Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Krieger des Seth Taschenbuch – 2002

3.2 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 0,27
11 gebraucht ab EUR 0,27

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Historiker Paul Doherty wurde in Middlesbrough geboren und studierte Geschichte in Liverpool und Oxford. Unter verschiedenen Pseudonymen machte er sich einen Namen als Autor von blendend recherchierten und lebendig geschriebenen historischen Krimis.

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Wie immer versteht es Paul Doherty, einem das alte Ägypten und seine Bewohner näher zu bringen und dabei noch einen ordentlichen Krimi zu schreiben. Diesmal sind es die "Krieger des Seth", eine Eliteeinheit der Armee, die hochdekoriert aus dem 30 Jahre zurückliegenden Krieg gegen die Hyksos zurückkehrte, die Richter Amerotke beschäftigen. Einer der Krieger wurde im Heiligtum der Elitesoldaten brutal ermordet und seine Kameraden verlangen eine lückenlose Aufklärung. Dann ist da noch Neschratta, die Tochter eines weiteren Kriegers, die angeblich ihren Geliebten vergiftet hat. Besteht ein Zusammenhang zwischen beiden Todesfällen, oder ist es vielleicht doch der Fluch der Hexe der Hyksos, nachdem keiner der Krieger des Seth in Frieden in das Totenreich eingehen solle ?
Amerotke steht vor der schwierigen Aufgabe, seine Untersuchungen durchzuführen, ohne den verehrten Kriegern zu nahe zu treten, und dabei doch die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass auch einer von ihnen der Mörder sein könnte. In bewährter Manier wird er dabei von Zwerg Schufoy und Schreiber Prenhoe unterstützt, gerät in den einen oder anderen Hinterhalt und erholt sich wieder in den Armen seiner Frau.
"Die Krieger des Seth" ist etwas länger als die bisherigen Bände der Serie, die geschilderte Morduntersuchung vielleicht auch noch etwas komplexer. Zwar ahnt man bald, wer sich hinter dem vermummt auftretenden Mörder verbirgt, die Beweggründe für die Morde werden jedoch erst ganz am Ende klar. Viel Zeit verbringt Doherty wieder mit der Schilderung der alt-ägyptischen Gesellschaft, den verschiedenen Tempeln und der Totenstadt, ohne dabei die Charaktere zu vernachlässigen.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lilian Grobis TOP 500 REZENSENT am 8. Dezember 2004
Verifizierter Kauf
1478 v. Chr.: Der junge Schreiber Ipumer wird augenscheinlich vergiftet, ein Mitglied der Elitetruppe "Panther des Südens" wird im Heiligtum brutal ermordet. Möglicherweise hängen beide Fälle zusammen. Richter Amerotke soll schnellstmöglich zur Aufklärung beitragen, denn Hatschepsut kann es sich nicht leisten, den Unmut der einstigen Elitekämpfer, auch "Krieger des Seth" genannt, auf sich zu ziehen. Wieder einmal ist schnelles Handeln gefragt...
Leider ist der vierte Fall mit dem sympathischen Richter der bisher schwächste Roman aus der Reihe, zu schnell zeichnet sich die Lösung des Falls ab. Trotz der Vorhersehbarkeit ist die Geschichte dennoch lesenswert. Paul Doherty entführt den Leser ins Alte Ägypten, eine gelungene Abwechslung zu den sonstigen Mittelalter-Krimis des Autors. Hier die chronologische Reihenfolge der Fälle:
1. Die Maske des Ra
2. Die Rache des Horus
3. Der Fluch des Anubis
4. Die Krieger des Seth
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Paul Doherty hat auch bei seinem 4. Krimi aus dem Alten Ägypten bewiesen, dass er ein großer Krimiautor ist. Durch seine detaillierte Erzählweise schafft er es spielend, den Leser durch eine Zeitreise 3500 Jahre in die Vergangenheit zu versetzen. Der Leser erlebt hautnah die Schönheit und Blüte des damaligen Ägyptens, von dessen Schönheit man beim Lesen fasziniert wird. Der Autor schildert auch mit atemloser Spannung die Suche eines verschlagenen und hinterlistigen Mörders durch den Richter Amerotke, der wieder einmal souverän die Ermittlungen leitet. Doch wo ist der Mörder zu finden? An Verdächtigen mangels es nicht. Doherty lockt den Leser immer wieder auf falsche Spuren und schafft somit ein spannendes Rätselraten, dem der Leser auf 430 Seiten ausgesetzt ist. Die Auflösung des Rätsels findet auch hier erst am Ende des Buches statt, wo alle Vorgänge und Beweggründe des Mörders von Amerotke rekonstruiert werden. Ich kann dieses Buch jedem Krimifreund sehr empfehlen.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. Februar 2002
Die Krieger des Seth, ist ein Kriminalroman, der genauso gut in der heutigen Zeit spielen könnte. Die Eliteeinheit der Pharaonenkönigin Hatschepsut, die Panther des Süden, hätten genauso gut eine berühmte Polizeieinheit sein können. Auch ist die Handlung schnell zu durchschauen.
Trotzdem ist zu gute zu halten, dass Paul Doherty große Kenntnis über das alte Ägypten besitzt und er diese auch anschaulich darstellt, dadurch wird dieser mittelklassige Kriminalroman in seiner Qualität doch etwas angehoben.
Ich empfehle dieses Buch Krimi- und Ägyptenfans.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. Oktober 2002
Wieder einmal hat P. Doherty eindrucksvoll bewiesen, daß er nichts vom Romanschreiben versteht. Seine Charaktere sind einfältig und oberflächlich beschrieben. Dies würde man noch hinnehmen, hätte er wenigstend ein gewisses Mindestmaß an Ahnung vom Alten Ägypten. Tatsächlich jedoch bewegt sich das Niveau seiner Recherchen auf dem Level eines Grundschülers. Positiv hingegen fiel mir die Gestaltung des Einbandes auf; allein das Coverbild des Buches hat den Kauf letztendlich voll gerechtfertigt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden