Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Kunst der Niederlage:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchpoint
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Auflage 2013 - UNGELESEN - Mängelex.stempel oder -strich am Buchschnitt - garantiere inhaltliche Unversehrtheit - leichte optische Mängel wie Abrieb oder "Verschmutzung" durch häufiges Anfassen. Bitte beachten Sie, dass die Portokosten von AMAZON festgelegt werden!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Kunst der Niederlage: Eine Geschichte der Kapitulation (Beck'sche Reihe) Taschenbuch – 12. März 2013

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 8,50 EUR 3,85
65 neu ab EUR 8,50 8 gebraucht ab EUR 3,85

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Produktinformation

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der deutsche Journalist und Kriegsberichterstatter Julius von Stettenheim meldete sich Anno 1877 freiwillig als Kriegsgefangener bei Ausbruch des russisch-türkischen Kriegs. Vom Schicksal derjenigen Soldaten und Kampfeinheiten, die im Laufe der Geschichte weniger freiwillig und schnell kapitulierten, handelt dieses sehr gut abwägend-eruierende und zudem leicht lesbare Buch. Afflerbach hat mit seiner Studie ein lange vernachlässigtes Thema mit einer interessanten Fragestellung angegangen. Auch wenn er chronologisch vorgeht, ist seine leitende Fragestellung nach dem Wie und Warum der Behandlung von unterlegenen bzw. der Niederlage nahestehenden Heeren immer präsent. Alles in allem stellt er eine zunehmende Zivilisierung der Kriegsbeendigung fest, allerdings hat lt. Afflerbach diese Humanisierung der Kapitulation jenseits der philantropischen Dimension durchaus auch rationale, ja strategisch-taktische Gründe. Die Tour d'Horizon der Geschichte der Kapitulationen und Niederlagen ermöglicht dem Leser interessante Perspektiven auf die Kriegsgeschichte und ist nie langweilig, da die Facetten der Kriegsbeendigung doch sehr zahlreich sind; stets führt Afflerbach zu jeder Variante Beispiele und Gegenbeispiele an. Besonders interessant (aber auch reich an Grausamkeit) ist des Autors Abhandlung der Niederlagen in Seekriegen. Nach der Lektüre ist man doch ganz froh, nicht dabei gewesen zu sein.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Autor zeigt uns in detailreicher Kenntnis der Zusammenhaenge, wie durch die Zeiten und Kulturen bis zum heutigen Tag der Krieg in das Leben der Menschen eingreift, wie er kontrolliert oder unkontrolliert entfesselt, durchgefuehrt und beendet wird: Natuerlich immer im Dienst der jeweils "guten Sache". Holger Afflerbach geht immer spannend geschrieben und ohne falschen Pathos der Frage nach, ob die Entwicklung der Zivilisation vor dem Krieg haltgemacht hat, kurz, ob die Hoelle fuer den gescheiterten verlorenen Krieger ertraeglicher geworden ist durch die Anwendung von Recht oder wenigstens Moral in der Niederlage. Interessant ist der Ausflug in den amerikanischen Buergerkrieg, ja weitere Blicke in andere Kulturen wie die Indiens waeren wuenschenswert, aber vielleicht zu ambitioniert gewesen. Es gelingt dem Autor jederzeit mit leichter Hand und Tiefgang zugleich zum Nachdenken anzuregen, auch ueber die Realitaeten in der heutigen Welt ausserhalb Europas. Er erinnert uns daran, dass es angesichts der Menge an bewaffneten Konflikten und Kriegen ganz falsch waere, von einer immer friedlichen Welt zu traeumen. Ein wahrer Historiker, der uns die Geschichte in die Gegenwart bringt. Unbedingt lesenswert.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Holger Afflerbach ist etwas Außergewöhnliches gelungen. In einer lockeren und unpretentiösen Sprache erzählt er anekdotenreich die Geschichte des Umganges der Menschen mit der Niederlage im Krieg. Der gut lesbare Text beruht auf intensiver Quellenarbeit, wie der Anmerkungsapparat belegt. Das Buch kann den Leser durchaus unterhalten, ohne den Ernst der Thematik zu verraten.
Afflerbachs Modell ist der Ansatz der klassischen Ökonomie, wo aus der Konkurrenz der Egoismen die "unsichtbare Hand" der Marktregulierung erwächst, allerdings nur bei stimmigen Rahmenbedingungen. Analog dazu untersucht der Verfasser die Geschichte der Kapitulation. Seine humane Tendenz ist die Einhegung der kriegerischen Konflikte, da die Menschheit bis heute offensichtlich nicht in der Lage ist, ihre Konflikte ohne die ultima ratio des Krieges zu lösen. Da Afflerbach die religiösen, kulturellen, politischen und technischen Faktoren in ihrer Komplexität analysiert, sollte das Buch zahlreiche Leser weit hinaus über den Kreis der Militärhistoriker finden.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden