Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Herrenausstatterin: R... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Herrenausstatterin: Roman Gebundene Ausgabe – 30. August 2010

3.9 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,95
EUR 4,50 EUR 0,01
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
40 neu ab EUR 4,50 39 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 9,99
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe: Jetzt reinlesen [127kb PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ganz große Unterhaltungsliteratur […] Irre, wie Mariana Leky es hinkriegt, aus vertrauten Zutaten ein so charmantes und kurzweiliges Buch zu machen. [...] Sie schreibt genau, ehrlich, witzig, furchtlos und erfrischend. Das perfekte Lesevergnügen!"

BRIGITTE



"Der bezauberndste und lustigste Liebesroman seit langem."

TAZ



"Mariana Leky hat eine traumhafte Geschichte geschrieben mit vielen schönen Ideen. (…)

Die Herrenausstatterin ist ein Buch für alle, deren Leben etwas merkwürdiger ist und die trotzdem nicht aufgeben.“

BUCHMARKT



„Die Geschichte ist märchenhaft und versponnen, aber überhaupt nicht kitschig.“

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG



„Eine wunderbare Geschichte von Liebe, Verlust, Trauer und Neuanfang. (...) Mariana Lekys Roman trägt viel magischen Realismus in sich, und sie findet für Unaussprechliches starke Bilder, Umschreibungen und Metaphern, die ihre Geschichte reizvoll und außergewöhnlich machen.“

MAIN ECHO



„Ein schönes Buch voller Komik, voller Tragik, eben einfach voller Leben.“

VOGUE



„Mariana Lekys ´Herrenausstatterin´ ist ein umwerfend komischer und fantastisch schräger Roman darüber, wie man den ganz großen Schmerz überlebt.“

DAS MAGAZIN



"Vergnüglich schräg."

EMOTION



"Eine Liebesgeschichte, sehr komisch,auch melancholisch. Voller schöner, origineller Beobachtungen in einer genauen Sprache geschrieben. Ein hinreißendes Buch."

Amelie Fried in "Die Vorleser", ZDF



"Ein tiefgründiges Schmunzelstück."

KURIER WIEN



"Mariana Lekys Roman ´Die Herrenausstatterin´ ist eine absurd schöne und komische Geschichte über die Sorgen der Geister, Astronautennahrung und verschiebbare Herzen."

STERN



"Ein Märchenbuch für alle, die Märchen eigentlich hassen, ein wunderbar leicht geschriebener, poetisch vertrackter, surrealer Einsamkeitsroman: klug und rührend, zum Schreien und zum Seufzen komisch."

KULTUR SPIEGEL



„Die kleine Geschichte, die Mariana Leky sich ausgedacht hat, ist komisch und traurig, gespenstisch und menschlich, grotesk und rührend, vor allem aber verblüffend weise.“

SZ



“Fakten hin oder her. Ein gutes Buch.“

DER TAGESSPIEGEL



„Schräge Geschichte, zugegeben. Aber eine, die straight ins Herz (und Hirn) trifft.“

MYSELF



„Originelle, herzerwärmende, tragikomische Geschichte über Freundschaft, Abschied und Marzipankartoffeln“

KÖLNISCHE RUNDSCHAU



„Sehr witzig, sehr traurig, sehr lebensklug.“

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mariana Leky wurde 1973 in Köln geboren und lebt heute in Berlin. Sie studierte nach einer Buchhandelslehre Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Im DuMont Buchverlag erschienen der Erzählungsband ›Liebesperlen‹ (DuMont Taschenbuch 2010) sowie die Romane ›Erste Hilfe‹ (2004) und ›Die Herrenausstatterin‹ (2010). Zuletzt erschien ›Bis der Arzt kommt. Geschichten aus der Sprechstunde‹ (DuMont Taschenbuch 2013).



Auszeichnungen



Mit ihren ersten Erzählungen gewann sie den Allegra Preis 2000. Für den 2001 bei DuMont erschienenen Erzählband ›Liebesperlen‹ wurde sie mit dem Niedersächsischen Literaturförderpreis und dem Stipendium des Landes Bayern ausgezeichnet. 2005 wurde sie für ihren Roman ›Erste Hilfe‹ mit dem Förderpreis für junge Künstler in der Sparte Dichtung/Schriftstellerei des Landes NRW ausgezeichnet.


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
*
Ein Roman mit seltener Intensität.

Katja Wiesberg könnte eigentlich „rundum glücklich“ sein: Sie hat einen guten Job, hat gerade geheiratet und hat das Gefühl, sie wäre gerade endlich irgendwie „angekommen“. Doch dann bricht ihr plötzlich der Boden unter den Füßen weg: Ihr Mann verlässt sie und stirbt bereits kurz darauf an den Folgen eines Autounfalls. Katjas Chef Bengt drängt Katja einen Urlaub auf, um die Trauer zu verarbeiten, doch auf den Urlaub folgt für Katja der direkte Verlust ihres Jobs. Langsam verschwimmt Katjas Welt vor ihren Augen, und sie nimmt die Dinge in ihrem Alltag immer weniger wahr. Als Katjas Leben nur noch ein einziger Trümmerhaufen ist, tauchen plötzlich zwei Männer auf, denen es gelingt, Katja wieder etwas aufzumuntern.

Der eine stellt sich Katja als „Dr. Blank“ vor, ehemaliger Professor für Latein, doch was noch viel wichtiger ist: Dr. Blank ist längst verstorben – aber für Katja ist er mehr als nur ein „gewöhnlicher Geist“. Und da Dr. Blank eigentlich tot ist, kann der zweite Mann, der plötzlich in Katjas Leben tritt, diesen ständigen Begleiter auch nicht wahrnehmen. Dennoch nimmt er ihn ernst, denn er erkennt, dass Katja der unsichtbare Begleiter gut tut. Um Katja, Dr. Blank und den Feuerwehrmann Armin (so der Name des zweiten Manns, der Katja unverhofft begegnet) entspinnt sich schließlich eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Lebensträume und tiefe Gefühle.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. Juni 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Zunächst ist es eine Liebesgeschichte. Die Protagonistin Katja Wiesberg verliebt sich in ihren Zahnarzt Jakob, der sich in sie, alles scheint perfekt. Die beiden heiraten. Doch dann geht der Traumann fremd, er verschwindet aus Katjas Leben und die so aus dem Alltag gefallene verliert auch noch ihren Job. Eines Tages, Strafe muss sein, stirbt der Zahmarzt. Die Heldin fällt in tiefe Trauer. Dann, als sei er im wahrsten Sinn des Wortes ex abrupto vom Himmel gefallen, sitzt eines Tages Dr. Blank auf ihrer Badewanne, ein Geist aus der Nachbarschaft. Es stellt sich heraus, dass er ein Geist ist, ein "lebensweiser Toter", den nur die Protagonistin sehen kann.

Dann taucht auch noch ein junger kleinkrimineller Feuerwehrmann auf, der vorgibt zu einem Brand gerufen worden zu sein. Er quartiert sich in der Wohnung der Heldin ein. Es entwickelt sich nun eine spektakulär abenteuerliche Dreiecksgeschichte bei der diese beiden skurrilen Männergestalten in Folge unsere trauernde Heldin zurück ins Leben begleiten.

Das ist sehr, sehr kurios, streckenweise auch melancholisch, voll schöner und origineller Betrachtungen, in einer sehr genauen und klaren Sprache, voll reicher Phantasie. Ich finde es ist ein hinreißendes Buch, wobei die subtile Ironie die Lektüre zu einem abgründigen Vergnügen für all die Leser macht, die wissen, dass man sich im Leben auf nichts wirklich verlassen kann. Mit Brillanz und Ironie werden alle Täuschungen auf denen sich menschliche Identität gründet- Liebe und Leidenschaft- gnadenlos gespiegelt
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von A. Zanker TOP 500 REZENSENT am 3. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Klappentext der einmal mehr hält was er verspricht, eine urkomische Komödie, über einen Toten der die Übersetzerin Katja Wiesberg über einen gewissen Lebensabschnitt begleitet, zum Lachen komisch, urkomisch, und gleichzeitig scheint man wie von einer anderen, tieferen Dimension berührt zu werden...klasse gemacht.

Katja hat eine Beziehung zu Jakob, der bei einem Unfall zu Tode kommt. Eines Tages begegnet sie im Hausflur einem Mann, der sich auf dem Treppenabsatz auszuruhen scheint. Sein Name, Dr. Friedrich Blank. Wenig später, taucht er in ihrem Badezimmer wieder auf, und ist von nun an, stets an ihrer Seite. Nur für Katja es er sichtbar, denn er ist ein Toter. Er geht sehr liebevoll mit ihr um, streichelt ihr immer wieder über ihre Haare, wenn sie z.B. aufwacht, fast wie ein Engel. Er begleitet sie, die beiden unterhalten sich über alles Mögliche, ja er wird wie ein Freund für Katja. In ihrem Haushalt gibt es nur Marzipankartoffeln und hochkalorische Flüssignahrung. (Astronautennahrung).

Dann ist da, Armin Golling, seines Zeichens Feuerwehrmann, der immer dann bei Katja vorbeikommt, wenn er in der Nähe ist. Auch wenn ihm Katja nie so richtig abnimmt, dass er Feuerwehrmann ist, entwickelt sich doch, zwischen den beiden eine Beziehung mit Folgen, denn Katja wird von Armin schwanger. Zwischen diesen drei Protagonisten entwickelt sich eine urkomische Komödie, die schon ein wenig abgefahren wirkt. Katja wird in eine Art Strudel von Begebenheiten und Erlebnissen, das fast schon ein wenig skuril und schräg anmutet.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen