Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Kannibalen von Candyland: Bizarro Fiction Gebundene Ausgabe – 22. September 2010

4.3 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 67,19
1 gebraucht ab EUR 67,19

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Carlton Mellick III hat die beklopptesten Buchtitel … und die abartigsten Fans!« (Christopher Moore)

»Ein Meister der surrealen Science-Fiction.« (Cory Doctorow)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carlton Mellick III schreibt Bizarro Fiction ein Genre, das er quasi selbst erfunden hat. Doch was ist das? Hmm, vielleicht ahnt man etwas, wenn man einige Titel von ihm hört: Ultra Fuckers, Electric Jesus Corpse , The Menstruating Mall, Teeth and Tongue Landscape, Adolf in Wonderland, The Haunted Vagina, Warrior Wolf Women of the Wasteland, The Baby-Jesus Ass-Plug. DIE KANNIBALEN VON CANDYLAND ist gedruckt auf rosa Papier und wenn man den Umschlag streichelt, riecht man das Candyland, denn dann duftet es nach Erdbeerbonbons.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Als erstes muss ich sagen, dass ich mir als Leser überhaupt nichts unter dem Titel vorstellen konnte. Das was auf Anhieb klar war, es handelt sich nicht um einen Liebesroman, das zeigt einem schon das Cover des Buches. Dazu muss ich sagen, dass ich überhaupt nicht wusste, was *Candyland* überhaupt ist oder was es bedeutet, und so ließ ich mich einfach überraschen und fing an zu lesen. Schon der erste Satz ließ mich aufhorchen *Franklin hasst Kinder, er liebt Tiere, und er hat eine Todesangst vor den Zuckermenschen* und ich dachte mir, hoppla, was geht denn hier ab? Warum Zuckermenschen und warum läuft Franklin in solch komischen Klamotten rum? Schnell wurde mir klar, dass *Die Kannibalen von Candyland* etwas völlig anderes ist und ich etwas Vergleichbares noch nie zuvor gelesen hatte. Carlton Mellick III nimmt den Leser mit in eine Welt, in der alles aus Süßigkeiten besteht, natürlich auch die Kannibalen selbst. Man betritt eine Fantasy Welt, die wohl einmalig ist und bei dem Gedanken daran, jedem Kind das Wasser im Munde zusammen laufen würde. Doch der Schein trügt, denn in der heilen Welt aus Süßem ist natürlich nichts wie es ein Jeder gerne hätte, sondern es ist eine Welt der Gewalt in der das Grundnahrungsmittel der Kannibalen kleine Kinder sind. Obwohl es eine bizarre Mischung aus Horror und Fantasy ist, erwischte ich mich immer wieder, wie ich während des Lesens grinste. Völlig absurd, total abgedreht, extrem schräg und absolut krank wäre eine gute Kurzbeschreibung, wenn mich jemand auf der Straße nach dem Buch fragen würde. Normalerweise ist es nach einem guten Buch so, dass man noch ein paar Tage später über das Gelesene nachdenkt.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wenn ein Buchcover rosa, bunt und irgendwie abgedreht ist, dann muss es einfach einen Platz in meinem Regal finden. Kein Wunder also, dass "Die Kannibalen von Candyland" von Carlton Mellick III meine Aufmerksamkeit erregt hat.
Franklin musste in jungen Jahren mit ansehen wie seine drei Geschwister von der Zuckerfrau getötet wurden. Seitdem hat er sich dem Kampf gegen die Zuckermenschen verschworen und landet eines Tages durch einen Zufall tatsächlich im berüchtigten Candyland, dass hier nicht alles so zuckrig ist wie es scheint wird ihm schnell klar.
Mehr wird zum Inhalt nicht verraten, denn...ganz klar...das Buch muss man einfach selbst lesen. "Die Kannibalen von Candyland" ist kein Horrorroman, obwohl reichlich Blut fließt, auch passt das Buch nicht in die Thrillersparte, obwohl es reichlich Irre in der Geschichte gibt, auch Komödie beschreibt nicht ganz das Genre, obwohl es viel zum Lachen und schmunzeln gab. Der Autor hat sich sein Genre quasi selbst erschaffen und beschreibt das Buch als einen Bizzaro Fiction Roman und irgendwie trifft es das perfekt.
Die Geschichte ist abgedreht, ungewöhnlich und völlig bizzar...einfach perfekt für Leser, die auf absurde und bekloppte Geschichten stehen, so wie ich. Die Aufmachung des Buches trägt natürlich seinen Teil dazu bei, dass die Geschichte sich quasi selbst auf den Arm nimmt. Mit etwa 150 Seiten für mich etwas zu kurz, denn ich hätte noch ewig mit Franklin im Candyland bleiben können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mittlerweile kenne ich kaum noch jemanden, der bei Clowns an nette, heitere und buntgeschminkte Menschen denkt - im Laufe der Zeit haben sie sich doch primär zu unheimlichen Horrorkreaturen entwickelt. Wem dieser Gedanken nicht fremd ist, der dürfte ein ähnliches Gefühl haben, wenn er den Wesen dieses Romans gegenübertritt: Zuckermenschen. Sie klingen süß und sind es auch (was den Zuckergehalt angeht), allerdings ebenso grausam, kannibalisch, ekelhaft und gnadenlos.

Der Protagonist Franklin hat als Kind seine Geschwister verloren - die Zuckermenschen fraßen sie vor seinen Augen. Doch niemand glaubte ihm; sodass er bis heute alles daransetzt, sie aufzuspüren, ihre Existenz zu beweisen und Rache zu nehmen. Und so führt ihn seine Jagd in ein bizarres, perverses Zuckerland, das irgendwie an Kinderwelten erinnert und in denen Kinder auch eine ganz wichtige Rolle (als Nahrung) einnehmen ...

So - dieses Büchlein hatte ich schon vor längerer Zeit entdeckt; und seitdem interessierte es mich. Letztlich habe ich es als Kindle-Version gekauft; wer weniger geizig ist, sollte sich auf jeden Fall die gedruckte Version besorgen, denn ... diese hat pinke Seiten und diese geben dem Buch somit einen ganz eigenen, verwegenen Look. In der Kindle-Version hat man dieses Eigenartige zumindest zwischen den imaginären Buchdeckeln: eine Symbiose aus Horror, ab- und überdrehtem Fantasyland und sexuellen Perversionen - zumindest dann, wenn man Sex zwischen verschiedenen Spezies mit all den damit einhergehenden Abweichungen als pervers definiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden