Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Philosophen der Rundw... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von UKM-Onlineshop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei dem von uns angebotenen Buch handelt es sich um ein verlagsseitig gekennzeichnetes Mängelexemplar. Das bedeutet, dass das zum Verkauf angebotene Buch nicht der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung unterliegt. Ein Stempelaufdruck auf der unteren Schnittseite bzw. ein schwarzer Strich weist darauf hin sowie ein leichter Papierschnitt auf der Rückseite oder Vorderseite des Buches. Alle von uns angebotenen Bücher sind unbenutzt und weisen lediglich minimale Lagerungsspuren auf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Philosophen der Rundwelt: Die Wissenschaft der Scheibenwelt 2 Taschenbuch – 12. November 2012

4.8 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 10,99 EUR 6,76
57 neu ab EUR 10,99 10 gebraucht ab EUR 6,76

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Philosophen der Rundwelt: Die Wissenschaft der Scheibenwelt 2
  • +
  • Die Gelehrten der Scheibenwelt: Die Wissenschaft der Scheibenwelt 1
  • +
  • Darwin und die Götter der Scheibenwelt: Die Wissenschaft der Scheibenwelt 3
Gesamtpreis: EUR 32,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.

Ian Stewart, geboren 1945 im englischen Folkstone, ist Professor für Mathematik an der University of Warwick. Er gilt als einer der besten und aktivsten Vermittler der Mathematik und wurde für sein Engagement mit vielen Preisen ausgezeichnet. Stewart ist Direktor des Mathematics Awareness Center, Mitglied der Royal Society und Autor zahlreicher Mathematik-Sachbücher. Er hat außerdem als Wissenschaftler an drei »Scheibenwelt«-Büchern von Terry Pratchett mitgearbeitet. Auf Deutsch erschienen von ihm im Piper Verlag »Die wunderbare Welt der Mathematik«, »Neue Wunder aus der Welt der Mathematik« und »Kopfzerbrecher«.


Jack Cohen ist Genetiker und schrieb gemeinsam mit Ian Stewart zahlreiche Bücher über Evolution und Chaos sowie mit Terry Pratchett die furiosen Bestseller um »Die Wissenschaft der Scheibenwelt«.

Erik Simon, Jahrgang 1950, überzeugter Dresdner und Diplomphysiker, hat sein Hobby zum Beruf gemacht und wirdmet sich der phantastischen Literatur als Übersetzer, Lektor und preisgekrönter Autor.

Andreas Brandhorst, geboren 1956 im norddeutschen Sielhorst, zählt zu den erfolgreichsten Science-Fiction-Autoren unserer Zeit. Mit dem »Kantaki«-Zyklus gelang ihm der Durchbruch. Seither sind spektakuläre Zukunftsvisionen zu seinem Markenzeichen geworden. Andreas Brandhorst hat viele Jahre in Italien gelebt und ist inzwischen in seine alte Heimat in Norddeutschland zurückgekehrt.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Bunte Schlangen, zweigezüngt,
Molch und Igel, zieht dahin,
Dass ihr kein Verderben bringt
Unserer Elfenkönigin.
Ich habe eine ganz seltne Erscheinung gehabt. Ich habe einen Traum gehabt, weit über Menschenwitz, zu sagen, was für n Traum es war: der Mensch ist nur ein Esel, wenn er sich unterfängt, den Traum zu deuten. Mich dünkte, ich war kein Mensch kann sagen, was. Mich dünkte, ich war und mich dünkte, ich hatte aber der Mensch ist nur n geflickter Hanswurst, der sich erdreistet zu sagen, was mich dünkte, dass ich hätte. Niemands Auge hat gehört, niemands Ohr hat gesehn, niemands Hand schmeckt s, keine Zunge begreift s, kein Herz kann s erzählen, welches mein Traum war.
Das ist das albernste Zeug, das ich jemals gehört habe.
WILLIAM SHAKESPEARE
Ein Sommernachtstraum
Ich hör da garnich hin! Die ham ja Warzen!
ARTHUR J. NIGHTINGALE
Die kurze Komödie von Macbeth
Entschuldigung: Dieses Buch schildert wahre Ereignisse im Leben von William Shakespeare, aber nur, wenn man für "Wahrheit" einen bestimmten Wert annimmt.
WARNUNG:
Könnte Nüsse enthalten!
EINS
Flaschenpost
In der luftigen, engen Stille des Waldes jagte Magie auf leisen Sohlen Magie.
Man könnte einen Zauberer durchaus als ein großes, oben spitz zulaufendes Ego definieren. Deshalb fällt es einem jeden von ihnen so schwer, unauffällig zu sein. Es würde bedeuten, genauso auszusehen wie andere Leute, und Zauberer möchten nicht wie andere Leute aussehen. Zauberer sind keine anderen Leute.
In diesem dichten Wald voller gesprenkelter Schatten, wucherndem Grün und Vogelgezwitscher versuchten die Zauberer, unauffällig zu sein, allerdings auf eine auffällige Weise. Sie hatten die Theorie der Tarnung verstanden oder zumindest genickt, als sie ihnen erklärt worden war , aber dann gingen sie es falsch an.
Man nehme nur diesen Baum. Er war klein und hatte große, knorrige Wurzeln. Es gab augenfällige Löcher in ihm. Moos hing an seinen Zweigen. Einer dieser haarigen, graugrünen Fladen wies erstaunliche Ähnlichkeit mit einem Bart auf. Das war seltsam, denn ein Klumpen im Holz wirkte fast wie eine Nase. Hinzu kamen zwei Flecken, die wie Augen aussahen
Aber im Großen und Ganzen handelte es sich eindeutig um einen Baum. Er sah noch mehr nach einem Baum aus als ein gewöhnlicher Baum. Praktisch kein anderer Baum in diesem Wald sah so baumartig aus wie dieser. Er war in eine Aura äußerster Borkigkeit gehüllt und strahlte Blättrigkeit aus. Tauben und Eichhörnchen standen Schlange, um sich auf den Zweigen niederzulassen. Ganz oben saß eine Eule. Andere Bäume waren nur Stöcke mit Grünzeug dran, verglichen mit dem saftigen Grün dieses Baums der einen Zweig hob und auf einen anderen Baum schoss. Eine rotierende orangefarbene Kugel raste durch die Luft und traf platsch! eine kleine Eiche.
Etwas geschah mit der Eiche. Teile von Zweigen, Schatten und Rinde, die bisher das Bild eines knorrigen alten Baums geformt hatten, wurden zum Gesicht von Mustrum Ridcully, Erzkanzler der Unsichtbaren Universität (für außerordentlich magische Leute). Orangerote Farbe tropfte ihm von den Wangen.
"Hab dich erwischt!", rief der Dekan, was die Eule von seinem Hut verscheuchte. Die Eule konnte von Glück sagen, denn eine Sekunde später riss ein fliegender Ball aus blauer Farbe den Hut fort.
"Ha! Nimm das, Dekan!", rief eine uralte Buche hinter ihm. Sie verwandelte sich nicht, aber es gelang ihr dennoch, zum Dozenten für neue Runen zu werden.
Der Dekan drehte sich um, und ein orangefarbener Klecks traf ihn an der Brust.
"Friss erlaubte Farbe!", rief ein aufgeregter Zauberer.
Der Dekan starrte über die Lichtung zu einem Holzapfelbaum, der jetzt der Professor für unbestimmte Studien war.
"Was? Ich bin auf deiner Seite, du Narr!", erwiderte er.
"Unmöglich! Du hast ein zu gutes Ziel abgegeben!"
Der Dekan hob seinen Stab. Fünf oder sechs orangefarbene und blaue Kugeln trafen ihn, als andere verborgene Zauberer das Feuer eröf


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mit viel Witz und Charme erklären Terry Pratchett, Ian Stewart und Jack Cohen in der Reihe "Die Gelehrten der Scheibenwelt" die Entstehung unseres Universums, unserer Spezies und all das Gesellschaftliche Gedankengut unserer Welt.

Im Grunde kann man die Bücher als zweigeteilt verstehen jeweils ein Kapitel erzählt die zu dieser Zeit geltenden wissenschaftlichen Erkenntnisse und das andere Kapitel erklärt die Wissenschaft mit einer fiktiven Geschichte der Scheibenwelt die man so lieben gelernt hat von Terry Pratchett.

Obwohl Quanten darin vorkommen ist diese Buchreihe unheimlich unterhaltsam und informativ. Die Bücher haben in meiner Jugend auf jedenfall meinen Hang für Physik und Gesellschaftsforschung erweckt und mich gelehrt über alles öfters nachzudenken und alles genauer zu hinterfragen.

In den Philosophen der Rundwelt geht es vor allem, wer hätte das gedacht um Philosophie. Dazu passend entdecken die bösen Elfen einen Zugang zur Rundwelt und halten die Magier ganz schön auf Trap indem sie Narrativum in unsere Welt möglich machen das alles ganz schön durch rüttelt Der arme Rincewind lernt wieder einen Haufen Dinge kennen vor denen er sich fürchten kann aber auch bedeutende Köpfe unserer Gesellschaft. Schon der Beginn ist Grandios bei dem man die Magier ein Gotcha spielen lässt um die Teamfähigkeit zu stärken.

Ich kann würde es jedem empfehlen der Dinge mal aus einer anderen Perspektive sehen möchte.

Noch persönlich angemerkt als ich das Buch das erste mal las war ich auf einem mehrere Jahre andauernden Auslandsaufenthalt in Spanien. Ganz zu Beginn des Buches kann man ja "Könnte Nüsse enthalten" lesen und ich hatte eine Packung mit Honignüssen in der Hand worauf auf spanisch stand "Könnte Nüsse enthalten"...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wer die Scheibenwelt liebt und sich auch noch gerne mit interessanten Theorien beschäftigt, kommt hier mal wieder voll auf seine Kosten.
Die Reihe "Die Wissenschaften der Scheibenwelt" des Autoren-Trios ist ein (für mich) komplett neues Leseerlebnis, welches seinesgleichen sucht und sein Fachwissen einfach und doch komplex mit einer Leichtigkeit vermittelt, welche man in Fach- und Schulbüchern vermisst!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wissenschaftlich wieder einmal mehr hochinteressant, garniert mit einigen Selbstkorrekturen, den Zwischensequenzen fehlt allerdings der Esprit der ersten Bände. (Sie sind eher nicht von Pratchett verfasst.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: andreas brandhorst