Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Liebe in den Zeiten der Cholera [Blu-ray]

3.9 von 5 Sternen 47 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 9,29
EUR 8,69 EUR 4,79
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Die Liebe in den Zeiten der Cholera [Blu-ray]
  • +
  • Ewige Jugend [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 17,26
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Javier Bardem, Unax Ugalde, Giovanna Mezzogiorno, Benjamin Bratt, Catalina Sandino Moreno
  • Regisseur(e): Mike Newell
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 28. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 138 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 47 Kundenrezensionen
  • ASIN: B005EJIJ4Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.189 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Augenblick im Jahre 1879, in dem sich der bettelarme Telegrammbote Florentino in die schöne Fermina, Tochter aus reichem Haus, verliebt, soll sein ganzes Leben bestimmen. Täglich schreiben sich die beiden Liebesbriefe, aber Fermina lehnt unter dem Druck ihres Vaters seinen Heiratsantrag ab und gibt stattdessen einem weltgewandten Arzt das Jawort. Florentinos Liebe bleibt, auch wenn er unzählige Affären eingeht. Nebenbei macht er Karriere und steigt auf zum Direktor der Karibischen Flussgesellschaft. 51 Jahre, neun Monate und vier Tage vergehen seit dem Tag, als sich Florentino unsterblich in Fermina verliebte. Erst als ihr Ehemann stirbt, ist für Florentino endlich der Tag gekommen, an dem er seiner Angebeteten noch einmal seine tiefen Gefühle gestehen kann...

Movieman.de

Den Roman von Gabriel García Márquez aus dem Jahre 1985 zu verfilmen war eigentlich keine schlechte Idee, denn das bewegende Buch eignet sich hervorragend für einen dramatischen Kinostoff, bei dem es weder an Seufzern noch an Tränen fehlen sollte. Schade, dass es Regisseur Mike Newell ("Donnie Brasco", "Vier Hochzeiten und ein Todefall") und Drehbuchautor Ronald Harwood ("Der Pianist", "Schmetterling und Taucherglocke") nicht ganz hinbekommen, das leidenschaftliche Werk filmisch genauso mitreißend umzusetzen, wie das Buch in seinen Bann zog. Zwar geizt die Produktion nicht mit optischer Opulenz, ihr fehlt es aber ein wenig an Herz. Man kann sich kaum dagegen wehren, hinter den übertrieben auf alt geschminkten Rollen deutlich die "jungen" Gesichter der Schauspieler hindurchblitzen zu sehen. Auch könnten der tatsächliche Schmerz des Protagonisten und die lange Zeit des Wartens etwas eindringlicher präsentiert werden. Obwohl der Film sich mehr als zwei Stunden Zeit nimmt, seine Geschichte zu erzählen, wirken seine Motive dennoch im Endeffekt eher skizzenhaft. Wer das Buch nicht gelesen hat, dem mag das vielleicht weniger aufstoßen, der Rest aber wird ein wenig enttäuscht sein. Fazit Solide Literaturverfilmung.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das saftige Farbmaterial passt hervorragend mit den kernigen Kontrast- und Schärfewerten zusammen und auch akustisch lässt die DVD nicht viel zu wünschen übrig. Naturgeräusche und Effekte ergießen sich ausladend in den Raum und die Sprachsignale klingen dicht und detailreich. Auch an Extras fehlt es der DVD mit zahlreichen Extraszenen, Musikvideo und einem ausführlichen Making Of nicht.

Bild: Das in natürlich leuchtenden Farbstimmungen gehaltene Bild leuchtet angenehm und bietet einen satten Farbumfang (Dampfer, 00:54:44), der durchgehend im Rahmen des Natürlichen bleibt. Das Kontrastspektrum ist breit und der Umfang an Schwarztönen facettenreich. Probleme mit der Kompression ergeben sich keine nennenswerten, nur selten vermeint man ein minimales Bildzittern (Schwenk über Grab, 01:27:12) oder leichte Klötzchenbildungen innerhalb von schnellen Bewegungen erkennen zu können. Diesen guten Werten entspricht auch der Schärfeumfang, der im Detail äußerst präzise ausfällt (Gesicht, 01:32:34), sich auf Entfernung aber minimal aufweicht. Rauschen fällt äußerst marginal aus und ist zu vernachlässigen.

Ton: Alles, was die DVD akustisch in den Raum transportiert klingt reichhaltig. Ein Dampfer tutet kraftvoll im Hafen (00:54:57) und auch Naturgeräusche ergießen sich breit in den Raum (Grillen, 01:28:43 oder Regen, 01:27:06). Wo es schon an Effekten und tiefer Raumkulisse nicht fehlt, kommen auch die Sprachsignale nicht zu kurz, denn sämtliche Stimmen klingen in allen drei Fassungen vollmundig, rund und detailreich. Schade, dass man zum direkten Vergleich im laufenden Film nicht zwischen den Sprachfassungen wechseln kann. Dennoch fällt auf, dass die englische Version einen Tick dichter klingt.

Extras: Das Bonusmaterial setzt sich zusammen aus einem ausführlichen Making Of (30:32 Min.), Deleted Scenes mit einem optionalen Audiokommentar von Editor Mick Audsley (19:27 Min.), einem Musikvideo von Shakira (3:28 Min.) sowie einem Promoreel (3:24 Min) und dem Deutschen Kinotrailer (3:24 Min.). Außerdem bietet die DVD einen Filmtipp. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Enttäuscht über die sicher nicht einfache Umsetzung des wunderbaren Romans in einen Film. Gute Bilder. Lahme Regie. Zu würdigende Leistung der Maskenbildner und Kostümschneider.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
An einem schicksalhaften Tag des Jahres 1879 verliebt sich der bettelarme Telegrammbote Florentino unsterblich in Fermina, die schöne Tochter eines ehrgeizig aufstrebenden Maultierhändlers. Tagtäglich schreiben sich die beiden Liebesbriefe, und als Florentino um Ferminas Hand anhält, schwören sie sich ewige Liebe. Doch ihr in den Sozialaufstieg vernarrter Vater verheiratet sie stattdessen einen angesehenen Arzt. Florentino aber gibt die Hoffnung nicht auf und verfolgt das Leben seiner Angebeteten und ihrer Familie mit größter Aufmerksamkeit, während er selbst zahllose Affären eingeht und zum Direktor der Karibischen Flussgesellschaft aufsteigt. 51 Jahre, neun Monate und vier Tage später, auf der Beerdigung ihres Gatten, steht Florentino abermals vor Fermina und gesteht ihr nochmal seine Liebe, und langsam kommen sie gegen alle Widerstände doch noch zusammen und bleiben es auf geniale Weise für immer. (teilweise zitiert aus 'Artechock')
Geniale Kameraführung (der schreibende Florentino von unten durch die Schreibmaschine), faszinierend das sanfte Altern der Personen über die Jahre; historische Detailtreue mit liebevoll-schönen Bildern von tropischer Langsamkeit aus einer unaufgeregten Welt des späten 19.Jahrhunderts spanischer Kolonien. Ein Hohelied der ehrlichen Liebe, die fest zu dem Empfinden ihres Blitzschlag-Erwachens steht, unbeirrt über Jahrzehnte der Wirren.
Ein Liebesfilm par excellance. Sehr empfehlenswert.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Liebe in den Zeiten der Cholera gilt als eines der bedeutendsten literarischen Werke des 20. Jahrhunderts. Das habe ich mir nicht ausgedacht, es ist tatsächlich so, schlagen sie mal nach. Die Geschichte, die Gabriel Garcia Marquez uns erzählt gibt es in tausend verschiedenen Variationen; von der Bibel bis zu Romeo und Julia. Er liebt sie, sie liebt ihn, aber dann kommt etwas dazwischen. Die Beziehung stirbt, die Nähe verschwindet, der Geliebte ist nicht greifaber, aber die Liebe...die stirbt niemals. Wenn man das in die richtigen Worte fasst, kommt ein Buch dabei heraus, das uns tief bewegt und ganz fest in seinen Bann zieht. Gabriel Garcia Marquez hat genau das geschafft. Diese Romanvorlage in einen gleichwertig starken Film umzumünzen ist schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Mike Newell hat es versucht und sich dabei der Hilfe des Drehbuchschreibers Ronald Harwood angenommen. Der hat immerhin schon das Drehbuch zu Schmetterling und Taucherglocke verfasst. Das Ergebnis kommt(natürlich) nicht an den Roman heran, kann sich aber durchaus sehen lassen.

Kolumbien; eine kleine Hafenstadt im ausgehenden 19.Jahrhundert. Der Telegrafenbote Florentino Ariza(Javier Bardem) lernt bei einem Botengang Fermina Daza(Giovanna Mezzogiorno), die Tochter des Maultierhändlers Lorenzo Daza(John Leguizamo) kennen. Florentino entbrennt in nie gekannter Liebe und zunächst sieht es so aus, als ob Fermina diese erwidert. Aber ihr Vater ist gegen die Verbindung. Er zieht mit Fermina aufs Land, um sie von Florentino fernzuhalten. Heimlich schreiben sich die Liebenden Briefe. Als Fermina zurückkehrt, macht Florentino ihr erneut den Hof, wird aber plötzlich abgewiesen. Fermina heiratet den Arzt Dr. Jurvenal Urbino(Bejamin Bratt).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Das Buch von Garcia Marquez ist ein Klassisker der südamerikanischen Literatur. Umso interessanter war es für mich zu sehen, wie mit diesem Stoff umgegangen wird.

Die Bilder sind unheimlich schön, stimmungsvoll und malerisch, sie ersetzen Garcia MarquezŽblumige und ausschweifende Beschreibung in den Romanen.

Und Bardem zeigt in diesem Film einmal mehr, warum er sicher einer der besten europäischen Schauspieler der letzten 20 Jahre ist. Er spielt, nein er lebt die Rolle des Florentino mit einer Leidenschaft und einem Schmerz, dass man ihn am liebsten einfach nur in den Arm nehmen und trösten mcöhte, er lässt wirklich mitfühlen.

Untermalt von Shakiras Stimme im Soundtrack ist der Film für mich eine gelungene Interpretation eines wirklich großen Romanes und ein Fil, den ich mir immer mal wieder anschauen kann und trotzdem jedesmal Neues entdecke.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Seit " No Country for old Men " und " Das Meer in mir " bin ich nun mal fasziniert...............
von Javier Bardem. Denn dieser Charakterkopf bringt mich zum weinen, lachen, philosophieren, träumen.
Er hat dieses ganz gewisse Etwas- vielleicht wie Mads Mikkelsen oder Jeremy Irons, das dem
langweiligsten Film, dem drögesten Thema eine polarisierende Aura verleihen könnte.
DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA- diese Geschichte interessierte mich, ohne, dass ich das Buch je gelesen hätte.
Mr. Bardem wird in der ersten halben Stunde trefflich dargestellt von Unax Ugalde, einem baskischen Schauspieler.
" Ich werde Sie für immer lieben. Für immer.....".
Und Florentino legt enen Schwur ab- er wird seiner gekrönten Göttin ewig treu sein, immerwährende Liebe...........
über Einundfünfzig Jahre lang. So schön, so traurig, so für`s Herz. So rührend. Ohne Kitsch und Klischee.
" Ein Telegrammbote, Femina?!! Wir können einen besseren Fang machen! "
Und spannend.
" Erschießen Sie mich. Nichts ist ruhmreicher, als für die Liebe zu sterben. "

*************************************************

Geschichte:

Bettelarmer Bote verliebt sich in Tochter aus reichem Hause-
und das bestimmt sein ganzes, zukünftiges Leben.
Liebesbriefe, ein Jawort, unzählige Affären. DAS ist die Geschichte
einer unglücklichen Liebe, bei der das Ende nicht abzusehen ist.........
erst, als ein Ehemann stirbt, ist die Chance auf friedvolle Zweisamkeit gegeben.
In der größten Liebesgeschichte der Welt........................................
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden