Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Kunst des Aufräumens ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Kunst des Aufräumens Taschenbuch – 2. Mai 2009

3.5 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,49 EUR 0,08
69 neu ab EUR 5,49 31 gebraucht ab EUR 0,08

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Kunst des Aufräumens
  • +
  • Aufgeräumt leben: Warum weniger Haben mehr Sein ist
Gesamtpreis: EUR 17,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Ritter, Jahrgang 1966, ist ausgebildeter Businesscoach, NLP Practioner und Ex-Messie.

Constanze Köpp, Jahrgang 1969, ist Begründerin der «Wohnkosmetik» und Fachfrau für kreative Gestaltung.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Puh, ich gestehe, das Buch hat mir viel Geduld abverlangt.

Der Autor hat den Anspruch das Aufräumen tatsächlich zur Kunst zu erheben, ensprechend langatmig ist das "Vorwort" bevor es zu konkreten und nützlichen Tipps in der zweiten Hälfte des Buches kommt. Bis Seite 50 wird ausführlich herumerzählt, das innerliche Vorbereiten auf die große Mission des Aufräumens. Dabei wiederholen sich Sätze wie:

"Ob Sie glauben oder nicht, Sie befinden sich auf Ihrer ganz persönlichen Heldenreise"
"Stellen wir uns hier und jetzt vor, die Helden unseres eigenen Weges zu sein" - S 50.

Auch muten manche gutgemeinten Anleitungen auf dem Weg zur Inspiration schlicht seltsam an:
"Angenommen, Sie würden den Raum einen Filmtitel geben wollen, wie würde dieser lauten?"
Für mich jedenfalls nicht die Art und Weise die mich inspiriert, einfach aus dem Grund, dass es an Essenz und tatsächlich konkreten Maßnahmen fehlt. Auf diese Weise bin ich schon ordentlich abgeschreckt und ermüdet, ohne überhaupt angefangen zu haben.

Doch die Tipps kommen am Ende doch noch- irgendwann. Farbenlehre, Düfte-Tipps.

1. Loslassen, was nicht glücklich macht
Eigentlich braucht man kein Buch lesen, sondern diesen Satz im Kopf behalten. Dieser stellt für mich die Quintessenz aller Ausmist-Bücher dar, der Einzige auf den sich alles an Tipps reduzieren läßt.
Und es stimmt: Das einzige was wir sicher und auf Dauer haben, liegt in uns selbst :-)
2 Kommentare 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Die Kunst des Aufräumens" ist ein vielversprechender Titel, der die Erwartung schafft, das leidige Thema "Aufräumen" nach der Lektüre dieses Buches endlich einmal aus einer anderen - vergnüglicheren - Sicht betrachten zu können und es dementsprechend in Zukunft mit mehr Freude und effektiver zu bewältigen.

Der so erwartungsfrohe Leser wird jedoch schnell durch die Langatmigkeit des Buches gelangweilt. Die an sich gute Idee, Aufräumen aus dem Blickwinkel der "Kunst" zu betrachten, wird nämlich in der ersten Hälfte des Buches lang und breit mit vielen Wiederholungen ausgeführt, was der urprünglich hohen Erwartungfreude des Lesers einen ordentlichen Dämpfer verpasst!

Der Autor begründet dies mit der Notwendigkeit der inneren Vorbereitung auf die baldige Aufräum-Mission!?

In Wahrheit erreicht der Autor damit aber nur, dass die ewigen Wiederholungen den meisten Lesern derartig auf die Nerven gehen, dass die eigentlich gute Idee, Ordnung als Kunstform zu betrachten (mit dem Aufräumenden als Künstler) so ziemlich jedem recht bald als völlig übertrieben vorkommen muss!!

Nun gut, im zweiten Teil gibt es dann endlich die erwarteten Anleitungen, die teils seltsam rüberkommen (Warum z.B. nur eine Matratze im Doppelbett? Bei jeder Bewegung meines Gatten würde ich da aufwachen und Nähe kann man auch anders schaffen!?), teils auch etwas konkreter sind (z.B. Farben, Licht und Duft ).

Wer aber durchgehend konkrete Tipps erwartet, wird enttäuscht sein. Es ist vielmehr ein Mischmasch aus Erklärungen und "Fragen stellen", was das Buch zum Arbeitsbuch macht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hatte mich schon über neue Ansätze über ausmisten und grundlegende Tipps gefreut, da wir gerade selbst alles renovieren und alles neu machen. Falsches Buch.

Nach den ersten 40 Seiten konnte man das Buch "durchblättern", immer Wiederholungen und altbekannte Tipps. Jeder der selbst mal allein die Wohnung aufgeräumt hat (und das wird ein sehr hoher Anteil der Bevölkerung sein) kann sich selbst seine individuelle What-to-do-Liste machen. Aber dieses Buch ist nichts als Kommerz. Viel Gerede um NIX! Im Buch sind noch Gestaltungstipps angegeben ("Seien Sie selbst Künstler in Ihrer eigenen Wohnung"), darunter auch zwei Internetadressen auf denen man noch mehr Tipps finden kann: Ich war auf beiden Seiten drauf und dort wird genau das umgesetzt was im Buch vorgeschlagen wird. Aber: absolut stümperhaft und nicht der Zeit entsprechend. Unglaublich das die Autorin für das Umgestalten Geld verdient.

Dieses Buch hätte jedes Lieschen schreiben können. Trotzdem 2 humorvolle Mitleids-Punkte, weil ich 1. nur 20 Minuten für das gesamte Buch gebraucht habe und 2. eine Farbbeschreibung vorhanden war, damit man auch weiß, dass "gelb das Sexualleben stimuliert". Ja ne, is klar! Es lohnt sich nicht.
Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch ist punktuell sehr nützlich und liefert eine neue Sichtweise, wenn es darum geht, Aufräumen nicht als Ärgernis und Pflicht, sondern als bewußte "Kunst" zu sehen, die man nach eigenen Ideen gestalten kann.
Wieso man allerdings unbedingt EINE große gemeinsame Matraze statt zweier einzelner im Doppelbett haben soll und wieso die Farbe blau bei Entzündungen helfen soll, erschließt sich einem nicht. Da wird eher behauptet, anstatt geholfen.

Insgesamt empfehle ich eher "Endlich aufgeräumt" von Thomas Ritter. Das ist deutlich hilfreicher!!
2 Kommentare 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden