Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bug-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 19,0 x 13,8 x 4,0 cm, Gebundene Ausgabe Weltbild, 2004.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Hexe von Freiburg Gebundene Ausgabe – 2004

4.3 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
14 gebraucht ab EUR 0,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Literatur/Allgemein - Oktav. Gebunden mit Umschlag. 441 Seiten


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
„Du musst wissen: Sie war keine Hexe. Ihr einziger Fehler mag gewesen sein, dass sie nicht in der Weise gelebt hat, wie es die Welt von einer Frau erwartet" (S. 8).
Im Mittelalter hatten es Frauen wirklich nicht leicht und schon gerad' gar nicht, wenn sie nicht dem damals gängigen Frauenbild entsprachen. Catharina Stadellmenin war das krasse Gegenteil: Wissbegierig, mit eigenem Kopf und Willen und nach langer, unglücklicher Ehe endlich unabhängig und glücklich. Bis zu Ihrem Prozess....
Astrid Fritz hat nach eigenen Angaben sieben Jahre für diesen Roman recherchiert. Herausgekommen ist dabei eine wunderbare, interessante, wahre und bedrückende Geschichte einer Frau, im Zeitalter des Hexenwahns versucht hat, unabhängig zu sein. Anschaulich erzählt, fast wie ein Zeitzeugenbericht, aber ohne dabei den „Unterhaltungsfaktor" zu verlieren.
Am Martinstor in Freiburg gibt es eine Plakette, mit der die Stadt Freiburg stellvertretend für alle Frauen, die der Hexenverbrennung zum Opfer gefallen sind, u.a. auch Catharina Stadellmenin ehrt. Nachdem ich „Die Hexe von Freiburg" gelesen habe, weiss ich endlich, wer hinter diesem Namen steckt! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und kann daher es unbedingt weiter empfehlen!
2 Kommentare 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Also,wenn man den wirklich unpassenden Titel nicht beachtet...findet man hier ein wunderbar spannendes Buch über ein Frauenschicksal im 16.Jahrhundert.
Ich habe dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und konnte erst mit dem letzten Satz wieder durchatmen. Endlich mal wieder ein Buch in dem das Mittelalter nicht von seiner prunkvollen und ritterlichen Seite dargestellt wird und es zwischen Gut und Böse auch Grauzonen geben darf.
Eine Hauptdarstellerin die immer wieder in die Enge getrieben wird und nicht immer nur richtige und "heldenhafte" Entscheidungen trifft.Immer wieder fragt man sich - "was hätte ich an ihrer Stelle getan?" - "Hätte ich auch so gehandelt?"
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen,spannend von der ersten bis zur letzten Seite - sicher kein sehr anspruchsvolles,oder lehrreiches Geschichtsbuch, aber ich denke, dass soll es auch nicht sein. Als Urlaubslektüre oder zum Abschalten ist es jedenfalls hervorragend geeignet.Dank einem sehr flüssigen Schreibstil und der intensiven Beschreibung der Charaktere und deren Lebensumstände ein Buch zum Eintauchen in eine andere Welt.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Roman "Die Hexe von Freiburg" beginnt und endet mit einer Hexenverbrennung. Dazwischen liegt die Lebens- und Liebesgeschichte der Katharina Stadellmenin, einer Frau, die sich den patriarchalischen Gesetzen ihrer Zeit nicht bedingungslos beugt und dafür mit ihrem Leben bezahlt. Selbstbewußtsein, Bildungswille, Lebensfreude, der Wunsch nach einem eigenständigen Leben - viel brauchte es nicht, um sich damals der Hexerei verdächtig zu machen.
Astrid Fritz schreibt spannend und anschaulich. Es gelingt ihr mühelos, uns als Leser in eine andere Zeit zu versetzen - angenehmerweise nicht durch historische Exkurse, sondern mit subtilen sprachlichen und erzählerischen Mitteln. Dadurch bleibt uns die Protagonistin so nahe, dass wir ihrem Weg emotional folgen, andererseits aber auch allerlei über das Alltagsleben und die gesellschaftlichen Strukturen der frühen Neuzeit erfahren.
Fazit: ein unterhaltsamer Schmöker, ein interessantes Frauenbuch und ein Geschenktipp für Freundinnen!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Für mich ist diese Buch alle seine 5 Sterne wert.

Es sind vorallem die schön umschriebenen Szenen die einen selbst immer wieder in die Welt des Mittelalters eintauchen lassen, und glauben machen, man sei vor Ort.

Zu Beginn des Buches lernt man Catherina kennen und ihre Lebensgeschichte liest sich sehr aufregend. Ich konnte den Roman kaum aus der Hand legen und habe ihn innerhalb weniger Tage gelesen, da ich einfach wissen wollte wie es denn jetzt weitergeht.

Immer wieder passieren unvorhersehbare Dinge : Catherina freundet sich mit der Ehefrau ihrer Jugendliebe an.

Ihr böses Ehemann gesteht ihr betrunken wie sehr er sie braucht - aber sie wendet sich ab.

Am Tag ihrer Verhaftung, hat Catherina noch die Gelegenheit zur Flucht, stellt sich aber.

Allerdings hatte ich auch etwas mehr über die Zeit der Hexenverbrennung zu lesen erwartet - dennoch , genau diese Schicksale sind es ... Einfache Frauen wurden aufgrund unwahrer Anschuldigungen und weil sie von anderen "Hexen" unter Folter genannt wurden, verhaftet, gequält und solange gefoltert bis sie "gestanden". ( Im Roman ist das Geständnis der Catherina sehr ergreifend , da sie hier ihre ganze Lebensgeschichte verpackt hat und den Teufel ins Spiel bringt)

Sehr empfehlenswert !
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zuerst war ich etwas skeptisch - ich hatte mir schon wieder einen Historienroman vorgenommen. Aber als ich die erst Seiten
gelesen hatte war ich wie gefesselt vom Leben Catharinas. Von der Geburt an wird ihr Leben beschrieben. Ihr Leben bei Ihrem Vater, dann nach der Flucht vor der Stiefmutter das Leben bei ihrer geliebten Tante. Sie findet ihre Liebe zu Christoph und der Roman wird bis zum Schluß von dieser Liebe geprägt und man fiebert mit, ob diese Liebe eine Chance hat. Aber dieses Buch ist keineswegs nur ein Liebesroman. Bildlich wird die Verfolgung der Hexen und der harte Stand einer Frau im 16. Jahrhundert aufgezeigt. Ein absolut gelungenes Werk von Astrid Fritz! Auch habe ich mir gleich das Folgewerk "Die Tochter der Hexe" bestellt
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden