Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan von [Regnier, Sandra]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 234 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Länge: 416 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von 2,95 € hinzu.
Verfügbar

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht…

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lange nach Frankreich auswandern. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstständig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2524 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Impress (10. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00F93GRCS
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 234 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #1.221 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Lisa am 26. November 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
2/3 --> SPOILER GARANTIERT

Hmmm…. OK, ich muss gestehen, für die Rezension zum zweiten Teil habe ich echt etwas lange gebraucht! Er hat mich einfach nicht ganz so euphorisch zurück gelassen wie Band Nr. 1.

Ich hatte ihn auf alle Fälle SEHR schnell gelesen weil er wirklich EXTREM spannend war und man wollte einfach wissen, wie es weiter geht um Felicity und Lee.

Doch war es mir manchmal etwas zu VIEL des guten. Zum einen hat mich der Beginn der Story gestört. Felicity wird schon am Ende des ersten Teiles für einen Mord in der Elfenwelt beschuldigt, daraufhin nimmt die Geschichte des zweiten Teils ihren Lauf. Aber verstehe ich jetzt, nach dem zweiten Teil noch immer nicht so ganz, WIE, WAS und WARUM? *lol* Die Bezichtigung an einem Mord, hat SOLCHE Wellen geschlagen, dass Lee verschwand, Ciaran hat sich in Felicitys Leben gedrängt, Felicity betritt das erste Mal die „Anderwelt“ und tritt Oberon gegenüber, sie ist für kurze Zeit auf Avalon, das Buch der Prophezeiung ändert sich, Drachenkinder tauchen plötzlich auf usw. --> Und dann ist man auch schon etwas überfordert. Einfach zu viel des guten!

Versteht mich nicht falsch. Ich fand es toll, dass Felicity endlich einmal in die Anderwelt kommt und auch nach Avalon, aber es passiert einfach SOOOO viel. Es kommt mir einfach etwas unrund vor, vielleicht auch etwas erzwungen!

Zudem kommt auch noch dazu, dass alle Männer, egal welches Blut sie in sich tragen auf einmal Felicity zu Füßen liegen. Da haben wir Lee (mit Stromschlägen), Ciaran, Eamon (auch mit Stromschlägen? --> Das wird noch interessant), Paul, Jayden, Corey, Richard (gut, wenigstens mit dem ist mal Schluss). Habe sicher jemanden vergessen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
War die Handlung zu Beginn des ersten Buches noch etwas hölzern und klischeehaft, scheint sich Sandra Regnier inzwischen richtig warm geschrieben zu haben.

Der Schreibstil wirkt federleicht, die Gedanken von Heldin Felicity und die Dialoge sind bisweilen urkomisch, und die Geschichte bekommt endlich ein richtiges Fundament.
Im Gegensatz zu der etwas bruchstückhaften Art des ersten Bandes, laufen nun viele Elemente der Handlung logisch zusammen und immer wieder gibt es einen kleinen Aha-Effekt, wenn die Autorin scheinbaren Belanglosigkeiten plötzlich einen Sinn gibt.

Die Story entwickelt sich rasant weiter: Felicity weiß inzwischen über die Welt der Elfen und ihre Rolle als prophezeite Retterin Bescheid und nimmt die Sache recht gelassen. Viel mehr Sorge bereitet ihr das Verschwinden von Lee. Als es auch noch zwei Tote im Elfenreich gibt deutet alles auf eine von langer Hand eingefädelte Intrige hin. Aber wer intrigiert gegen wen? Um das heraus zu finden, muss Felicity 1. ihre Zeitreisefähigkeiten unter Kontrolle bekommen, 2. Lee retten und 3. das Rätsel um die Insignien Pans lösen.

Sandra Reigner schafft es - mit Witz und Schwung - durchgängig die Spannung zu halten und streut auch die Fantasy-Anteile wesentlich großzügiger als in Band 1.
Kleines Manko: Obgleich das Buch natürlich auch von seiner Rasanz lebt, fallen einige Szenen etwas zu grobmaschig aus. Viel zu kurz abgehandelt wird etwa Felicitys Aufenthalt im Elfenreich und in Avalon. Kaum angekommen ist Felicity auch schon wieder weg. Ab und an wäre ein kurzes Verweilen ganz angenehm.

Aber Fazit ist: Die Pan-Trilogie ist ein großer Spaß. Die Geschichte wird immer phantastischer. Also immer noch: lesen! lesen! lesen!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe lange überlegt, ob ich mir wirklich den zweiten Teil kaufen soll. Ich habe den ersten Teil auch schon nur mit 3 Sternen bewertet, weil ich nicht sehr überzeugt war. Ich habe mir dann die Leseprobe runtergeladen und dachte mir dann: naja, so viel Geld kostet es ja auch nicht, auf einen Versuch kommt es an.
Ich muss sagen, dass mir so langsam aber sicher Fay ziemlich auf den Keks geht. Sie hat zwar eine körperliche Entwicklung hinter sich gebracht, aber ansonsten entwickelt sie sich nicht. Trotz diverser Verehrer und Reisen die sie erlebt, hat sie null selbstvertrauen und zieht vieles ins lächerliche. Natürlich kann man keine Wunder erwarten aber ich wäre an manchen Stellen gerne mal durchs Buch gekrochen und hätte sie geschüttelt.
Ich frage mich außerdem, wieso Fay niemanden von ihren Visionen erzählt. Ich dachte, sie will Lee so schnell wie möglich finden. Ich weiß das sie es nicht tut, weil sie niemanden traut, aber sie selbst scheint es ja auch oft genug wieder zu vergessen. Also dass (ohne hier jetzt Namen zu nennen) ihm nicht zu sehr trauen sollte.

Davon abgesehen finde ich das Verhalten von Lee unmöglich. Jaja, sie soll seine Frau werden, er will sie umwerben und flirtet aber stattdessen mit jedem weiblichen Wesen? Und Fay ist noch nicht mal eifersüchtig und akzeptiert es einfach?! Also bitte!

Ich habe den Eindruck, die Autorin musste irgendwie die Seiten voll kriegen und hat schon ein bisschen rumgeschwallt. Zudem kann man ganz klar erkennen, worauf sie hinaus will.

Ich finde das Buch wirklich bescheiden, es gibt deutlich bessere. Dennoch will ein kleiner Teil von mir wissen, ob meine Vorahunungen zutreffen. Ich weiß noch nicht, ob ich mir den letzten Teil auch kaufen werde. Immerhin denke ich mir, dass das Buch für den Preis ja wiederum ok war, auch wenn mich Fay tierisch nervt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover