Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Die Mars Chroniken 1980

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

LOVEFiLM DVD Verleih

Colonel John Wilders großer Traum ist die Eroberung des Mars, doch es gibt ungeahnte Schwierigkeiten. Zwei seiner Raumschiffe verschwinden spurlos, also macht sich Wilder selbst auf den Weg zum roten Planeten und tatsächlich gelingt es, dass Menschen den Mars besiedeln. Nach vielen Jahren entdecken die Forscher jedoch, dass es bereits zuvor eine Zivilisation auf dem Roten Planeten gegeben haben muss.

Darsteller:
Rock Hudson, Gayle Hunnicutt
Verfügbar als:
DVD

Neue App herunterladen

Holen Sie sich noch heute unsere App, um Ihre LOVEFiLM- Leihliste bequem unterwegs zu verwalten. Jetzt herunterladen

Details zu diesem Titel

Discs
  • Die Mars Chroniken - Die Expeditionen - Disc 1 FSK ages_12_and_over
  • Die Mars Chroniken - Die Kolonisten - Disc 2 FSK ages_12_and_over
  • Die Mars Chroniken - Die Marsianer - Disc 3 FSK ages_12_and_over
Laufzeit 4 Stunden 41 Minuten
Darsteller Rock Hudson, Gayle Hunnicutt, Nicholas Hammond, Bernie Casey, Christopher Connelly
Regisseur Michael Anderson
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum Nur begrenzt erhältlich
Sprache Deutsch, Englisch
Originaltitel The Martian Chronicles

Andere Formate

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.
Die gezeigten Rezensionen sind von anderen Formaten dieses Artikels.

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Als ich diese Serie nach vielen Jahren einmal wieder sah, war ich zuerst ernüchtert. Mir schlugen die frühen 80iger Jahre entgegen. Alles wirkte nach Billigproduktion nach heutigem Standart. Aber dann entfaltete die Serie eine ganz eigene, reizvolle Art, die mich nnicht los lies, bis ich die letzte Folge zu Ende gesehen hatte.

Die Mars-Chroniken, das ist im Original eine Aneinanderreihung von Kurzgeschichten, die nur lose in Zusammenhang stehen. Diese Serie hier hat die Zuammenhänge verstärkt. Rock Hudson war natürlich der Star der Serie, der hier zeigte, dass er mehr war als ein lustiger Schaupiel-Partner von Doris Day und Tony Randall zu sein.

Diese Serie ist ein außergwöhnlicher Schatz, der - so fürchte ich - immer weniger Zuschauern (der neuen Generation) etwas sagen wird. und doch ist diese Serie einzigartig. Die Atmosphäre, die der Geschichte innewohnende Moral, die tollen Schauspieler... Jeder sollte der DVD - Veröffentlichung eine Chance geben, wenn er oder sie an SciFi interessiert ist!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Keine Frage: Ray Bradburys "DIE MARS-CHRONIKEN" sind ohne Zweifel eines der wichtigsten Werke der SF-Literatur. In seiner poetischen, melancholischen und nachdenklichen Kraft ist dieses Buch in den letzten 60 Jahren in der SF selten erreicht und vermutlich nie übertroffen worden. Die Idee, das Ganze als Episodenfilm ins Fernsehen zu bringen sorgte vor 30 Jahren zurecht für Furore, zumal sich der Stoff eigentlich für eine TV-Miniserie gut eignet... so darf jeder SF-Fan mehr als gespannt sein, das Endresultat heute auf DVD zu sehen. Ich selbst erinnere mich noch dunkel daran, wie das Ganze Anfang der 80er im deutschen Fernsehen lief, und daher gab es für mich wenig Zögern, als ich mir diese DVD zulegen konnte.

Leider musste ich beim Anschauen dieser Verfilmung feststellen, dass sie leider nicht den Erwartungen gerecht werden können - weder denen, die man an die Verfilmung eines solchen Meilensteins setzen muss, noch denen, die man an gutes SF-Fernsehen stellt. Sehr schade, wie gesagt, die Vorlage hätte sowohl mehr verdient wie auch, da die Handlung weniger auf Special FX als auf Schauspiel und Emotion setzt, enormes Potential geboten.

Aber im Einzelnen:

Positiv ist neben der guten Grundidee festzuhalten, dass man sich an den Grundaufbau von Ray Bradburys Werk hielt und einzelne Episoden in chronologischer Reihenfolge erzählt. Das Drehbuch wurde übrigens von Richard Matheson konzipiert, welcher sich in der SF-Literatur durchaus verdient gemacht hat und dessen Werk "I Am Legend" auch zu Recht als Meilenstein gilt. Die Erzählweis ein Episoden sorgt für Eines: für Abwechslung und unterschiedliche Stimmungen ist, obgleich es einen roten Faden gibt, bestens gesorgt, und die Schauspieler (u.a.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Erstausstrahlung im deutschen TV war 1983 - und ich kann mich noch daran erinnern, dass mir diese Miniserie damals sehr gut gefiel, so dass ich danach dann Bradburys Buch las. Jetzt war ich natürlich gespannt, wie meine Meinung nach fast 30 Jahren ausfallen würde.

Die Story wurde ja schon in den anderen Rezensionen ausführlich beschrieben, deshalb verzichte ich auf eine weitere Schilderung.

Ungewohnt im Vergleich zu den heutigen actiongeladenen Science Fiction Verfilmungen ist der langsame Einstieg in die Geschichte - die Akteure werden vorgestellt, man läßt sich seine Zeit, verzichtet auf kurze Schnitte und rasante Action - Inhalt und Aussage waren wichtig und nicht atemlose Action.

Jedoch wird man unweigerlich in die Story hineingezogen und spätestens im 2. Teil ist man vollends fasziniert von den rätselhaften Außerirdischen, die ihre Gestalt wechseln, je nachdem, welcher sich in der Nähe befindliche Erdling seine Wünsche und Sehnsüchte auf ihn projiziert. Soll man die Außerirdischen und ihr tragisches Schicksal bedauern - oder die Siedler ? Eine Frage, so alt wie die Menschheit und ihrer Inbesitznahme von "neuer Erde". Leider ist der dritte Teil am wenigsten gelungen, hier zieht sich z.B. die Szene mit den "letzten Überlebenden" im Lokal und es gibt auch (für alle, die das Buch nicht kennen) Brüche und Unklarheiten im Ablauf der Story. Schade, dies trübt etwas den Genuss und hat mich fast dazu verleitet, einen Stern abzuziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wer hätte geglaubt das es sowas gibt.
Ich habe aus dieser Serie nur Ausschnitte die damals, als ich Kind war,
immer im Stereo-Testbildbereich des Fernsehens liefen, in Erinnerung. Eine Szene mit Maria Schell, wo sie mit dem Mann und dem verlorenen Sohn in der Kueche sassen und es da heisst: "Du bist nicht David, aber irgendwer bist du" usw.

Die Serie, die auf den Kurzgeschichten von Ray Bradbury basiert,
ist schon verstörend spannend.

Dabei kommt sie fasst gänzlich ohne Aktion aus. Also ueberhaupt nicht das uebliche Herumgeballere und Geschiesse.
Dafuer im 1. Teil der DVD unglaublich kuenstliche Landschaften.

Klar bei einigen Szenen sieht die einfache tricktechnik. Damals haben wir das auf maximal 66 cm diagonalen Bildröhren gesehen.
Heute haben wir 97 oder 107 oder noch grössere Flachbildschirme.
Da wird einfache Tricktechnik derart vergrössert das man die Nylonfäden sieht, an denen die plastikmodelle aufgehängt durchs bild schweben. andere Landschaften sind allerdings derartig monumental und faszinierend ausgebildet, das sich ein ähnlicher Effekt einstellt wie beim Betrachten der Star Trek Classic Folgen, wo man sich immer fragt warum Science Fiction HEUTZUTAGE immer in debile Ballerorgien ausarten muss.
uns in fremde Welten zu entfuehren, mit phantastischen Bildern.
DAS ist Science Fiction.

Und das leistet diese Miniserie.

Die Rollen sind sehr gut besetzt. Maria Schell und Rock Hudson, aber auch andere sehr gute Schauspieler. Spielen sehr gut.
Daran sollten sich heutige Fernsehproduktionen mal orientieren.

Die Verpackung kommt sehr schön gestaltet daher.

Irgendwie ist das technische hier sehr englisch.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen