find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2017
Das Buch ist überwiegend leicht verständlich geschrieben und regt stark zum Nachdenken an.
Für mich war es eine große Bereicherung es zu lesen und es hat mir viele neue Gedanken vermittelt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2017
Das Buch ist stimmig. Und es läßt sich auf viele Bereiche des Lebens übertragen. Man fragt sich aber unwillkürlich, warum es uns so schwerzufallen scheint, dies auch umzusetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2017
Ein zeitloses Buch über das wohl wichtigste im Leben eines jeden Menschen, das man gelesen haben sollte. Tolle tiefsinnige Gedanken.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Die Kunst des Liebens" ist ein Klassiker des Sozialpsychologen Erich Fromm, der sich in seinen Schriften mit psychologischen, soziologischen und philosophischen Fragestellungen auseinandergesetzt hat. Mit diesem 1956 erschienen Buch wurde Fromm als humanistischer Denker bekannt, der daran glaubt, dass Menschen zu Vernunft und Liebe fähig sind.

Das Buch reflektiert den Zeitgeist der 1950er und 1960er Jahre und beruht damit auf einem Rollenbild von Frau und Mann, welches nicht mehr aktuell ist. Das sollte aber nicht überbewertet werden. Es ist der normale Lauf der Dinge, dass sich die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern. Literatur ist immer auch ein Spiegelbild des jeweiligen Zeitgeistes. Viele seiner Vorschläge und Forderungen sind zeitlos.

Fromm setzt sich mit theoretischen und praktischen Fragen auseinander. Er bringt die Liebe mit der menschlichen Existenz in Verbindung und analysiert Nächstenliebe, Mutterliebe, Erotik, Selbstliebe und die Liebe zu Gott. Das Buch ist keine Anleitung in die Kunst der Liebe. "... ich möchte zeigen, dass es in der Liebe zu einem anderen Menschen überhaupt keine Erfüllung ohne die Liebe zum Nächsten, ohne wahre Demut, ohne Mut, Glaube und Disziplin geben kann." (9)

Es gibt Erkenntnisgrenzen, die die Menschen nie überwinden werden. Fromm glaubt, dass Menschen das Universum nicht begreifen, aber im Akt der Liebe erkennen können. (43) In der Liebe drückt sich die menschliche Sehnsucht nach Einheit aus. Liebe dient in allen seinen Facetten der Überwindung des Getrenntseins.

Fromms Ausführungen machen deutlich, dass er nicht nur ein Kind seiner Zeit ist, sondern in einigen Aussagen auch seiner Zeit voraus ist. Das gilt z.B. für seine Beschreibungen der Rolle der Filmstars, Showmaster und Kolumnisten ("Ihre Hauptqualifikation besteht oft darin, dass es ihnen gelungen ist, in der Öffentlichkeit von sich reden zu machen.") (129) und für seine Ausführungen zur Politik, Geschäftswelt und Bürokratie ("ihr Ziel ist, immer mehr zu produzieren und zu konsumieren, und zwar als Selbstzweck"). (145)

"Die Kunst des Liebens" ist ein Basiswerk, wenn man sich mit dem Thema Liebe auseinandersetzt. Es ist kein Ratgeber, der dazu dient, den Menschen kurzfristig zu verändern, sondern eher ein intellektuelles Werk, welches bei der Selbstreflexion hilft. Das Buch kann ich auch heute noch empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2016
Das erste Buch, bei dem ich mir sicher bin, dass ich es mindestens ein 2. Mal lesen werden.
Das erste Buch, bei dem ich den starken Wunsch empfunden habe, den Autor persönlich kennen zu lernen. Was leider nicht mehr passieren wird...
Das erste Buch, das eine Veränderung in meinem Leben in besonerer Weise unterstützt hat.
Das erste Buch, bei dem ich mir bereits während der Lektüre das nächste Buch des Autors ausgesucht habe. (Womit sich eine weitere erstmalige Erfahung verbunden hat. Die Danksagung in "Haben oder Sein" habe ich 2 mal gelesen, weil sie so schön geschrieben ist.)
Das erste Buch, über das ich eine Rezension bei Amazon schreibe, weil ich mir wünsche, dass viel mehr Menschen auf dieser Welt wenn auch nur ein kleines bisschen von dem verstehen, was darin beschrieben wird.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2016
Ich habe das Buch vor 30 Jahren schon einmal gelesen, man kann es aber wirklich auch ein zweites Mal lesen, weil es dann noch einmal ganz andere Blickrichtungen freigibt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Buch eignet sich gut für junge Paare und jeden der Einsichten braucht in die Kunst des Liebens. Ein wertvolles Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2011
Ich muss sagen ich wusste anfangs nicht genau, was ich von diesem Buch erwarten sollte, aber dann war ich sehr positiv überrascht! Es ist keine einfach "Schritt für Schritt Anleitung" zur Liebe, sondern eher eine Handlungsempfehlung und ein Anreiz zum Denken, was Liebe eigentlich ausmacht. Für mich war es eine große Hilfe "echte" Liebe von "falscher" Liebe zu unterscheiden und meine Grundeinstellung zu überdenken. Probiert es aus und seid überrascht, was man noch alles lernen kann. ;)

PS: Gerade in Verbindung mit "Authentisch Leben" ist dieses Buch sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2016
Ich habe für dieses Buch die höchste Bewertung gewählt, weil es mir einen Heilimpuls zu geben scheint für unsere Gesellschaft und für mich selber.
Ich würde dieses Buch JEDEM empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2009
Das Buch "Die Kunst des Liebens" hat mich sehr schnell positiv überrascht. Erich Fromm erörtert seine Thesen sehr schön und es ist gut nachzuvoll ziehen.
Das Buch ist gut verständlich aufgebaut, an machen stellen allerdings nicht ganz leicht zu verstehen. Hierbei muss ich hinzufügen, dass ich erst 18 jahre bin und mich mit Büchern dieser Art bisher wenig auseinander gesetzt habe.
Abschließend kann gesagt werden, dass das Buch sehr zu empfehlen ist, da es oft gute dennkanstöße gibt.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden