Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Herrlichkeit des Lebe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Herrlichkeit des Lebens: Roman Gebundene Ausgabe – 18. August 2011

4.0 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 18. August 2011
EUR 18,99
EUR 9,99 EUR 0,01
73 neu ab EUR 9,99 29 gebraucht ab EUR 0,01

SPIEGEL Bestseller
Lassen Sie sich inspirieren von den SPIEGEL Bestseller Titeln aus Belletristik, Sachbuch, Hörbuch, Kinderbuch,... Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Herrlichkeit des Lebens: Roman
  • +
  • Schande: Roman (Fischer Taschenbibliothek)
Gesamtpreis: EUR 28,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»[Kumpfmüller] hat eine so glückliche Balance zwischen Einfühlung und Distanz gefunden, dass kein Satz ihm peinlich, platt oder anmaßend gerät.« (Kristina Maidt-Zinke Süddeutsche Zeitung 2011-10-11)

»Kumpfmüller gelingt es [....], unterschiedliche Perspektiven des Paares mit grosser Trennschärfe nachzuzeichnen und sie zugleich mehr und mehr in einer gemeinsamen inneren Geschichte aufgehen zu lassen.« (Neue Zürcher Zeitung 2011-10-11)

»Die Sprache des Romans ist unprätentiös, klar und einfühlsam, ohne Pathos, ohne Ausschläge, mit einem guten Gefühl für Rhythmus.« (Michael Schreiner Augsburger Allgemeine 2011-10-08)

»[...] ein faszinierendes Porträt dieser bedingungslosen Liebenden [...]« (Guido Kalberer Tages-Anzeiger 2011-09-30)

»Die schönste Liebesgeschichte des Herbstes erzählt Michael Kumpfmüller in Die Herrlichkeit des Lebens.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Felicitas von Lovenberg 2011-08-01)

» [...] ein bewegend schöner, leiser Roman [...]« (Elke Heidenreich 2011-07-02)

»Es ist eine unglaublich zarte, schöne, poetische Liebesgeschichte am Ende eines Lebens.« (Volker Weidermann FAS 2011-06-05)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Kumpfmüller, geboren 1961 in München, lebt als freier Autor in Berlin. Im Jahr 2000 erschien mit dem gefeierten Roman »Hampels Fluchten« seine erste literarische Veröffentlichung, 2003 sein zweiter Roman »Durst« und 2008 »Nachricht an alle«, für den er vor dem Erscheinen mit dem Döblin-Preis ausgezeichnet wurde. Bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2011 wurde der Roman »Die Herrlichkeit des Lebens« zum Bestseller und von der literarischen Kritik hochgelobt. Mittlerweile ist »Die Herrlichkeit des Lebens« in 23 Sprachen übersetzt worden.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 20. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist DIE Übersetzungshilfe für jeden, der bislang mit Franz Kafka wenig anfangen konnte. Hier wird man quasi wellenförmig hineingetragen in seine Denk- und Gefühlswelt sowie seine engsten Vertrauten. Michael Kumpfmüller ist es grandios gelungen, die Leserschaft in das Abenteuer "Franz Kafka" einzuladen und hierbei unaufdringlich sich das eigene Urteil bilden zu lassen. Bilden: Hier entwickeln sich Bilder, hier sieht man nicht nur den Strand, die Wohnungen und den besonderen Umgang von Franz Kafka und Dora Diamant, seiner letzten Gefährtin: hier fühlt, riecht und schmeckt man mit. Mit jeder Buchseite taucht man mehr und mehr ein, vergisst, dass man liest, lässt sich lesen und kehrt ein in die (Unterbewusstseins-) Welt vom "Doktor" und Dora. Dieses Kafka-Buch ist eine unglaublich gelungene Übersetzungshilfe, um den Menschen und Schriftsteller Franz Kafka wirklich, klar und besser zu verstehen, ja zu begreifen.
Dieser Roman ist dreigeteilt und beginnt mit der ersten Begegnung Franz Kafkas und Dora Diamants an der Ostsee. So heißt es im ersten Kapitel "Eins Kommen": "...jetzt nennt er sie bloß noch Dora, denn Dora kommt von Geschenk, er müsste es sich nur nehmen, sie wartet darauf."(S. 26). Die Beziehung zwischen der jungen Dora und dem sterbenskranken Schriftsteller, der sich an der Ostsee hofft wieder erholen zu können, wird von Manfred Kumpfmüller mit passenden Dialogen ausgezeichnet; es entsteht ein ganz persönliches Portrait der beiden und man hat das Gefühl, Zeuge eines kleinen, großen Wunders zu sein. Im Kapitel "Zwei bleiben" wird man mit der baldigen Begrenzung der Beziehung schon vertraut gemacht und die räumliche Darstellung der Erlebenswelt des Paares reduziert sich langsam.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Selten schreibe ich eine Rezension über einen Roman. Und noch viel weniger hätte ich es mir träumen lassen, ausgerechnet einmal über einen „Liebesroman“ zu schreiben. Hier tue ich es aus guten Gründen: Mit der „Herrlichkeit des Lebens“ ist mir ein wunderbarer Roman auf meinen Nachttisch geflattert. In nur zwei Leseabenden habe ich dieses Buch gelesen. Dabei genoss ich eine wunderschöne, teils fiktive, größtenteils aber biografiegestützte Version des letzten Lebensjahrs des Prager Ausnahmeschriftstellers Franz Kafka in vollen Zügen.

Zum Inhalt: Franz (Kafka) und Dora (Diamant) lernen sich 1923 im Ostseebad Müritz kennen. Kafka befindet sich auf einem seiner vielen Kuraufenthalte dort. Dora arbeitet dort auf einer Kinderfreizeit des so genannten „Jüdischen Volksheims“ als Köchin. Die beiden verlieben sich ineinander. Sie beschließen, gemeinsam nach Berlin zu ziehen. Nachdem Kafka zunächst nach Prag zurückgeht, treffen sie sich schließlich tatsächlich in Berlin und nehmen sich in Berlin-Steglitz eine Wohnung. Zweimal müssen sie schon in kurzer Zeit umziehen. Schon seit der Begegnung der beiden wird Dora klar: Franz ist schwer krank. Seine Tuberkulose setzt ihm auch in Berlin immer mehr zu. In der von Inflation, Armut und Arbeitslosigkeit geschüttelten Stadt verschlechtert sich der Zustand des Dichters zunehmend. Sein Onkel (Arzt) rät ihm, die Stadt zu verlassen. Nach einer kurzen Zeit ohne Dora bei seinen Eltern in Prag findet er für sich ein neues Sanatorium in Österreich. Dort will er sich mit Dora treffen und erholen. Doch auch dort ist ihm keine Ruhe vergönnt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Da ist Michael Kumpfmüller ein Meisterstück gelungen. Ein Liebesroman mit Franz Kafka als Hauptdarsteller, wär hätte das schon jemals für möglich gehalten. Kafka, der Held aller literarisch interessierten und an der Welt verweifelnden Jugendlichen und das über Generationen hinweg? Doch genau das schafft Kumpfmüller. Und zwar, weil die beiden Liebenden eben nicht die Hauptdarsteller sind. Hauptdarsteller ist die Liebe selbst und eben die "Herrlichkeit des Lebens".
Da ich kein Literaturprofessor bin, will ich mich hier gar nicht an die historische Analyse der Beziehung zwischen Franz Kafka und Dora Diamant wagen - da kann man sich auf das Fachwissen des immer genau recherchierenden Autors verlassen.
Nein, für den Genuss dieses Buches müsste man gar nicht wissen, wer Kafka ist, der eh meist nur Franz oder Doktor heißt im Buch. Es geht um die Schönheit der Liebe, die sogar das langsame Sterben überstrahlt.
Wie gut, dass Michael Kumpfmüller so ein zurückhaltender Schriftsteller ist. In einer Sprache, bei der man das Gefühl hat, als könne jeder Satz auch gesungen werden, bleibt er höflich Abstand haltend immer in der Nähe der beiden Liebenden ohne diesen auch nur eine Sekunde aufdringlich auf den Leib zu rücken. So liest man am Ende beinahe im Rausch und will auf keinen Fall das Buch weglegen.
Ja, historisch korrekt ist der Doktor am Ende gestorben. Als Leser bleibt man aber nach der letzten Seite nicht trauernd zurück, sondern mit einer tiefen, stillen Freude, dass die beiden sich so gerne hatten.
Unbedingt lesen. 6 Sterne gibt es ja leider nicht.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen