Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Pforte (Die Zeitpfort... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Pforte (Die Zeitpforten-Thriller, Band 1) Taschenbuch – 1. Dezember 2010

4.0 von 5 Sternen 96 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,95
60 neu ab EUR 9,99 14 gebraucht ab EUR 2,95

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Pforte (Die Zeitpforten-Thriller, Band 1)
  • +
  • Dystopia (Die Zeitpforten-Thriller, Band 2)
  • +
  • Das Labyrinth der Zeit (Die Zeitpforten-Thriller, Band 3)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Interview mit Patrick Lee Jetzt reinlesen [0kb PDF]|Leseprobe: Jetzt reinlesen [0kb PDF]

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patrick Lee wurde 1976 in West Michigan geboren. Er begann als Drehbuchautor für Hollywood, später verlegte er sich aufs Schreiben von Romanen. Schon mit seinem ersten Buch, «Die Pforte» schaffte er auf Anhieb den Sprung in die amerikanische Bestseller-Liste.

Auszug aus dem ersten Kapitel. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Deutsch von Ulrike Thiesmeyer


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein Tor zu einer anderen Welt ist "Die Pforte" im gleichnamigen Roman. Und was da alles in unsere Welt kommt, lässt sich sehen. Erst nach und nach erfährt der Leser, um was es sich bei der Pforte und den seltsamen Objekten, die daraus kommen, handelt.
Bis dahin erfährt man einiges über die beiden Hauptfiguren Travis Chase und Paige Campbell. Letztere arbeitet für Tangent, eine Geheimorganisation, welche die Pforte überwacht. Ihre Gegenspieler haben einen gewaltigen Plan - und ebenso gewalthaltig ist der Roman auch.
Schießereien, Schlägereien, Verfolgungsjagden, Explosionen - nur in der Mitte des Romans verliert die Geschichte kurrzeitig an Fahrt. Diese Zeit nimmt sich der Autor, um zu erzählen, was es mit der Pforte auf sich hat. Ansonsten ist der Roman durchgängig sehr rasant, packend und actionreich - auch wenn keine Actionszene besonders spektakulär oder innovativ ist.

"Die Pforte" beginnt langsam, nimmt dann aber schnell Fahrt auf und hält dadurch den Leser bei Laune. Der Hammer ist allerdings der Schluss, welchen ich nicht als unbefriedigend empfunden habe. Was passiert und wie (nicht) alles aufgelöst wird, soll natürlich nicht verraten werden. Aber zunächst einmal sitzt man vor dem Buch und ist einfach nur überrascht. Endlich mal wieder ein absolut abgedrehtes, so nicht erwartetes Ende. Das gibt es im Action-Blockbuster-Genre ziemlich selten und ist dem Autor hoch anzurechnen.

Zusammenfassend gibts 4 Sterne für eine innovative Idee, viel Tempo, Spannung und Action. Auf der Gegenseite stehen lediglich einige Hänger und die etwas unausgegorene, weil nicht zu Ende erzählte Story um Travis' frühere Arbeitgeber.

Fazit: Wer Matthew Reilly, James Rollins und Michael Crichton liebt, wird Patrick Lee zumindest mögen. Lesen und auf die Fortsetzung freuen!
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Idee des Buches und damit das Neuartige ist, dass der Menschheit seit Jahren durch ein mehr oder weniger aus Versehen geöffnetes Portal in eine fremde Welt / fremde Dimension (oder beides?) lustige Gegenstände in unsere Welt hineinsegeln. Ohne Packungsbeilage oder Bedienungsanleitung. Bei einigen wurde der Nutzen schnell klar bei anderen weiß man noch nicht so genau.

Natürlich gibt es den skrupelosen bösen Menschen, der die Welt vernichten will. Dazu hat er einige dieser Portalsgegenstände gestohlen und nun müssen in die wackeren Menschen aufhalten, die bei der Portalsfirma arbeiten - übrigens eine - natürlich - geheime Behörde, bei der die größten Nationen der Welt irgendwie beteiligt sind.

Der Roman ist spannend geschrieben und durch den langsam wachsenden Wissensstand der Hauptperson und damit des Lesers bis zum Ende spannend. Für meinen Geschmack wird beim Nutzen der Portalsgegenstände ein wenig zu sehr auf die Tube gedrückt, vielleicht auch um logische Probleme in der Handlung geschickt zu umsegeln.

Den Roman kann man gut in wenigen Tagen durchlesen, es gibt keine Längen und das Lesen macht Spaß. Das größte Meisterwerk der Horrorgeschichte ist er vielleicht nicht unbedingt weil es weniger um philosophische, ethische oder wissenschaftliche Themen geht (hier hat es sich der Autor etwas einfach gemacht) aber lesenswert ist er auf jeden Fall. Daher 3,5 Punkte, die ich auf vier aufwerte.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Eine grandiose Idee für einen Thriller!! Es ist auch bis zur Mitte gut geschrieben und absolut spannend. Doch die Erklärungen und die Auflösung der Story sind wirklich haarsträubend schlecht. Zum Ende hin muss man sich immer häufiger fragen: muss denn schon wieder ein Kopf "explodieren", eine Kniescheibe "zerschmettern" u.ä.? Und warum zum Geier exekutiert der Held der Story jeden Gegener per Kopfschuss oder schlägt ihnen brutal den Schädel mit einem Gewehrkolben ein? Es fiel mir wirklich schwer dieses Buch zu Ende zu lesen weil mit jeder Gewalttat des Helden meine Sympathie ihm gegenüber nachließ. Schlussendlich stellt sich noch die Frage wozu in diesem Buch ungefähr 500.000 Menschen niedergemetzelt werden nur um diese lächerliche Zeitreiseidee zu verwirklichen?!?
Wirklich schade um die gute Idee. Deswegen auch 3 Sterne. Denn für die letzen 50 Seiten gibts von mir nicht mal nen halben Stern!!!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Rückblick zur Triologie: Jede Geschichte startet von null auf Hundert und schafft es, dieses Tempo bis zum Ende durchzuhalten. Das Puzzle wird geschickt ausgestreut und hält die Spannung bis zum Ende aufrecht.

Die Science Fiction Elemente in der Geschichte fügen sich gut ein und werden sehr realitätsnah präsentiert. Erst mit dem letzten Buch, in dem das große Geheimnis um die Pforte gelöst wird, muss der Leser ein paar überzogene technische Science Fiction Details verarbeiten. Wahrscheinlich konnte der Autor nur so alle seine Puzzleteile einer Lösung zuführen.

Für Fans von temporaler Science Fiction sind die Bücher ein Muss - sowohl Reisen in die Zukunft, als auch der Vergangenheit werden behandelt und finden auf völlig neue Art statt. So viel sei verraten - Probleme mit Paradoxien sind nicht zu befürchten. Es empfiehlt sich, die dreiteilige Geschichte mit dem ersten Buch zu beginnen.

Grundsätzlich eignet sich die Geschichte hervorragend für eine Verfilmung, allerdings wäre dann sicherlich die FSK ab 18.

Hier noch mein Vorschlag für die Besetzungsliste:
Travis Case - Clive Owen
Paige Campell - Kate Beckinsale
Bethany Stewart - Hayden Panettiere
Präsident Garner - Aaron Eckhart
Aaron Pilgrim - Robert Carlyle
Isaac Finn - Alfred Molina
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden