Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Liebe: und wie sich L... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhof45
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: mit mängelstempelung::
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Liebe: und wie sich Leidenschaft erklärt Taschenbuch – 1. März 2006

4.6 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 7,80 EUR 0,01
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 26,85
61 neu ab EUR 7,80 27 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 6,79
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Liebe: und wie sich Leidenschaft erklärt
  • +
  • Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition
  • +
  • Ich weiß nicht, was ich wollen soll: Warum wir uns so schwer entscheiden können und wo das Glück zu finden ist
Gesamtpreis: EUR 28,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Jedesmal, wenn Sie einen Streit gewinnen, hat Ihre Partnerschaft wieder etwas verloren. Meist haben Sie dann nämlich nur Ihren Partner bekämpft, nicht das Problem." Wie wahr! Doch greifen wir nicht vor. Mit den fünf Liebesformeln gegen Ende des Buches befinden wir uns bereits auf dem verminten Gelände der Katastrophenübungen bei erlöschender Liebesflamme. Leidenschaft und Liebe – wie sie kommen und leider oft auch ganz schnell wieder vergehen, darüber weiß Bas Kasts (populär)wissenschaftlicher Beziehungsreiseführer Erhellendes und Vergnügliches zu berichten.

Als erstes werden die diversen Balzrituale durchleuchtet. Welche archaischen Betriebssysteme im modernen Lover dabei noch immer ablaufen, ist fast schon peinlich, wird aber durch wissenschaftliche Testreihen knallhart bestätigt. Hat man es glücklich bis ins Schlafzimmer geschafft, kommt ein wahrer Chemiebaukasten zur Explosion. Sinnestaumelnde werden dabei von gewaltigen Oxytocin-Fluten durchspült, einem wahren Torpedo unter den Liebeshormonen, der für die erwünschten Kontraktionen in Gebärmutter und Peniswurzel sorgt, was Mann und Frau beim Orgasmus gleichermaßen frommt. Nach dieser heißen Phase sollte man vorbereitet sein auf Ernst der Liebe: Harte Beziehungsarbeit steht an.

Bas Kast, Redakteur im Wissenschaftsressort des "Tagesspiegel", lässt eine beeindruckende Phalanx an zitierfähigen Sexual- und Verhaltensforschern, Psychologen und Neurophysiologen aufmarschieren, die dem ewigen Mysterium mit neuesten Forschungsergebnissen zuleibe rücken. Das dies nicht zum lendenlahmen Liebestöter gerät, sondern "mit einem Augenzwinkern" erzählt wird, wie Stefan Klein, Autor der Glücksformel erleichtert vermerkt, erhöht den Charme des Büchleins. Es sollte daher nicht verwundern, wenn Bas Kast sich recht bald in der Bestsellerliste Abt. "Glückssuche" fest installieren würde.

Von der Kunst der Verführung, dem Fluch der Eifersucht, dem anrüchigen Testosterongestank, bis hin zu den apokalyptischen Reitern, die durch jede Beziehung galoppieren: Dank Bas Kast dürfen wir auf ein erfülltes Liebesleben auch nach der Leidenschaft hoffen. –Ravi Unger -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Rezension

Warum verlieben wir uns? Wie verführt man einen Menschen? Was macht uns attraktiv? Macht Liebe blind? Ziehen Gegensätze sich an? Was passiert mit uns, wenn wir verrückt nach jemandem sind? Bas Kast, Wissenschaftsredakteur beim Berliner »Tagesspiegel«, schrieb alles auf, was die Wissenschaft an Antworten dazu bieten kann – und das ist erstaunlich viel.
Oder wussten Sie, dass Frauen durch Einnahme der Pille einen veränderten Geruchssinn haben und plötzlich auf einen anderen Männertyp stehen? War Ihnen klar, dass weltweit alle Menschen im Kern das Gleiche wollen, wenn es um ihren Traumpartner geht? Von den Liebesforschern befragt, gaben Angehörige der verschiedensten Kulturen, Religionen und Schichten verblüffend ähnliche Antworten. Frauen suchen einen Mann, der einerseits gute Gene hat und andererseits ein treuer Ehegatte und fürsorglicher Vater ist. Wussten Sie, dass diese beiden Eigenschaften sich schon aus hormonellen Gründen widersprechen? In der Tendenz ist ein hoher Testosteronspiegel ein Zeichen für Stärke und Gesundheit, macht einen Mann aber gleichzeitig aggressiv und flatterhaft.
Nachdem die erste Verliebtheit sich gelegt hat und eine lange Beziehung zu knirschen droht, treten Partnerforscher auf den Plan, beobachten die Paare und finden Verhaltensmuster, darunter die »fünf apokalyptischen Reiter«. So nennt Kast die typischen Vorboten einer Trennung: Kritik, Verteidigung, Verachtung, Rückzug und Machtdemonstration.
An dieser Stelle geht Kast noch einen Schritt weiter: Aus den Ergebnissen leitet er eine Kampfstrategie gegen die apokalyptischen Reiter ab und entwickelt darüber hinaus eine Art Gebrauchsanweisung für die Liebe. Zuwendung, Wir-Gefühl, Akzeptanz, positive Illusionen und Aufregung im Alltag sind demnach die Schlüssel zum Erfolg.
Schnödes Psychogelaber, das in der Realität gar nichts bringt? Nein, denn Kasts Rezepte sind wissenschaftlich abgesichert. So ergibt sich aus der Auswertung von Partnergesprächen, dass die Vermeidung geläufiger Fehler erlernbar ist und eine Beziehung retten kann.
Offen, zurückhaltend und mit einer großen Portion Humor bringt der Autor seine eigenen Erfahrungen in erfrischend lebhafter Sprache ein. Weder lässt er die Illusion aufkommen, Wissenschaft könne jeden Liebeskummer wegforschen, noch maßt er sich an, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Er gibt sogar zu: Auch er ist verliebt – und zwar bis über beide Ohren.
Ein Universalrezept zum Glück hat auch Bas Kast nicht gefunden. Aber sein Buch bietet mehr als alle Illustrierten-Psychotests der vergangenen Jahre zusammen. In einer Zeit, in der es scheint, als hätten die Menschen zu lieben verlernt, macht dieses Buch Sinn.
-- Dagny Lüdemann -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Sieben Bücher, sieben Blickwinkel: Den besten Überblick über die Liebe hat Bas Kast mit Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt geschrieben. Auslöser war nach Kasts Angaben seine eigene Verliebtheit - diesen Einstieg finde ich etwas plump, aber ein besserer ist mir auch nicht eingefallen, und es geht noch schlimmer, wie man am Beispiel der virtuellen Bianca und Michael sieht (siehe Froböses "Lust und Liebe"). Jedenfalls war Kast verknallt und so begab sich der Wissenschaftsjournalist auf die Spuren von Liebe und Leidenschaft, Sehnsucht, Partnerwahl und Trennung. Herausgekommen ist eine "Gebrauchsanleitung für die Liebe", die höchst amüsant und spritzig, gleichzeitig wissenschaftlich fundiert geschrieben ist. Kast lässt uns in alle Phasen der Partnerschaft blicken. Er beschreibt, wie unterschiedlich ein erster Blickkontakt auf Männlein und Weiblein wirkt und wie glückliches Verliebtsein sich an den Hormonen ablesen lässt. Weiter führt uns der Autor in das Geheimnis von langjährigen Beziehungen ein und erklärt, wie die fünf apokalyptischen Reiter ein jeder Partnerschaft das Ende bereiten. Der "Rosa-Brille-Effekt". Viel Raum gewährt er den Berichten des Paarforschers John Gottmann aus Seattle - der Mann hat es ihm angetan. Gottmann hat jahrzehntelang Paare beim täglichen Leben beobachtet. Das war, so scheint es, ziemlich langweilig. Und aus dem ganzen Alltags-Kram destillierte der Forscher heraus, dass der Erfolg einer Beziehung davon abhängt, wie die Partner miteinander umgehen. Je aufmerksamer, interessierter und liebevoller, desto besser für die Liebe. Damit hat Gottmann gleich zwei Beziehungstheorien in die Archive verbannt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Was ist die Liebe, und lässt sie sich erklären? Liebe ist wunderschön, und lässt sich gleichzeitig so schwer fassen oder mit Worten beschreiben. Warum verlieben wir uns in eine Person, jedoch nicht in zahlreiche andere? Was passiert in uns, wenn wir uns verlieben? Was kennzeichnet glückliche Liebesbeziehungen? Dieses Buch gibt Antworten auf viele dieser und ähnlicher Fragen, Erklärungen mit der richtigen Einschränkung, das die Liebe für jeden etwas sehr persönliches oder spezifisches ist, das man nur gemeinsam entdecken kann. Aber universell ist wohl, das Liebe immer Zuwendung ist - Liebe macht neugierig auf den anderen, man ist gerne mit ihm zusammen, man kann ihm stundenlang andächtig zuhören, man sieht ihn gern, man will ihn unterstützen und ihn ganz sehr glücklich sehen. Liebe ist, das Glück eines anderen Menschen ganz ganz wichtig zu nehmen. Das Buch ist schön geschrieben, und sehr empfehlenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen! Kast schreibt wissenschaftlich, ansprechend und lesefreundlich-humorvoll . Er erläutert die wissenschaftlichen Studien anhand leicht nachvollziehbarer Alltagsbeispiele (Konfliksituationen, Verlauf von Streitgespräche etc.)

Auch die Statistik kommt nicht zu kurz, jedoch bindet Bas Kast die Daten anschaulich ein und langweilt seine Leser nicht mit nackten Prozentwerten.

Von ganz allein kommt man ins Nachdenken und wendet die Erkenntnisse und Tipps schon beim Lesen im Geiste an sich selbst und der eigenen Umwelt an.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Manchen negativen Kritikern dieses Buches mag man zurufen:

"Hallo !

Bas Kast behauptet nicht etwa 'Dieses' oder 'Jenes'.

Auch ist es kein Roman und will sicherlich auch keines dieser ohnehin eher kitischigen Versuche sein, SEINE PERSÖNLICH Sicht und nur SEINE ERFAHRUNGEN jederman(n) unter die Nase zu reiben.

NEIN: Bas Kast hat immer wieder behauptet, dass er WISSENSCHAFTS-JOURNALIST ist - und eben GENAU hier nur Versuchsergebnisse und teilweise auch verschiedene Erklärungsansätze zu gewissen Themen vorlegt."

Und DAS tut er auf eine wunderbare Art und Weise.

Es ist eben gerade nicht so, dass er das "eigentlich schöne thema liebe" mit versuchsanordnungen vermengt, sondern genau umgekehrt ist es so, dass er den biologischen, chemischen und psycholischen erkenntnissen ihre trockenheit nimmt, und sie sehr anschaulich kommuniziert.

bas kast bewertet nicht - er berichtet !

wer sich ernsthaft UND unterhaltsam informieren will,

was so im körper (inkl. kopf) abgeht, dem sei dieses buch wärmstens ans herz gelegt.

und dass trotz der kenntnisse um diese vorgänge das Verlieben überhaupt

nicht im geringsten seinen Charme verliert, das beschreibt Bas Kast selbst

in seiner Einführung - und ich darf das auch so bestätigen.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Psychologe Bas Kast hat dieses wirklich hochinteressante Buch über die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt, geschrieben.
Er macht u. a. deutlich, weshalb man sich verliebt, wie man verführt, welche Rolle das Aussehen für die Liebe hat, wo die Übergänge von Leidenschaft zur Liebe zu suchen sind, wodurch Eifersucht entsteht und schließlich was auseinander treibt und was zusammenhält.

Was geschieht eigentlich mit uns biologisch, wenn wir verrückt nach jemand sind?
Kast konstatiert, dass der Geisteszustand zwangsneurotische Züge annimmt. Ein bestimmter Botenstoff im Körper sinkt auf ein krankhaft niedriges Niveau. Ein analoger Befund zeigt sich bei Zwangspatienten. Biochemisch gibt es demnach einen gemeinsamen Nenner zwischen Neurose und Verliebtheit.
Natürlich kann man Verliebtheit nicht mit Serotinmangel gleichsetzen, viele Hormone und Hirnregionen sind im Spiel. Noch kennt keiner den genauen Liebescocktail. Man vermutet allerdings, dass der Serotinmangel die Ursache dafür ist, das man, sobald man sich verliebt häufig ruhelos, mitunter sogar sehr deprimiert ist.
Der Psychologe beschreibt Untersuchungen in denen das intersexuelle " Balzverhalten " von Menschen beobachtet wird und kommt zum Ergebnis, dass stets die Frau es ist, die beim Flirten das Heft in der Hand hält. Keine besonders neue Erkenntnis, jede Frau, die gerne flirtet, weiß das bereits im Alter von 15 Jahren oder noch früher. Schön das empirische Untersuchungen diese Individualbeobachtungen bestätigen.
Manche Männer benötigen nur einen einzigen Blick einer Frau, um zu glauben, sie habe Absichten, allerdings brauchen die meisten mehrere Aufforderungen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen