Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 13,49
  • Sie sparen: EUR 0,50 (4%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Mütter-Mafia (Herzkin... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Mütter-Mafia (Herzkino)

2.9 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 12,99
EUR 9,23 EUR 8,24
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Zeit für große Gefühle. Zeit für wunderbare Momente. Zeit für Herzkino. Mehr entdecken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Mütter-Mafia (Herzkino)
  • +
  • Die Müttermafia-Patin (Herzkino)
  • +
  • Gegensätze ziehen sich aus: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 34,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Annette Frier, Tim Bergmann, Roeland Wiesnekker, Eva Löbau, Chiara Schoras
  • Regisseur(e): Tomy Wigand
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00IILAOMC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.973 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine Mutter ist gut. Mehrere Mütter auf einmal sind die Hölle!

Conny ist 37 Jahre alt und hat ihr Leben bisher von anderen gestalten lassen - vor allem von ihrem Mann Lorenz. Lorenz hat aus der früheren grauen Maus eine Vorzeigefrau gemacht und bietet ihr ein sorgenfreies Leben. Und so fällt Conny aus allen Wolken, als ihr Mann ihr beim Abendessen lapidar verkündet, dass er die Scheidung will. Notgedrungen zieht Conny samt der beiden Kinder in das uralte Haus von Lorenz verstorbener Mutter und realisiert mit Entsetzen, dass ab jetzt alles anders wird. Da sie sich allein für lebensunfähig hält, klammert sie sich an eine Clique von High-Society-Müttern im Kindergarten ihres Sohnes, die sich, ihr Leben, ihre Kinder und ihre Männer so was von im Griff zu haben scheinen. Doch bald merkt sie, dass auch diese Fassade bröckelt.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Vergnügliche Komödie mit Annette Frier als Ehefrau, die vom Gatten in die Vorstadt abgeschoben wird - Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kerstin Gier.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Von den Büchern hellauf begeistert, war ich natürlich sehr erfreut, als ich von dem Film hörte. Nachdem ich jedoch den Trailer gesehen habe, ist es mir sofort vergangen! Die Protagonistin Constanze wird als lange, schlaksige, hübsche Frau Mitte dreißig beschrieben und ihr späterer Freund Anton als Staranwalt, der genauso aussieht wie Johnny Depp. Und dann werden diese zwei Figuren ausgerechnet von Miss Piggy (nicht für ungut, Annette Frier ist ja süß und so, passt nur leider gar nicht in die Rolle) und einem bierbäuchigen Mittfünziger dargestellt! Mimi Pfaff sieht im Buch aus wie Audrey Hepburn und im Film...Naaaja... Das klingt vielleicht oberflächlich, ist aber nicht so gemeint! Dass die Besetzung natürlich nicht genau den eigenen Vorstellungen entsprechen kann, ist ja klar. Aber ein klein wenig Ähnlichkeit wäre dann doch schön, vor allem, weil im Buch ständig vom Aussehen die Rede ist. Da könnte man ja meinen, dass vermittelt werden soll, alle netten Menschen seien rundlich und alle fiesen dünn. Und wenn ich dann auch noch sehe, dass zwei extrem wichtige Charaktere wie Trudi und Anne überhaupt nicht erst vorkommen und somit auch keine Mütter Mafia, um die es ja eigentlich geht, dann frage ich mich wirklich, was sich diese Filmemacher dabei schon wieder gedacht haben! Kein Wunder, dass es mit der deutschen Filmindustrie immer weiter den Bach runter geht!!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Braucht die Welt nicht: Lange nicht so lustig wie Danni Lowinski und nicht halb so satirisch wie die Vorlage, da helfen auch die guten Darsteller nicht. Aber immer noch besser als den Abend mit Rosamunde Pilcher oder Inga Lindström zu verbringen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von callisto TOP 500 REZENSENT am 10. April 2014
Format: DVD
Es ist schon ein paar Jahre her, seit ich das Hörbuch gehört habe. So gesehen kann ich mich an die Geschichte nur noch wage erinnern und kenne sie wahrscheinlich ohnehin nur in gekürzter Form. Aber die Grundmotive sind soweit da. Jedoch habe ich dennoch teilweise das Gefühl, dass da stark gekürzt wurde, vor allem bei Connys Freundinnen. Besonders das Hickhack mit den Nachbarn hat mir doch sehr gefehlt. Insgesamt wurde jedoch so gekürzt, dass die Geschichte in sich geschlossen und stimmig ist, man merkt keine wirklich akuten Lücken (wenn man sich an das Buch fast nicht mehr erinnern kann).
Insgesamt fand ich den Film gar nicht so schlecht, obwohl es ein ZDF Film ist. Die Schauspieler sind nicht so besetzt, wie ich mir die Figuren vorgestellt habe. Besonders Conny ist mir doch zu Hausmütterlich und hausbacken, die hatte in meiner Vorstellung deutlich mehr Pepp, sie ist aber dennoch recht patent und schlagfertig. Ab und an musste ich sogar ein wenig schmunzeln. Der Jaguarmann sieht wirklich aus wie Russel Crows kleiner Bruder. Die Schauspieler sind tatsächlich nicht gar so durchschnittlich, wie man das häufig von deutschen Produktionen kennt. Es klingt kaum auswendiggelernt, obwohl die Mitglieder des Mütterclubs doch arg affektiert und steif sind. Nelly ist auch arg hysterisch. Die Klamotten, die die meisten der Figuren tragen sind, milde ausgedrückt, grausam. Aus welcher Mottenkiste haben sie die nur gezogen und wer zieht so etwas an und wer läuft mit solchen Frisuren herum?
Die Geschichte mit dem Klavierlehrer… die hätte man auch ganz streichen können, die war schon im Buch unpassend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Also ich bin ein großer Fan von Kerstin Gier und hab "Mütter Mafia" zig mal gelesen. Unglaublich lustiges Buch und vor allem die herrlichen Passagen der Mütter Society. Da fehlen irgendwie die Hälfte der Charaktere, zudem vermisse ich Anne und Trudi und finde die Umsetzung von Mimi mehr als schlecht. Viele Handlungen fehlen irgendwie komplett. Das einzig Lustige: Annette Frier. Ansonsten...leider sehr lau...schade!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Müttermafia ohne Müttermafia
... Wohl die schlechteste Verfilmung eines Buches, die ich je gesehen habe. Das ging in meinem Bekanntenkreis eigentlich alles ähnlich.

Nur geeignet wenn man den deutschen Film und die Werke der Autorin schlecht machen will.

Sehr schade.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Im Buch gehts um eine Trudi, um eine Constanze, um Anne und um Mimi, die ja die Mütter-Mafia ausmachen, und gegen diese Mütter-Society auf ihre Art und Weise vorgehen um für die Kinder da zu sein.
Wo war da die Mafia? Wo ist da noch was vom Buch geblieben?
Tut mir leid. Der Film mag nett sein, hat den Namen des Buches aber nicht verdient
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die "Müttermafia"zählt zu meinen Lieblingsbüchern, also war ich sehr gespannt auf den Film. Annette Frier in der Hauptrolle klang erstmal vielversprechend (auch, wenn ich mir Conny anders vorgestellt hatte). Leider kam Frau Frier in dieser Rolle sehr altbacken rüber, statt einer jungen Frau Mitte Dreißig ähnelte sie einer Rentnerin. Der Film lässt jeglichen Charme vermissen, für die Handlung wichtige Szenen wurden gestrichen, (Haupt-) Charaktere kamen nicht vor. Ich frage mich, warum der Titel erhalten geblieben ist. Die "Müttermafia" ist die Gegenbewegung zu den "Übermüttern" und besteht aus Conny, Trudi, Mimi und Anne. Trudi und Anne kamen im Film gar nicht vor, genauso wenig wie je von der "Müttermafia" gesprochen wurde. Was hat das denn alles noch mit dem Buch zu tun??
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden