Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Cloud Drive Photos reduziertemalbuecher yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Die Physiker 1964

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

Im Zentrum der Komödie in zwei Akten stehen drei Physiker, die sich mit unterschiedlicher Motivation als Geisteskranke ausgeben. Zwei von ihnen behaupten Albert Einstein bzw. Sir Isaac Newton zu sein. Johann Wilhelm Möbius, der Dritte im Bunde, hat die revolutionäre Weltformel entdeckt, die in den falschen Händen zur Vernichtung der gesamten Welt führen könnte. Er behauptet, ihm erscheine der König Salomo, mit dem Ziel, sich selbst unglaubwürdig zu machen und so den Missbrauch seiner Entdeckung zu verhindern. Newton und Einstein hingegen sind Spione, die an Möbius' Erkenntnisse herankommen und sein Genie für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen. Jeder der drei Physiker ermordet eine Krankenschwester, um sein jeweiliges Geheimnis zu wahren, das durch deren Bemühen zeitweise bedroht erscheint. Als deshalb die Polizei eintrifft, vernichtet Möbius seine Formeln. Mathilde von Zahnd, die Besitzerin und Chefärztin des Irrenhauses, gleichzeitig auch die einzige wirklich Irre, hat jedoch sämtliche Aufzeichnungen bereits zuvor kopiert (wobei sie ernsthaft im Auftrag König Salomos zu handeln glaubt) und will nun die Weltherrschaft an sich reißen. Sie hat auch den Physikern die Krankenschwestern auf den Hals gehetzt, damit deren öffentliche Glaubwürdigkeit unterminiert und das Vorhaben der Ärztin gesichert ist.

Darsteller:
Therese Giehse, Wolfgang Kieling
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK infotainment
Laufzeit 2 Stunden 5 Minuten
Darsteller Therese Giehse, Wolfgang Kieling, Kurt Ehrhardt, Gustav Knuth, Rosemarie Fendel
Regisseur Fritz Umgelter
Genres International
Studio KNM Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 22. Januar 2008
Sprache Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Als Schüler des 12.Jahrganges eines Gymnasiums und somit angehender Abiturient kann ich nur sagen, dass dies keinesfalls "grotesk langweilige Filmgeschichte" (Gruß an den Vorrezensenten) ist, sondern auch heute noch hochaktuelle Themen behandelt werden. Im Vordergrund steht hier, wie schon mehrfach erwähnt worden ist, die Frage der "Verantwortung der Wissenschaft", deren Problematik die drei Physiker Möbius, Einstein und Newton ohne Zweifel grandios darstellen.
Zum Inhalt möchte ich weniger kommen, es wurde ja alles bereits einmal dargelegt, vielmehr möchte ich auf einen meiner Vorrezensenten eingehen. Ohne Zweifel wurden in dieser Verfilmung die Dramentexte Dürrenmatts 1:1 übernommen und dies ist nicht schlecht, ja geradezu gut, denn nichts verfälscht die Nähe zum Ursprungsmedium mehr als Kürzungen, Umwandlungen oder sonstige Änderungen! Wer davon spricht, dass ein schneller Leser das Buch in weniger als einer Stunde durchgelesen hat, sollte dann bitte auch erwähnen, wie viel Zeit die Aufarbeitung des hochkomplexen Themas und des historischen Kontextes, der in diesem Meisterwerk problematisiert wird (Spionage zwischen Ost und West (Einstein - Newton), Faschismus (Leiterin des Sanatoriums). Welcher Film macht aus seiner Buchvorlage denn bitte ein völlig neues Werk, aus einer Leberknödelsuppe ein Lachsfilet? Der Film vermittelt doch gerade die Eindrücke, die das Buch nicht geben kann, weswegen es umso wertvoller ist, weil es alle Aspekte und Dialoge des Buches aufgreift und mit den im Buch unvermittelbaren visuellen Effekten verknüpft.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das Theaterstück 'Die Physiker' von Friedrich Dürrenmatt handelt von 3 Physikern, welche sich in einem Irrenhaus befinden; einem Herrn Beutler, der sich anscheinend für Newton hält (gespielt von Gustav Knuth), Herrn Ernesti, der denkt er sei Einstein (Kurt Erhardt) und Herrn Möbius (Wolfgang Kieling), welcher behauptet, König Salomon erscheine ihm im Traum.
Der Leser/Zuschauer erlebt die Geschichte zunächst aus dem Blickpunkt des Inspektors Richard Voss (Siegfried Lowitz), der erst kürzlich das Amt von seinem Vorgänger übernommen hat. Dieser wird in das Irrenhaus bestellt, da Ernesti eine Krankenschwester getötet hat. 3 Monate bevor die Geschichte spielt tötete Herr Beutler ebenfalls eine Krankenschwester, also bleibt zu hoffen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt...
Die Leiterin der Irrenanstalt, Frl. von Zahnd (Therese Giehse) versucht nun im Laufe der Geschehnisse der Ursache für die Morde auf die Spur zu kommen.

Da es sich hier eigentlich um ein Theaterstück handelt, ist das Augenmerk stark auf die filmische Umsetzung gerichtet. Meiner Meinung nach sind die Umgebungen sehr authentisch ' mit einer Ausnahme, dem Aufenthaltsraum der Physiker. Dieser macht so ziemlich jede Vorstellung die man von Irrenhäusern hat zunichte. Die Zimmer der Insassen gehen von diesem Raum ab und sie können ein- und ausgehen wie sie möchten. Für mich persönlich erscheint es daher mehr wie betreutes Wohnen als wie ein Irrenhaus, doch dieses Urteil muss jeder selber fällen.
Das Spiel der Darstelle empfand ich als sehr authentisch und glaubhaft, besonders die Verrücktheit von Wolfgang Kieling.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer s/w Filme mag und die Thematik "Verantwortung der Wissenschaft" in einem humorvollen Film sehen möchte, muss diesen Film kaufen. Das Buch wurde auf diese Weise gut visualisiert. Den Film kaufte ich mir, um mich für die Literaturprüfung in Deutsch vorzubereiten. Ich hatte davor das Buch 2,3 Mal gelesen und durch den wortgetreuen Aufbau des Films halfen mir die visuellen Eindrücke zusätzlich, die Details des Buches zu merken.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Film 'Die Physiker', beruhend auf dem gleichnamigen Theaterstück von Friedrich Dürrenmatt, handelt von der Verantwortung, die Forscher für ihre Ergebnisse und Ideen besitzen.
Moebius, ein Physiker, der erstaunliche Entdeckungen gemacht hat, lässt sich in ein Irrenhaus einliefern, um die Menschheit vor seinen schrecklichen Entdeckungen zu bewahren.
Er behauptet der König Salomo sei ihm erschienen. Im Irrenhaus trifft er auf zwei weitere Physiker, die sich für Isaac Newton und Albert Einstein halten. Nachdem diese ihre Krankenschwestern erdrosselten, da sich die Leiterin der Irrenhauses gezwungen Pfleger einzustellen und der Film nimmt bald darauf eine erstaunliche Wendung'

'"Nur im Irrenhaus sind wir noch frei"', Gedanken wie diese ziehen sich wie ein roter Faden durch den ganzen Film. Obwohl sich der Film mit derart ernsten Fragen beschäftigt, fällt es einem oftmals schwer sich bei den teils recht amüsanten Dialogen ein Lächeln zu verkneifen. Aus diesem Grund ist es einem nicht leicht den dramatischen Hintergrund weiter im Auge zu behalten.
Wolfgang Kieling, der Moebius verkörpert, spielt die Hauptrolle sehr überzeugend und glaubwürdig. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man ihn wirklich für einen Irren halten.
Genauso kommen Newton, gespielt von Gustav Knuth, und Albert Einstein, gespielt von Kurt Erhardt, in dem Stück rüber. Obwohl sich die Kulisse größtenteils nur auf einen Raum beschränkt, tut dies dem Film keinen Abriss, da die sehr gelungenen Dialoge im Vordergrund stehen. Auch die Handlung wird nicht langweilig, da immer neue Charaktere ins Geschehen eintreten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen