Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand mit minimalen Lesespuren, Versand innerhalb von 24 Stunden oder am naechsten Werktag als Buechersendung, Lieferung innerhalb von 3-5 Werktagen. 100% Zufriedenheitsgarantie, bei Nichtgefallen kostenlose Ruecknahme innerhalb von 14 Tagen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Macht der Freiheit: Erinnerungen Gebundene Ausgabe – 1. Oktober 2000

4.5 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,95 EUR 0,01
15 neu ab EUR 1,95 130 gebraucht ab EUR 0,01 6 Sammlerstück ab EUR 2,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Amazon Launchpad
Neu: Amazon Launchpad
Entdecken Sie jetzt einzigartige Produkte und Innovationen von den talentiersten Start-Ups. Jetzt entdecken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der böse (Wirtschafts-)Onkel aus dem Fernsehen hat ein Buch geschrieben. Ein gutes und sehr lesbares Buch. Nicht nur für Henkel-Fans. Wer -- wie der Rezensent -- noch eigene Erinnerungen an die Fifties und Sixties besitzt, wer einfach nur Hamburger Lokalpatriot ist oder sich dafür interessiert, wie der Computer nach Deutschland kam (Henkel war 30 Jahre IBM-Manager), wer Wiedervereinigung und 90er Jahre aus Sicht eines unkonventionellen Wirtschaftlers bewertet sehen möchte: Mit diesem Band auf dem Weihnachtstisch darf er sich freuen!

Bravourstück: Der Einfall, einfach Papis Schmalfilme vom Familienglück nachzuerzählen, um Elternhaus und Kindheit zu skizzieren; Intimität doppelt medial gebrochen, fast entsteht so etwas wie Literatur.

Die ersten 100 Seiten berichten humorvoll, detailreich und mit Tempo: Hamburger Nachkriegsjahre, das Wirtschaftswunder einer Kriegerwitwe, ein Jazz-Club in der Wohnung, die Beatles auf St. Pauli, kaufmännischer Lehrling im Hafen, mit Chuzpe auf dem zweiten Bildungsweg, Mädchen und Segeln, schließlich Frühstart beim damaligen Trend-Konzern IBM: Henkel lässt übliche Manager-Memoiren an Lebensfülle und Lesbarkeit weit hinter sich.

Die folgenden Seiten können das Niveau -- was Wunder bei diesem Anfang! -- nicht immer halten und gegen Ende gar ficht der Buhmann der deutschen Konsens-Demokratie dann seine Lieblingskämpfe in Buchform weiter: Kohl findet er doof, Schäuble großartig, Schröder so ähnlich wie Kohl und überhaupt hat er es schon immer gesagt.

Schlussakkord: Silvester 1999 auf Cuba, Fidels Wünsche fürs neue Jahrtausend auf eine Zigarre geschrieben. Hätte Henkel auf diesen Gag und allzu große Aktualität verzichtet, seinen Bericht einfach früher enden lassen: Es wäre nicht nur ein gutes, sondern ein großartiges Buch geworden. --Michael Winteroll

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans-Olaf Henkel, 1940 als Kaufmannssohn in Hamburg geboren, lernte Speditionskaufmann und studierte dann auf dem zweiten Bildungsweg an der als Eliteschmiede der Gewerkschaften bekannten Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik Volks- und Betriebswirtschaft sowie Soziologie. 1962 ging er zu IBM, wo er innerhalb kürzester Zeit leitende Positionen übernahm. Über dreißig Jahre arbeitete er für die Computerfirma, unter anderem in Indien, Südostasien, Frankreich und den USA und zuletzt als Chef von IBM Europa mit über 90.000 Mitarbeitern. 1992 zum »Ökonom des Jahres« gewählt, war er von 1995-2000 Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Seit 2001 ist er Präsident der Wissensgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL) und Honorarprofessor an der Universität Mannheim. Für sein Werk »Die Ethik des Erfolgs. Spielregeln für die globalisierte Gesellschaft« erhielt er in der Kategorie Wirtschaftsbuch den »Corine - Internationalen Buchpreis 2003«. Hans-Olaf Henkel ist bekannt für seine unverblümten Stellungnahmen zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen. Rhetorisch brillant tritt er, der im Jahr 2001 den Cicero Rednerpreis als bester Wirtschaftsredner erhielt, unermüdlich für die notwendigen Strukturreformen ein, die Deutschland braucht, um in der globalisierten Wirtschaft wieder Spitzenleistungen zu erbringen.

Wenn Sie Hans-Olaf Henkel als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Hans-Olaf Henkel hat vielleicht in den Medien immer den Anschein hinterlassen ein unnahbarer, von ökonomischen Zwängen und Verbänden geleiteter Mann gewesen zu sein. Die Biographie zeigt uns einen anderen Henkel: Immer bereit seinen Weg zu gehen, für seine Ideale einzustehen. Unangenehme Entscheidungen zu treffen gehört für Ihn zum Leben genauso dazu, wie dieses in ruhigen Stunden durchaus im Luxus zu geniessen. Gerade dies macht die Biographie so wertvoll: Keine Spur von Selbstverherrlichung (wie man es oft von amerikanischen Biographen kennt...), eine ehrliche Ausseinandersetzung mit seinem Leben wird dem Leser geboten. Und dies durchaus auch mit einblicken in das Privatleben von Henkel (der erste Teil des Buches bringt Henkels Kindheit ganz nah). Eine wirklich hervorragende Biographie eines sympathischen Hans-Olaf Henkel.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich wurde durch ein Talkshow auf Herrn Henkel aufmerksam (seine Funktion kannte ich bereits länger) und stolperte im Buchhandel über die Taschenbuchausgabe dieses Titels. Aus purer Neugier und weil der Einband so positiv geschrieben war,nahm ich das Buch mit.
Ich muss sagen, das Buch hat mich nicht enttäuscht!
Einziger Schwachpunkt ist die Einleitung. Es ist für mich zwar interessant, die Kindheit von Herrn Henkel geschildert zu bekommen, jedoch war mir persönlich dieser Teil etwas zu lang. Seinen Werdegang bei IBM verfolgte (m)ich bis in die Nacht.
Am besten gefiel mir der Teil, in dem Herr Henkel mit unserer Gesellschaft und den von uns gewählten Politikern ins Gericht geht. Wobei ich hier absichtlich das Wort "abrechnet" vermeide, denn eine Abrechnung ist es sicher nicht, eher ein "den Spiegel vorhalten".
Ich kann dieses Buch nur jedem, der sich dafür interessiert wärmstens empfehlen. Für mich ist es sicherlich nicht das letzte Buch von Herrn Henkel.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mes hommages für „Die Macht der Freiheit „ dieses überaus lesenswerte Buch, das nicht nur jedem verantwortlichen Mitglied der Legislative und der Exekutive als Lektüre zu empfehlen ist, sondern auch in Unternehmen und Unternehmensverbänden gelesen werden sollte, um eigene Fehler und Schwächen zu beseitigen, die letztlich den Beschluß und die Durchsetzung von für die Wirtschaft überaus schädlichen Regelungen erst möglich machte. Es ist eines jener besonderen Bücher , das man nicht aus der Hand legt, weil es auf ebenso unterhaltsame wie spannende Weise neugierig darauf macht, wie es weitergeht ( im Leben des Hans Olaf Henkel und in der deutschen Wirtschaft); es ist das Beste , das ich seit langem gelesen habe.
Ganz nebenbei - quasi über das Rotweinglas hinweg - beschreibt Henkel in seiner ungemein lebendigen Sprache, weit entfernt von staubtrockenem Dozieren anhand der wichtigsten Stationen seines Lebens was konkret schief läuft in diesem Lande. Der Leser erhält interessante Informationen aus gelebtem Leben sowie dem reichen Erfahrungsschatz einer starken Persönlichkeit und wird garantiert nicht mit leeren Worthülsen abgespeist. Es verleiht dem beim geneigten Leser schon lange vorhandenen Unbehagen an den Zuständen in dieser Gesellschaft Ausdruck, an Unzufriedenheit mit den „Herrschenden „ in der Politik im Allgemeinen und der momentanen Regierung im Besonderen: Verkrustungen, Stillstand , Anachronismus , Spießigkeit, Kleingeist in ausnahmslos allen Bereichen der Gesellschaft - eine Diktatur nicht der Eliten sondern der Mittelmäßigkeit und der Bürokratie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 1. Dezember 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Insgesamt ist Henkel ein ordentliches Buch gelungen, aber beileibe kein Meisterwerk. Die Beschreibung der Kindheit, Jugend und ersten IBM-Jahre ist dicht und packend; obwohl es den Leser schon wundert, ob es bei dieser Riesenkarriere eigentlich auch irgendwo eine Familie gegeben hat, die in Entscheidungen eingebunden wurde bzw. das Manager-Dasein aus wahrscheinlich anderer Perspektive betrachtete? Insgesamt scheinen die letzten IBM-Jahre, die ja für Henkel wesentliche berufliche Veränderungen mit sich brachten, etwas im Galopp abgearbeitet worden zu sein. Man fragt sich da schon, ob es denn nirgendwo die alltagstypischen Frustrationen und Niederlagen gab? Der zweite Teil des Buches handelt von Henkels BDI-Zeit. Dem Leser wird die Liberalität Henkels und sein Kampf gegen die deutsche Krankheit sehr deutlich vor Augen geführt--positiv aber letztlich nicht neu.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Mes hommages für „Die Macht der Freiheit „ dieses überaus lesenswerte Buch, das nicht nur jedem verantwortlichen Mitglied der Legislative und der Exekutive als Lektüre zu empfehlen ist, sondern auch in Unternehmen und Unternehmensverbänden gelesen werden sollte, um eigene Fehler und Schwächen zu beseitigen, die letztlich den Beschluß und die Durchsetzung von für die Wirtschaft überaus schädlichen Regelungen erst möglich machte. Es ist eines jener besonderen Bücher , das man nicht aus der Hand legt, weil es auf ebenso unterhaltsame wie spannende Weise neugierig darauf macht, wie es weitergeht ( im Leben des Hans Olaf Henkel und in der deutschen Wirtschaft); es ist das Beste , das ich seit langem gelesen habe.
Ganz nebenbei - quasi über das Rotweinglas hinweg - beschreibt Henkel in seiner ungemein lebendigen Sprache, weit entfernt von staubtrockenem Dozieren anhand der wichtigsten Stationen seines Lebens was konkret schief läuft in diesem Lande. Der Leser erhält interessante Informationen aus gelebtem Leben sowie dem reichen Erfahrungsschatz einer starken Persönlichkeit und wird garantiert nicht mit leeren Worthülsen abgespeist. Es verleiht dem beim geneigten Leser schon lange vorhandenen Unbehagen an den Zuständen in dieser Gesellschaft Ausdruck, an Unzufriedenheit mit den „Herrschenden „ in der Politik im Allgemeinen und der momentanen Regierung im Besonderen: Verkrustungen, Stillstand , Anachronismus , Spießigkeit, Kleingeist in ausnahmslos allen Bereichen der Gesellschaft - eine Diktatur nicht der Eliten sondern der Mittelmäßigkeit und der Bürokratie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen