Facebook Twitter Pinterest
Die Lustigen Weiber Von W... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Lustigen Weiber Von Windsor (Ga) Doppel-CD

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 4. Oktober 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,77
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
31 neu ab EUR 6,77

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Lustigen Weiber Von Windsor (Ga)
  • +
  • Die Verkaufte Braut
  • +
  • Der Waffenschmied (Ga)
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Otto Nicolai
  • Audio CD (4. Oktober 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 145 Minuten
  • ASIN: B00A44KFUC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.062 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Ouvertüre (Orchester)
  2. Nr. 1 - Duett: Nein, das ist wirklich doch zu keck (Frau Fluth - Frau Reich)
  3. Dialog: Nun, Meine Herren, ich erlaube mir ...
  4. Nr. 2 - Rezitativ & Duett: So geht indes hinein - Eure Tochter! Meine Tochter (Reich - Spärlich - Cajus - Fenton - Reich)
  5. Nr. 3 - Rezitativ & Arie: Nun eilt herbei, Witz, heit're Laune (Frau Fluth)
  6. Dialog: Nun, Frau Fluth, ist alles fertig?
  7. Nr. 4 - Finale I: So hab' ich dich errungen (Falstaff - Frau Fluth - Frau Reich - Fluth - Reich - Cajus - Spärlich - Chor)
  8. Finale I: Herein! herein! So hab' ich dich errungen (Falstaff - Frau Fluth - Frau Reich - Fluth - Reich - Cajus - Spärlich - Chor)
  9. Dialog: He, Kellner, he (Falstaff)
  10. Nr. 5 - Lied: Als Büblein klein an der Mutterbrust (Falstaff - Chor)
  11. Dialog: Da liegt der Tölpel (Herr Fluth - Falstaff)
  12. Nr. 6a - Rezitativ: Gott grüß Euch, Sir! (Herr Fluth - Falstaff)
  13. Nr. 6b - Buffo-Duett: In einem Waschkorb? (Herr Fluth - Falstaff)

Disk: 2

  1. Nr. 7a - Szene: Dies ist die Stunde (Spärlich - Fenton - Cajus)
  2. Nr. 7b - Romanze: Horch, die Lerche singt im Hain (Fenton - Spärlich - Cajus)
  3. Nr. 7c - Duettino: Fenton! - Mein Mädchen (Anna - Fenton)
  4. Nr. 7d - Quartettino: Bestürmen denn die läst'gen Freier (Anna - Fenton - Spärlich - Cajus)
  5. Dialog: Liebe Frau Fluth! Euer eigner Kummer ... (Frau Fluth - Herr Fluth)
  6. Nr. 8 - Duett: So! Jetzt hätt' ich ihn gefangen (Frau Fluth - Herr Fluth)
  7. Nr. 9 - Finale II: Wer kloipft? - Macht auf, Herr Fluth (Fluth - Cajus - Spärlich -Reich - Frau Fluth - Frau Reich - Falstaff)
  8. Dialog: Liebster Engel, wirst Du ... (Frau Reich)
  9. Nr. 10 - Ballade: Vom Jäger Herne die Mär ist alt (Frau Reich)
  10. Dialog: Gut, und was sollen wir tun? (Anna - Frau Reich)
  11. Nr. 11 - Arie: Wohl denn! Gefaßt ist der Entschluß (Anna)
  12. Nr. 12 - Chor: O süßer Mond (Chor)
  13. Nr. 13 - Terzettino: Die Glocke schlug schon Mitternacht (Frau Fluth - Frau Reich - Falstaff)
  14. Nr. 14 - Ballett & Chor der Elfen: Ihr Elfen, weiß und rot und grau (Anna - Fenton - Reich - Chor)
  15. Chor: Die Menschheit schläft (Chor)
  16. Nr. 15 - Mückentanz: Mücken, Wespen, Fliegenchor (Spärlich - Cajus - Falstaff - Reich - Chor)
  17. Nr. 16 - Tanz & Chor: Er gesteht noch immer nicht - Faßt ihn, Geister (Reich - Chor)
  18. Dialog: Barmherzigkeit! - Nein, mein dicker Junker ...
  19. Nr. 17 - Finale III/Terzettino: So hat denn der Schwank der fröhlichen Nacht (Frau Fluth - Anna - Frau Reich - Chor)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Otto Nicolais letzte Oper von 1849 nach dem gleichnamigen Shakespeare-Stück gehört zu jenen deutschen romantischen Opern, die heute leider nur noch selten gespielt werden, weil sie der aktuellen Regiemode nicht entsprechen. Bei den "lustigen Weibern" kommt noch die Konkurrenz durch Giuseppe Verdis geniale letzte Oper "Falstaff" nach demselben Stoff dazu. Das ist sehr schade, denn Nicolais Oper verbindet den romantischen Tonfall des Freischütz mit der zauberisch-zauberhaften Atmosphäre von Mendelssohns Sommernachtstraum und der Komik der Opern Albert Lortzings und Gaetano Donizettis. Die Musik ist voller Charme und Eleganz.

Jahrelang war diese EMI-Aufnahme von 1963 unter Robert Heger konkurrenzlos, vor allem aufgrund ihrer Sängerbesetzung:

Das beginnt mit der herrlich saftigen Falstaff-Darstellung des schwäbischen Bass-Urgesteins Gottlob Frick. Die junge Edith Mathis singt ein entzückendem Ännchen. Der größte Trumpf der Aufnahme ist allerdings der jugendlich-triumphale Fenton von Fritz Wunderlich, der allein schon den Kauf der Aufnahme lohnen würde.

Ernst Gutstein glänzt als wunderbar eifersüchtiger Herr Fluth, die übrigen Rollen sind ebenfalls sehr gut besetzt. Allenfalls Ruth-Margret Pütz als Frau Fluth klingt etwas sehr betuhlich im Timbre, singt aber sonst technisch sehr sicher.

Etwas verstaubt klingt für heutige Verhältnisse die Dialogregie. Auch dem Dirigenten Heger würde man etwas mehr Temperament, eine etwas leichtere Hand für die Eleganz von Nicolais Partitur wünschen.

Trotzdem ein hervorragendes Beispiel der großen Aufnahmen deutscher Opern der EMI in den sechziger Jahren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Zum einen die Oper als solche. Die Musik, das Textbuch, der Handlungsaufbau. Aber auch die Ausführung. Sehr sauber und sehr gut gesungen. Und die CD ist so gut gemacht, dass man die Oper hören kann (ohne dass man die Bühnenhandlung sieht) und dennoch weiß, worum es geht, wie ein Hörspiel. Die gute Textverständlichkeit beim Singen trägt ihres dazu bei, auch die deutliche Charakterisierung der Rollen.
Eindeutige Empfehlung. Fünf Sterne sind fast zu wenig für diese CD…
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Es ist einfach die beste Einspielung der "Lustigen Weiber". Robert Heger leitet diese Oper hervorragend. Die Besetzung ist großartig: Gottlob Frick, Edith Mathis, Ruth Margret Pürz, und Gisela Litz Ein besonderes Highlight ist Fritz Wunderlich.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren