Mädchen das Leben so nehmen, wie es kommt und das Beste daraus machen.

Diese Geschichte lässt uns in die Zeit Theodor Fontanes schauen. Und in die Herzen verarmter Adliger.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wie sich eine völlig veramte Adelsfamilie, die dennoch auf sich hält und manchmal in einer ganz anderen Welt zu leben scheint, als sie es tatsächlich tut, bringt Gert Westpahl in seiner Art des Lesens vollkommen- ernst, ironisch-je nachdem ..- zur Geltung. Er ist für diese Art von Literatur einfach perfekt. Man sieht es alles vor sich, jeder der Charaktere lebt in einer einmaligen Art. Das muss man schon können. Die Geschichte selbst fand ich spannend und die Schilderungen der Mädchen (und des verwöhnten, sorglosen Sohnes) sind brilliante Schilderungen einer Zeit, die (Gott sei Dank in größten Teilen) hinter uns liegt. Hörvergnügen pur.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden