Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Mitternachtsrose: Roman von [Riley, Lucinda]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Die Mitternachtsrose: Roman Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 219 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"'Die Mitternachtsrose' ist das absolute Highlight dieses Hörbuchwinters." (literaturmarkt.info)

Kurzbeschreibung

Von den verborgenen Geheimnissen eines englischen Herrenhauses zu der Pracht indischer Paläste


Innerlich aufgelöst kommt die junge amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley im englischen Dartmoor an, wo ein altes Herrenhaus als Kulisse für einen Film dient, der in den 1920er Jahren spielt. Vor ihrer Abreise hat die Nachricht von Rebeccas angeblicher Verlobung eine Hetzjagd der Medien auf die junge Frau ausgelöst, doch in der Abgeschiedenheit von Astbury Hall kommt Rebecca allmählich zur Ruhe. Als sie jedoch erkennt, dass sie Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn Lord Astbury, frappierend ähnlich sieht, ist ihre Neugier geweckt.
Dann taucht Ari Malik auf: ein junger Inder, den das Vermächtnis seiner Urgroßmutter Anahita nach Astbury Hall geführt hat. Je mehr Rebecca aber in die Vergangenheit und in ihre Rolle eintaucht, beginnen Realität und Fiktion zu verwischen – und schließlich kommt sie nicht nur Anahitas Geschichte auf die Spur, sondern auch dem dunklen Geheimnis, das wie ein Fluch über der Dynastie der Astburys zu liegen scheint…



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1535 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (27. Januar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FDZFJ62
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 219 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #1.551 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Ein wunderschönes Cover mit einem Herrenhaus im Grünen und rubinrote Rosen, die sich vor dem Hintergrund farblich absetzen, machen den Leser auf das Buch „Die Mitternachtsrose“ von Lucinda Riley aufmerksam. Das Titelbild deutet auf eine verträumte Geschichte im herrschaftlichen Ambiente hin. Jedoch ziehen am Himmel dunkle Wolken auf und so wie diese scheinbar drohend über dem Anwesen stehen, so wird auch die Liebe der Protagonistin Anahita zu einem Mann überschattet von einem tragischen Schicksal. Für ihren Geliebten ist sie wie eine Mitternachtsrose eine Besonderheit von dunkler Schönheit und für diesen Roman titelgebend.

Die Erzählung beginnt im Jahr 2010 in Darjeeling im Norden Indiens, wo Anahita wohnt und ihren 100. Geburtstag im Kreis ihrer Familie feiert, die aus diesem Anlass aus allen Teilen Indiens anreist. Bereits im Prolog erfährt der Leser von der mystischen Gabe die Anahita, wie auch einigen ihrer Vorfahren, eigen ist. Anahita hat ihre Lebensgeschichte für ihren Sohn aufgeschrieben, von dem sie getrennt wurde, als dieser drei Jahre alt war. Später hat sie eine Sterbeurkunde ausgehändigt bekommen, doch sie fühlt, dass ihr Sohn noch lebt. Niemandem in der Familie hat sie bisher erklärt, warum sie das glaubt. Nun ist es ihr Enkelsohn Ari Malik, ein Unternehmer in Bombay, an den sie sich wendet und ihm ihr Skript aushändigt, da sie fest davon überzeugt ist, dass dessen Zukunft damit in Verbindung steht.

Im Sommer 2011 wird auf dem Anwesen Astbury Hall in Dartmoor/England ein Film gedreht, der in den 1920ern spielt, zu dem die bekannte amerikanische Schauspielerin Rebecca Bradley anreist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Zum 100. Geburtstag von Anahita Chavan im Februar 2000 versammelt sich ihre ganze Familie. Nur einer fehlt, ihr angeblich bereits toter Sohn, den sie vor 78 Jahren unter tragischen Umständen verlassen musste. Aber Anahita glaubt fest daran, dass ihr Sohn immer noch lebt und übergibt daher ihrem Urenkel Ari ihre Aufzeichnungen mit der Bitte um Nachforschungen. Doch erst 10 Jahre später kommt Ari dem Wunsch seiner längst verstorbenen Urgroßmutter nach und folgt ihren Spuren bis nach Astbury Hall in Devon, England. Gemeinsam mit der amerikanischen Schauspielerin Rebecca Bradley deckt er nach und nach ein Familiengeheimnis auf, dass vor mehr als 100 Jahren in Jaipur, Indien, seinen Ursprung nahm.

"Die Mitternachtsrose" ist der vierte Roman, den die irische Autorin unter ihrem Namen Lucinda Riley 2013 veröffentlichte. Ein mitreißendes Buch, das exotische Schauplätze, alte Familiengeheimnisse und eine tragische Liebesgeschichte auf wundervolle Art und Weise vereint. Gleich von Anfang an fühlt man sich mit Anahita und ihrem ereignisreichen und abenteuerlichen Leben verbunden. Dazu tragen auch die exotischen Plätze und Personen in Indien bei, welche die Autorin glanzvoll beschreibt. Ob beeindruckende Paläste in Jaipur und Koch Bihar, Maharanis, Maharadschas, Prinzen, Elefanten - man taucht so richtig in die indische Welt ein. Dagegen bildet das geschichtsträchtige und düstere Astbury Hall in England als zweiter Handlungsort einen guten Kontrast zu all der Farbenprächtigkeit Indiens.

Die Geschichte wird in mehreren Rückblenden und Sichtweisen erzählt, aber immer so gekonnt verbunden, dass man als Leser nicht durcheinander kommt und dem Geschehen problemlos folgen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
...weil es sooo schön war! Aber dennoch MUSS ich einfach was zu diesem Buch sagen.
Ich hatte schon bei einigen Büchern diese bekannte Situation, dass man es nach dem Ende seufzend zugeschlägt und der Geschichte noch einige Momente nachhängt.
Bei diesem aber waren bzw. sind die Nachwehen extrem...!
Nach nun fast einer Woche bin ich immer noch traurig, dass es zuende ist und habe gar keine Lust ein neues anzufangen, weil ich einfach irgendwie in dieser Geschichte bleiben möchte...
Es macht süchtig, wurde bereits hier erwähnt - das kann ich nur bestätigen!!
Man taucht ein in den Zauber der englischen Moorlandschaft, in eine alte und eine neue Geschichte der Protagonistinnen, mit deren Gefühlen und Handeln man sich gut identifizieren kann.
Indien interessiert mich nun nicht so sehr, trotzdem waren auch die Geschehnisse, die sich dort abspielten sowie die Beschreibungen der Paläste etc. nicht langweilig für mich.
Lucinda Riley ist neben Charlotte Link zu meiner Mit-Lieblingsautorin geworden und ich werde "Das italienische Mädchen", auch wenn es ein älterer und anderer Roman als die letzten vier von ihr ist, ganz sicher auch lesen.
"Die Mitternachtsrose" empfand ich jedenfalls als ihr bisheriges Meisterwerk!
3 Kommentare 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Indien, im Jahr 2000. Anahita feiert ihren 100. Geburtstag im Kreise ihrer Familie. Innerlich beschließt sie, dass es Zeit wird, ihre aufgeschriebene Lebensgeschichte weiter zu geben. Doch an wen? Sie entscheidet sich für ihren Urenkel Ari und trägt ihm auf, ihren Sohn Moh, ihr erstes Kind zu finden. Obwohl man ihr damals gesagt hat, dass Moh im Alter von drei Jahren ums Leben kam, war Anahita zeit ihres Lebens davon überzeugt, dass Moh lebt. Allerdings war es ihr nicht geglückt, ihn zu finden. Ari soll nun ihre Aufzeichnungen von damals lesen und Moh finden bzw. rekonstruieren, was mit ihm geschehen ist.

Aber Ari hat zunächst nur seine Karriere im Sinn und so wandern Anahitas Aufzeichnungen in eine Schublade und gehen vergessen. Als Ari rund 11 Jahre später vor den Trümmern seiner Beziehung steht, fallen ihm Anahitas Aufzeichnungen wieder ein. Zwar ist seine Urgroßmutter mittlerweile verstorben, doch nagt an ihm der Gedanke, dass er das Versprechen, das er ihr gegeben hatte, nie eingelöst hat. Ari macht sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit, nach Anahitas verlorenem Sohn und nach den Wurzeln seiner Familie.

London, 2011. Rebecca Bradley landet völlig überstürzt in London, wo sie für den Dreh zu einem Film erwartet wird. Kurze Zeit vorher hat ihr Freund Jack Heyward einen Heiratsantrag gemacht, den Rebecca nicht beantwortet hat. Dennoch sind die Zeitungen plötzlich voll von der überraschenden Verlobung der beiden und die Presse ist hinter ihr her.

Um so dankbarer ist sie, als sie erfährt, dass sie während der Dreharbeiten auf dem uralten englischen Landsitz Astbury Unterschlupf finden kann.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover