Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 7,85
  • Sie sparen: EUR 0,41 (5%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Lederstrumpf Erzählun... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 9,97
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cvcler
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Lederstrumpf Erzählungen (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler

4.0 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,44
EUR 3,78 EUR 2,57
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Lederstrumpf Erzählungen (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
  • +
  • Die Schatzinsel (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
  • +
  • Tom Sawyers und Huckleberry Finns Abenteuer (2 DVDs) - Die legendären TV-Vierteiler
Gesamtpreis: EUR 23,26
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Hellmut Lange, Pierre Massimi, Sophie Agacinski, Thekla Carola Wied, Charles Moulin
  • Regisseur(e): Jean Dréville, Pierre Gaspard-Huit, Sergiu Nicolaescu
  • Künstler: Paul Andreota, Jacques Rémy, Walter Ulbrich
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 5. April 2006
  • Produktionsjahr: 1969
  • Spieldauer: 354 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000BT59OM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.885 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Nat Bumppo hat das Tal seiner Heimat verlassen und will in der grenzenlosen Freiheit leben. Bei einem Zusammenstoß mit den Mohikanern wird Lederstrumpf, so nennen ihn die Indianer, jedoch gefangen genommen. Bald schon schließt sich Lederstrumpf den Mohikanern freiwillig auf ihrer Reise an und gewinnt die Freundschaft des jungen Chingachgooks. Gemeinsam bestehen sie furchtlos viele Abenteuer und geraten nicht nur in Auseinandersetzungen mit anderen Indianern. Vor allem die weißen Siedler, die aus Furcht sämtliche Indianerstämme der Gegend aushungern lassen, werden für die beiden Freunde zur lebensgefährlichen Bedrohung...

Disc 1:
Teil 1: Der Wildtöter
Teil 2: Der letzte Mohikaner

Disc 2:
Teil 3: Das Fort am Bieberfluss
Teil 4: Die Prärie

Movieman.de

Concorde setzt seine Reihe der ZDF-Adventsvierteiler weiter fort. Und macht damit all den Fans und Nostalgikern eine große Freude. "Die Lederstrumpf Erzählungen" gehören zu den ganz großen Highlights. Die Reihe basiert auf den Romanen von James Fenimore Cooper, wobei Walter Ulbrich und seine Kollegen sich durchaus Freiheiten bei der Adaption der Stoffe nahmen. Anders als bei den anderen ZDF-Vierteilern handelt es sich hier um vier in sich abgeschlossene Geschichten, da Coopers Romane immer nur Einzelabenteuer aus dem Leben seines Helden Falkenauge präsentierten. Insofern kann man die vier Teile dieser Reihe auch in beliebiger Reihenfolge sehen, wenn man gerade Lust auf die Adaption eines bestimmten Titels wie etwa "Der letzte Mohikaner" hat. Fazit: TV-Klassiker mit viel Charme

Moviemans Kommentar zur DVD: Technisch auf ordentlichem Niveau. Der Ton ist sauberes Mono, das Bild weiß zu gefallen. Der Bonus ist nicht besonders reichhaltig, aber informativ.

Bild: Die Bildqualität ist ziemlich ordentlich. Die Farben sind nicht allzu kräftig, allerdings weisen sie ein schönes altes Flair auf, das dem Film sehr zugutekommt. Rauschen ist nur marginal vorhanden, wobei teilweise Rauschmuster zu entdecken sind (Folge 2: 01.03:48). Die Kompression ist recht gut. Der Kontrast ist vor allem bei taghellen Szenen auffällig, wenn weiße Flächen zum Blühen und Überstrahlen neigen (Folge 2: 00:20:08; Perücke). In den Nachtszenen ist der Kontrast aber deutlich besser ausgeglichen. Die Schärfe bewegt sich im guten Mittelfeld. Bei Bewegungen wird das Bild ein wenig instabiler, aber Einzelheiten sind im Großen und Ganzen gut zu erkennen. Die Vorlage ist sehr gut erhalten.

Ton: Obwohl fast 40 Jahre alt, ist der originale Monoton von hoher Qualität. Besonders überragend ist die sonore Stimme des Erzählers. Störungen fallen bei den Dialogen nicht auf. Sie sind klar und sauber und in jeder Sekunde bestens zu vertsehen. Die klangliche Kulisse holt aus dem Monoton raus, was geht.

Extras: Was als Produktionsnotizen bezeichnet wird, sind Ausschnitte des Films, die mit einem sehr interessanten Off-Kommentar unterlegt wurden. Der Sprecher zeichnet die Geschichte der Verfilmung nach und geht auch auf die Schwierigkeiten ein, die Fenimore-Cooper-Romane in eine vierteilige Filmreihe umzusetzen, wobei man sich dann auch gerne ein paar künstlerische Freiheiten nahm. Dazu gibt es noch eine Bildergalerie und ein Booklet. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Heidernei. Was soll man zu diesen Fernsehfilm-Teilen noch schreiben? Sehr schwierig; denn je nach Standpunkt und Anspruch kann man sich schaudernd abwenden oder mit feuchten Augen 'Heureka' schreien: Die Handlung ist rührend nett oder abgrundtief blöd - je nach dem. Die Gegenden sind scheusslich oder dem Original entsprechend - je nach dem. Die Dialoge sind grottenschlecht dämlich oder hinreissend gut - je nach dem. Die Waffen sind derartig gefälscht und der Zeit nicht entsprechend oder einfach nur toll, weil vorhanden - je nach dem. Die Literaturvorlage ist zu 100% nachgefilmt oder völlig entstellt - je nach dem. Die Indianer, die Schauspieler, die Kostüme, die Szenen sind....

Warum dennoch fünf Sterne? Weil, so finde ich ganz persönlich, es in diesem Film (Teilen) eben nicht, wie in vielen heutigen, darauf ankommt, zu zeigen, mit welcher genialen Computeranimation wie genau Menschen blutspritzend zersplattert werden, oder wie gut marterialische Kampfszenen einstudiert wurden, wieviele Top-Stunts mit dabei sind. Hier steht nicht das 'Wie' sondern das 'Warum' im Vordergrund, hier geht es darum, vordergründig einen Inhalt, eine Information, eine Geschichte rüberzubringen - bitteschön zu einer Zeit, als die 'Robby-Tobby-und-das-Fliewatüüt'-Generation über die Figuren und Animationen in der Glotze noch staunten. Dass die Waffen dazu z.B. nicht perfekt sind? Na und? Sie sind Staffage, wie in einem Theaterstück.

Man sollte sich hüten, mit dem heutigen optisch-technisch zwar perfekten, aber inhaltlich oft hirnlosen Mist zu vergleichen, das geht nicht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Das Team um den Produzenten Walter Ulbrich war noch mit den Dreharbeiten zu TOM SAWYERS UND HUCKLEBERRY FINNS ABENTEUER beschäftigt, als bereits die ersten Vorbereitungen zu einem neuen Projekt begannen. Wieder hatte sich Ulbrich ein bekanntes literarisches Werk ausgesucht: DIE LEDERSTRUMPF ERZÄHLUNGEN von James Fenimore Cooper (1789-1851).

Abermals wurden in der einmaligen Landschaft Rumäniens die optimalen Drehorte gefunden. Bot das Donaudelta ein ideales Pendant zum Gebiet des Mississippi für TOM SAWYER, fand das Produktionsteam in den Südkarpaten sowie an den Ufern des Bergflußes Arges ein ausgezeichnetes Double der damaligen Wildnis des Staates New York für LEDERSTRUMPF. Ferner wurde gedreht auf einem großen Filmgelände, nur etwa 20 Kilometer von Budapest entfernt.

Ulbrich verpflichtete die beiden französischen Regisseure Pierre-Gaspard Huit (Teil 1+4) und Jean Dreville (Teil 2+3). Zuvor mußte aber noch das Problem der Drehbücher gelöst werden. Da der altväterliche Schreibstil von Cooper keine Übernahme der Dialoge zuließ, entschloß man sich FREI nach den literarischen Vorlagen zu arbeiten. So wurden aus fünf umfangreichen Romanen Coopers schließlich vier Fernsehfilme herausgefiltert. Besonderen Wert legte man auf Authentitziät, speziell bei den Indianertänzen. Aber auch die Kulissen und sonstige Requisiten wurden sorgfältig und mit Bedacht erstellt, die Zelte aus echtem Leder gefertigt, die Biberburg und die Forts aus richtigem Eichenholz erbaut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin doch sehr über die teilweise vernichteten Rezensionen verwundert.

Natürlich ist heute mehr möglich. Aber, muß ein Film immer aus 70 % Action bestehen? Gerade diese ruhigen einfühlsamen und auch langen Abenteuer lässt einen versinken und träumen, gibts heute leider nicht, die Zeit scheint zu fehlen.

Dabei ist es egal ob es irgendwelche Gewehre gab oder nicht gab oder dass der Drehort nicht orginalgetreu ist. (wäre ja gespannt ob es bemerkt werden würde wenn der Produktionsstandort nicht bekannt wäre)

Schließlich ist Lederstrumpf sowieso keine wahre Geschichte da kann man doch auch Hinterlader Gewehre akzeptieren?

Ich bin 24 und gehöre damit nicht zu den Personen die mit diesem Vierteiler aufgewachsen sind und mag ihn dennoch sehr sehr gerne, denn er ist mit Liebe und Engagement gemacht. Zusammen mit "dem Seewolf" die Klassiker.
2 Kommentare 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lederstrumpf war einer der Weihnachtsvierteiler, die Anfang der 70er das Leben auf den Straßen in die Wohnzimmer lenkte. Es war damals für mich so spannend, dass ich keinen Teil verpassen wollte.
Dann wurden die Spielzeugindianer und Cowyoys rausgeholt und die Geschichte nachgespielt. Kindheitserinnerungen eben. Aber das macht auch den Charme der Fennimore Cooper Adaption aus. Ich habe den Vierteiler in nden letzten vier Tagen angeschaut und war einerseits angenehm überrascht, wieder in Kindheitstage einzutauchen, aber auch ein bißchen berührt, wie bieder die Verfilmung in manchen Teilen ist.
Die zwei herausstechensten Punkte war die rumänische Landschaft, die für die Weiten der Prärie oder der Waldgebiete um die großen amerik. Seen eher ungeeignet scheint und zum anderen die Ausstattung der Indianer. Ich kam mir vor wie auf einer Faschingsveranstaltung meiner Kindertage. Wenn man so will, auch eine Kindheitserinnerung.....Mit Federschmuck zum Abgewöhnen und Tomahawks, die den Plastikteilen auf dem Rummelplatz gleichen ist eben kein Staat zu machen.Und einmal läuft ein Indianer mit einem Gewehr rum, dass dem deutschen K-98 gleicht und nicht den Büchsen des ausgehenden 18.Jhd.

Insgesamt hinterläßt die Verfilmung eine positiven Eindruck nicht zuletzt wegen der hervorragenden schauspielerischen Leistung von Hellmut Lange. Positiv auch das Booklet, das auf jeden einzelnen Teil angemessen eingeht.
Der heutigen (Fernseh-)generation würde ich den Film aber nur eingeschränkt empfehlen. Einen Großteil der Faszination macht eben dieses Zurückversetzen in die Kindheit aus, die für die heutigen 40 bis 50 jährigen zutreffen mag.
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden