Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,00
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Neuropsychologie des ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Neuropsychologie des Hundes Taschenbuch – 26. Februar 2009

4.5 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 12,55
68 neu ab EUR 14,00 6 gebraucht ab EUR 12,55

Geschenkideen zu Weihnachten
Entdecken Sie die schönsten Buchgeschenke für Weihnachten und Bücher für die kalte Jahreszeit. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Neuropsychologie des Hundes
  • +
  • Das Agressionsverhalten des Hundes: Ein Arbeitsbuch
  • +
  • Die Dominanztheorie bei Hunden: Eine wissenschaftliche Betrachtung
Gesamtpreis: EUR 45,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch "Die Neuropsychologie des Hundes" von James O'Heare gibt einen guten Überblick darüber, was in einem Hund vorgeht, wenn er in Stress gerät. Thema ist, welche Auswirkungen Stress auf das Lernverhalten haben kann und wie Sie Ihrem Hund helfen können, diesen besser zu bewältigen. Es werden außerdem die Wirkungsweisen von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln und die Auswirkung von Nahrungsmitteln auf den Hund dargestellt. Bei einer geringen Stressbelastung können Sie Ihren Hund mit einer angepassten Ernährung unterstützen und wenn Sie Hilfe vom Tierarzt benötigt, können Sie in dem 78 Seiten kurz gehaltenen Werk nachschlagen, auf welches System das jeweilige Medikament wirkt.

Obwohl der Name des Buches schwere Kost vermuten lässt, unterstützen die guten Schematazeichnungen das Verständnis und die immer wiederkehrenden Zusammenfassungen in farblich abgesetzten Kästchen wiederholen sehr einprägsam die wichtigsten Aussagen.

Inhalte:
Neuropsychologie des Hundes: Nervensystem, Neuronen, Das Gehirn, Neurotransmitter, Stress, Angst und Unruhe, Emotionen; Management: Ruhezeiten, Ernährung, Mentale Stimulation, Bewegung, Stressbewältigungsstrategien im Training, Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel

Dieses Buch ist ein schöner Einstieg in die Materie von Nervensystem und Verhaltensauswirkungen für Hundehalter.
Bei unerwünschtem Verhalten finden sich hier immer wieder Hinweise darauf, welche Ursachen auf der Ebene des Nervensystems es geben kann. Es wird außerdem auch darauf eingegangen, wie Sie den Hund im Training und mit einer sinnvollen Ernährung unterstützen können, so dass das Buch auch als praktische Hilfe dient - also ein echter Easy Dogs Insidertipp.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch "Die Neuropsycholgie des Hundes" vom Animal Learn Verlag, geschrieben von James O'Heare, beschreibt gekonnt und leicht verständlich die Zusammenhänge zwischen Lernen und Stress und gibt einen Einblick in das Nervensystem.

Der fundierte Inhalt wird durch Zeichnungen grafisch unterstützt und das Wichtigste wird am Ende jedes Kapitels in farbigen Kästchen zusammengefasst.

Das Buch behandelt folgende Themenbereiche:

- Neuropsychologie des Hundes:
* Nervensysten
* Neuronen
* Gehirn
* Limbisches System
* Neurotransmitter
* Stress, Angst und Unruhe
* Emotionen

- Neuropsychologisches Management (Stressabbau):
* Ruhezeit
* Ernährungsumstellung
* Mentale Stimulation
* Bewegung
* Stressbewältigungsstrategien im Training
* Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Für Hundetrainer, "Tierverhaltens-Therapeuten" etc. ist dies ein absolut empfehlenswertes Buch, in dem es gelungen ist, die wichtigsten Verbindungen zu den Themen Psyche/Gehirn/Lernen/Veranlagungen/Stress etc. aufzugreifen und nachvollziehbar zu erklären. Besonders gut haben mir auch die Anregungen zum Thema Ernährung gefallen.

Da der Autor es m.E. versteht ohne übermäßigen Gebrauch von Fachausdrücken, die Zusammenhänge auch für Laien nachvollziehbar zu erklären, eignet sich dieses Buch auch ganz bestimmt für interessierte Hundebesitzer.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
...im Grunde wurde in dem Buch nur die Neuropsychologie des Menschen beschrieben und vermutet, dass es beim Hund genauso ist. Wird es vielleicht auch, aber wenn ich ein solches Buch kaufe, dann erwarte ich das dies bereits wissenschaftlich belegt wurde. Im Grunde ist das Buch nicht mehr als ein allgemeiner Überblick über die wichtigsten neurobiologischen Vorgänge beim Menschen. Hätte bei dem Titel deutlich mehr erwartet. Bin total enttäuscht von dem Buch.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist größtenteils bereits in einem anderen Buch (Stress bei Hunden) enthalten. Habe beide Bücher und doch nur eins... Unendliche Wiederholungen und Zusammenfassungen der Aussagen. Wer nicht seitenweise auf medizinische Abhandlungen und Erklärungen steht, sollte es nicht kaufen. Ein medizinisches Grundwissen ist Voraussetzung. Es kommen tatsächlich auch 15 Seiten über das eigentliche Thema, aber wer dann auch Ratschläge erwartet, wird enttäuscht. Selbst wenn man das andere Buch nicht kennt, könnte man dieses um die Hälfte kürzen, aber dann wäre nichts übrig.
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Wenn man sich mit dem Thema vor allem in der Ausbildung zu Therapeuten für Hunde in jeglicher Form auseinandersetzen muss und will, erfährt man einiges mehr, vor allem, über den Zusammenhang von Nerven (biologisch gesehen) und den Reaktionen, warum ein Hund tut, was er tut.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein ausgezeichnetes Buch, interessant und hilfreich für Hundehalter und Hundetrainer. Die Erklärungen sind deutlich und nicht langatmig formuliert.
O'Heare gibt zudem aus diesen neuropsychologischen Erkenntnissen heraus konkrete Trainings- und Ernährungsvorschläge, um problematische Verhaltensweisen wie Aggression, Hyperaktivität oder Angst in den Griff zu bekommen. Auch wenn diese natürlich nicht ausreichen, um jeden verhaltensauffälligen Hund dieser Welt zu therapieren, so sind sie doch eine Hilfe, den jeweils passenden Weg im Training zu finden.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen