Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
Die Kunst des Hungers: Essays und Interviews
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 500 REZENSENTam 12. September 2010
einmal gelesen ist es ein Wort, welches du mit Recht lieben und verteidigen darfst und kannst."
Dahár

Ich weiß nicht was ich erwartete, ob karge Buchbeschreibungen oder metaphysische Abhandlungen - keins von beidem habe ich gefunden.
Denn Auster bleibt auch in diesem Buch Auster ein Mann, der im Zwielicht, im Schatten zu schreiben scheint und trotzdem immer wieder so etwas wie die Schönheit gerade dieses Zwilichts, dieser Düsternis hervorhebt und sie "köstlich" werden lässt, ja geradezu anfüllt. Erfahrene Auster (Roman-)Leser kommen deshalb ebenso auf ihre Kosten, wie die Leute, die dieses Buch lesen wollen um ein bisschen mehr über Auster selbst und über Literatur zu erfahren.
Das Buch ist in 4 Teile gegliedert:
1. Essays (13 Stück aus den Jahren 1970-1993)
2. Vorworte (zu Büchern die Auster übersetzt oder an deren Veröffentlichung er beteiligt war)
3. Interviews (1987-1992)
4. Warum schreiben? (Ein autobiographischer Essay der auch einzelne Gedanken aus dem "roten Notzibuch" beinhaltet)

Die Essays und auch die Vorworte sind zwar Texte, die man oberflächlich als SACHTexte beschreiben würde, doch haben sie diese ganz bestimmte Intensität und diese ganz bestimmte Tiefe dunklen Wassers, wie man sie auch aus Prosatexten von Auster kennt und einige der Essays lesen sich wie eine Geschichte über ein erfundenes, ein gleichsam imaginäres Buch, dessen Geschichte und Autor ebenfalls von Auster erdacht wurden. Das liegt zum Teil auch an der Auswahl der Autoren und Bücher - von einigen hatte ich noch nie gehört und konnte ihre Bücher auch in keiner deutschen Übersetzung finden. Die meisten sind (bis auf Kafka und Beckett) eher so eine Art Geheimtipp.

Die Interviews sind sehr aufschlußreich wenn man mehr über Austers Verständnis des Schreibens und des Autor-seins erfahren will und gleichsam können sich dort die Leser des Frühwerks (Erfindung der Einsamkeit, New-York-Triologie, Mond über Manhatten, Musik des Zufalls) viel von Auster über die Bedeutung dieser Bücher und über die Arbeit daran anhören.
Der letzte Teil ist sehr nah und erzählt oft von den Zufällen des Lebens, die ja auch Austers Werk oft begleiten und viel Einfluss auf seinen Weg als Mensch und als Schrifsteller genommen haben.

Ein bemerkenswertes, wirklich bemerkenswertes Buch, dass viele Türen zu den unterschiedlichsten Bücher und Welten aufstößt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2003
"Die Kunst des Hungers" war mein erstes Buch von Paul Auster und ich stieß mehr aus Zufall darauf (weil mir der Titel gefiel *g*). Während des Lesens bereute ich meinen Kauf keine Sekunde lang. Nicht nur, dass mir durch Paul Auster manche Bücher verständlicher wurden, von manchen hörte ich auch zum ersten Mal und ich hätte sie mir ohne Auster wohl auch nie gekauft. "Die Kunst des Hungers" erzählt jedoch nicht nur von Büchern, sondern ebenso vom Bücher schreiben und lesen.
Kauft es einfach und denkt hinterher darüber nach!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2000
Paul Auster`s Essays und Beschreibungen von Werken anderer Autoren haben mich begeistert. Das Buch ist nicht leicht zu lesen, da es die verschiedenen Werke sehr tiefgehend betrachtet. Seine Abhandlungen (z.B. über Celan) bringen dem Leser diese Werke sehr nahe. Kein einziges Wort ist unnötig. Gibt es ein größeres Kompliment für einen Autoren?
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Winterjournal
10,99 €
Leviathan
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken