Facebook Twitter Pinterest
Die Meistersinger Von Nrn... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 37,60
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: That's Entertainment - CDs & DVDs
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Meistersinger Von Nrnberg (Ga) Box-Set, Original Recording Remastered

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Statt: EUR 35,99
Jetzt: EUR 20,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 15,02 (42%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, Original Recording Remastered, 18. Juni 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 20,97
EUR 17,93 EUR 17,59
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 17,93 8 gebraucht ab EUR 17,59 1 Sammlerstück(e) ab EUR 100,00

Hinweise und Aktionen


Sir Georg Solti-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (18. Juni 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set, Original Recording Remastered
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00006469U
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.730 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Prelude - Dam
  2. "Da zu dir der Heiland kam" (Act 1)
  3. "Verweilt! - Ein Wort" (Act 1)
  4. Da wär der Ritter ja am rechten Ort! (ERSTER AKT)
  5. "David! Was stehst?" (Act 1)
  6. "Mein Herr! Der Singer Meisterschlag" (Act 1)
  7. "Der Meister Tön und Weisen" (Act 1)
  8. Aller End ist doch David der Allergescheit'st' (ERSTER AKT)
  9. "Seid meiner Treue wohl versehen" (Act 1)
  10. Gott grüß euch, Meister! (ERSTER AKT)
  11. Beliebt's, wir schreiten zur Merkerwahl? (ERSTER AKT)
  12. Das heißt ein Wort, ein Wort ein Mann! (ERSTER AKT)
  13. "Verzeiht, vielleicht schon ginget ihr zu weit" (Act 1)
  14. Wohl, Meister! Zur Tagesordnung kehrt (ERSTER AKT)
  15. "Am stillen Herd" (Act 1)
  16. "Nun, Meister! Wenn's gefällt" (Act 1)
  17. Was Euch zum Liede Richt und Schnur (ERSTER AKT)

Disk: 2

  1. Fanget an!- So rief der Lenz in den Wald (Act 1)
  2. Seid ihr nun fertig? (ERSTER AKT)
  3. "Halt Meister! Nicht so geeilt!" (Act 1)
  4. Doch wird's wohl jetzt mir kund (ERSTER AKT)
  5. "Johannistag! Johannistag!" (Act 2)
  6. Was gibt's? Treff ich dich wieder am Schlag? (ZWEITER AKT)
  7. Nicht doch, 's ist mild und labend (ZWEITER AKT)
  8. "Was duftet doch der Flieder" (Act 2)
  9. "Gut'n Abend, Meister!" (Act 2)
  10. Könnt's einem Witwer nicht gelingen (ZWEITER AKT)
  11. "Das dacht ich wohl" (Act 2)
  12. "Da ist er!" (Act 2)
  13. Hört, ihr Leut, und laßt euch sagen (Act 2)
  14. "Jerum! Jerum!" (Act 2)
  15. Mich schmerzt das Lied, ich weiß nicht wie! (ZWEITER AKT)
  16. War das Eu'r Lied? (ZWEITER AKT)
  17. "Den Tag seh' ich erscheinen" (Act 2)
  18. Zum Teufel mit dir, verdammter Kerl! (Act 2)

Disk: 3

  1. Prelude (Act 3)
  2. "Gleich, Meister! Hier!" (Act 3)
  3. Blumen und Bänder seh ich dort? (DRITTER AKT)
  4. "Wahn! Wahn! überall Wahn!" (Act 3)
  5. "Grüß Gott, mein Junker" (Act 3)
  6. Mein Freund, in holder Jugendzeit (Act 3)
  7. "Morgenlich leuchtend" (Act 3)
  8. Das nenn ich mir einen Abgesang! (DRITTER AKT)
  9. "Ein Werbelied! Von Sachs!" (Act 3)
  10. Sie da, Herr Schreiber: auch am Morgen? (DRITTER AKT)
  11. "Das Gedicht? Hier ließ ich's" (Act 3)
  12. So ganz boshaft doch keinen ich fand (DRITTER AKT)
  13. Immer schustern, das ist nun mein Los (DRITTER AKT)
  14. "Hat man mit dem Schuhwerk" (Act 3)
  15. "Mein Kind, von Tristan und Isolde" (Act 3)

Disk: 4

  1. "Die "selige Morgentraum-Deutweise"" (Act 3)
  2. "Sankt Krispin, lobet ihn!" (Act 3)
  3. Als Nürenberg belagert war (DRITTER AKT)
  4. Hungersnot! Hungersnot! (DRITTER AKT)
  5. "Ihr tanzt" (Act 3)
  6. Die Meistersinger! Die Meistersinger! (DRITTER AKT)
  7. "Wacht auf! Es nahet gen den Tag" (Act 3)
  8. "Euch macht ihr's leicht" (Act 3)
  9. O Sachs, mein Freund! (DRITTER AKT)
  10. "Morgen ich leuchte" (Act 3)
  11. Heimlich mir graut (DRITTER AKT)
  12. "Morgenlich leuchtend" (Act 3)
  13. Den Zeugen, denk es, wählt ich gut (DRITTER AKT)
  14. "Verachtet mir die Meister nicht" (Act 3)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe die Aufnahme mit wenig Erwartung erworben, aber zur "Vervollständigung", und sie war gerade recht günstig. Van Dam ist nicht mein Lieblingssänger im deutschen Fach und irgendwie hatte ich schlechte Kritiken in Erinnerung. Die Kritik hier auf dieser Seite ist geradezu überschwenglich. Meine Kritik ist keinesfalls so tiefgehend, sondern gibt nur den Eindruck nach dem Hören wieder (ich habe keine andere Aufnahme zum Vergleich herangezogen). Die Meistersinger sind nun einmal eine beeindruckende Oper, daher kann eine Aufnahme fast nicht schlecht sein (es geht schon, aber nicht hier). Und schlecht ist die vorliegende Aufnahme keineswegs.
Dem Lob des Vorgängers hier kann ich nicht ganz folgen, dafür sind doch einige sängerische Schwächen vorhanden. Zu nennen sind hier vor allem Herbert Lippert als David und Albert Dohmen als Kotner (beide werden dann etwas besser, Dohmen musste sich offenbar etwas einsingen, Lippert steigert sich im dritten Akt). Gleich der Ausgleich: Sehr gut ist Rene Pape als Pogner.
Van Dam ist Geschmacksache, das hat sich mir hier wieder gezeigt. Live erlebt ist er in meinen Augen und Ohren einfach untergegangen, eine DVD von EMI mit ihm ist nicht nur, aber auch seinetwegen eher uninteressant und fad. Auch hier empfinde ich ihn als doch persönlichkeitsarm; die Szene mit Beckmesser im 2. Akt klingt so etwas schaumgebremst. Die Schlußansprache ist aber sehr gut.
Gut gefallen haben mir Alan Opie als Beckmesser, Heppner und Mattila. Soltis Dirigat habe ich nicht als so herausragend empfunden, es ist sehr gut, zweifellos.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Verachtet mir die Meister nicht, scheint ein Leitspruch zu sein,
der auch für die Ausführenden dieser Aufnahme zu gelten scheint.
Wer Wagner mag, kommt hier voll zur Geltung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Soltis Meistersinger sind neben seinem Ring eine weitee große Tat als Dirigent von Wagner Opern. In dieser Oper kann Solti auf sein CSO vertrauen, dass er mit großer Umsicht leitet. In den langen Jahren war diese Allianz ähnlich produktiv wie die Allianz von HVK und den Berliner Philharmonikern. Welche Allianz war besser? Beide waren legendär und sind es immer noch beide stoßen natürlich subjektiv auch auf Kritik ? Eine Gretchenfrage, die massive Diskussionen rund um den Erdball immer noch auslösen. Beide gelten als Antipoden, Karajan der Klangmagier mit der neigung zu Schönklang ,den er für viele Gegner in den letzten 10 Jahren seines Lebens zu sehr auskostete. Solti als der Rhytmusfanatiker aus Ungarn, für den Schönklang eine Majestätäsbeleidigung ist. Kritiker werfen ihm vor, grob und holsschnittartig zu dirigieren. Invielen Foren bewundern manche Karajan, diese kritisieren Solti und umgekerht. Als Wagner Interpret bei den Meistersingern ziehe ich Solti vor. Der erste wesentliche Grund das klar besser auf die Intentionene des Dirigenten eingestellte Orchester Sein CSO spielt bombastischer, blechzentrierter als die Sächsische Staatskapelle in der Vergleichaufnahme mit Karajan. Bei der karajan Aufnahmme zeigt sich, das es sich um eine adhoch zusammengestellte Studioaufnahme handlet. Das paradeorchester der DDR lud ihn ein, eine Galaproduktion der Meistersinger zu dirigieren. In Dresden war Rudolf Kempe der langjährige Dirigent. er pfelgte seinen Stil besonders bei dem deutschen Reqiuem von Brahms zeigt er sich am deutlichsten Und ich merke kein blindes Verständnis zwischen Dirigent und Orchester, trotz unbeschrittener individuller Klasse der beiden Bei Solti ist es anders. Es herrscht blindes Vertrauen.Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden