Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Die neuen Geschirrspüler von Bosch und Siemens im Angebot Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedDTH Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
368
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:22,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2011
Wie aus unseren ersten Rezensionen ersichtlich, sind wir für alternative Behandlungs- und Therapiemethoden sehr aufgeschlossen. Deshalb sind wir von der hier überzeugend begründeten und empfohlenen Rückbesinnung auf den natürlichen Verlauf von Schwangerschaft und Geburt sowie den vielfältigen interessanten Anwendungen natürlicher Methoden und Hilfsmittel, grundsätzlich sehr angetan.
Unakzeptabel erscheint uns jedoch die bis ins Extrem gesteigerte Polemik gegen die Methoden der Schulmedizin und die regelrechte Schürung von Ängsten vor Klinikgeburten und der Anwendung moderner Untersuchungsmethoden und Maßnahmen zur Unterstützung eines schmerz- und risikoarmen Geburtsverlaufs.
Die Einstellung, alles nur der Natur zu überlassen und ärztliche Verordnungen und Ratschläge nicht ernst zu nehmen, ist leichtsinnig und kann gefährlich sein.
Mit einem ganzheitlichen Verständnis unseres Daseins und der dementsprechenden (auch kritischen) Offenheit für eine wünschenswerte Verbindung von traditionell überlieferten natürlichen Verfahren und den Errungenschaften der modernen Medizin, hat das jedenfalls nichts zu tun.
Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte, und jede derartige Verabsolutierung bzw. Ablehnung einer Seite ist fragwürdig und mahnt zur Vorsicht.
Sehr schade, und nur aus diesem Grunde 2 Sterne Abzug, denn ansonsten ist das Buch unbedingt lesenswert und kann bei kritischer Filterung viele sehr wertvolle Anleitungen und Hilfen für werdende Mütter geben.
Die wenigen von uns ausgewählten anderen Bücher, zu denen wir hier bei Amazon bereits etwas geschrieben haben, erscheinen uns gerade deshalb sehr wertvoll, weil sie unser menschliches Dasein und dementsprechend die Fragen von Gesundheit, Krankheit und Therapie wirklich aus ganzheitlicher Sicht betrachten, ohne zu polarisieren.

Trotzdem ein sehr informatives und für werdende Mütter empfehlenswertes Buch mit vielen praktischen Tipps und Anleitungen, gespickt mit den langjährigen Erfahrungen einer erfolreich mit Naturverfahren arbeitenden Hebamme, deren positive Wirkungen ja auch nicht von der Hand zu weisen sind und von der Autorin auch zur genüge erklärt und hervorgehoben werden, jedoch leider mit dieser unakzeptablen extremen Polarisierung.

Wir sind der Meinung, daß Literatur zu alternativen Therapiemethoden ganz besonders von einer eher ganzheitlichen Herangehensweise und freigeistigen Toleranz geprägt sein sollte, in der auch die Schulmedizin ihren wichtigen Platz hat, anstatt sie zu verbannen.
Ohne diesen, aus unserer Sicht schwerwiegenden Mangel, wäre dieses sehr interessante Buch einer erfahrenen Praktikerin auf jeden Fall 5 Sterne wert, sorry...

Pia und Sabine Weidemann
33 Kommentare| 124 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2002
"Die Hebammensprechstunde" scheint zu recht DAS Standardwerk für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu sein. Aus dem reichen Fundus ihrer Erfahrungen schildert Fr. Stadelmann alle Entwicklungen, Veränderungen und Probleme, die auf einen zukommen können. Es ist keines der üblichen Hochglanzfotobücher, sondern es kommt ganz ohne Fotos, sogar ohne Zeichnungen aus. Als Nachschlagewerk und Vorbereitungswerk für den nächsten Zeitabschnitt hat es mir immer sehr viel geholfen. Gerade auch für die Zeit nach der Geburt mit der Darstellung aller körperlicher und seelischer Veränderungen kenne ich kein anderes Buch, das einem so detailliert weiterhilft.
Allerdings sollte nicht unerwähnt bleiben, dass ein Schwerpunkt des Buches auf alternativen Methoden wie z. B. der Aromatherapie beruhen und schulmedizinische Methoden eher kritisch beäugt und nur recht kurz angesprochen werden. Mich hat etwas gestört, dass Fr. Stadelmann als Hebamme z. T. eine solche Gegenposition zum angeblich technokratischen Arzt und zur Entbindung im Krankenhaus mit seiner Apparatemedizin aufbaut. Auch wenn hier vielleicht noch manches im argen liegt, habe ich das Team Ärzte-Hebammen wirklich als Team und nicht als Gegenspieler erlebt und denke doch, dass das sicherlich nicht die Ausnahme sein dürfte, so dass hier z. T. Ängste vor dem Krankenhaus oder ärztlichen Behandlungsmethoden geschürt werden, die nicht unbedingt sein müßten oder in manchen etwas absoluten Aussagen entschärft werden könnten.
77 Kommentare| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2005
In der Tat eines der umfassendsten Bücher rund um Schwangerschaft und Geburt. Die meisten anderen Bücher zu dem Thema sind vielleicht peppiger aufgemacht, aber weniger informativ als "die Hebammensprechstunde". Insofern bereue ich nicht, in meinen beiden Schwangerschaften immer wieder darin gelesen zu haben. Allerdings muss man viele Aussagen auch mit Vorsicht genießen. Es ist keine sachlich-differenzierende Informationsquelle, sondern tendenziös. Während schulmedizinische Methoden heftig kritisiert werden, suggeriert die Autorin, mit Ölen und Kügelchen alles in den Griff bekommen zu können. Typisch für diese Einstellung ist auch, dass das Buch keine Ausführungen zum Thema Kaiserschnitt enthält, sondern lapidar feststellt, dazu gebe es ja schon genügend Literatur. Es wäre ja schwer, zugeben zu müssen, dass bei vielen Geburten die Natur alleine nicht dafür sorgt, dass Mutter und Kind gesund überleben.
0Kommentar| 129 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2008
Das Buch beleuchtet im wesentlich alle Punkte der Schwangerschaft und Geburt - inklusive dogmatischer Weltanschauung und penetranter Werbung für Eigenprodukte. Hier wird nicht umfassende Information geliefert, damit die Leserin selbst entscheiden kann, hier gilt nur die (teilweise extreme) Meinung der Autorin als die einzig richtige. Die immer wiederkehrende Selbstbeweihräucherung der Autorin steigert nicht unbedingt die Glaubwürdigkeit. Weiterer Minuspunkt: das Buch ist unübersichtlich und aufgebläht - wenig Gehalt auf vielen Seiten.
Beim Lesen des Buches war ich zudem häufig verunsichert bzw. auch verärgert, da die Autorin auch nicht vor Drohungen und Horroszenarien zurückschreckt, die keinerlei wissenschaftlicher Grundlage entspringen. Ein Beispiel: Frauen, die sich bei der Geburt schulmedizinische schmerzerleichternde Maßnahmen wünschen, werden in der Hebammensprechstunde als verweichlichte, egoistische Angsthasen, die ihrem Kind bewusst einen schweren Start ins Leben bereiten dargestellt. Auch erachte ich einige der Ratschläge der Autorin für gefährlich. Nicht jedes Leiden und schon gar nicht jeder drohende Abgang lässt sich mit Globulis und Duftlampen bekämpfen.
Ein weiteres Ärgernis: die aggressive Schleichwerbung für die ätherischen Öle der Autorin auf nahezu jeder Seite. Hier scheint eher der Geschäftssinn als der Dienst am Leser die Feder geführt hzu haben. Alles in allem: Nein Danke.

Mein Tipp: "Hebammen Gesundheitswissen" von GU (mein Favorit). Sachlich, umfassend und gut strukturiert bietet dieses Buch der Schwangeren alle Informationen die sie braucht, um eine ausgewogene Schwangerschaft und erste Zeit mit dem Kind zu erleben. So geht es also auch.
1414 Kommentare| 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2008
Kann mich den Leserinnen hier nur anschliessen, das Buch aufgemacht eine Stelle gelesen und sofort wieder zugemacht. Unglaublich wie jemand so, mir fehlen die Worte, aber arrogant und ungut triffst wohl am besten schreiben kann. Hab's noch ein paar Mal versucht zu lesen und jedes Mal ist mir wieder die Grausbirn aufgestiegen. Das Thema Speiberei, mit der ich mich 2 Monate herumgequaelt hab, in laessigen 2 Seiten abgetan als Psychose!!! Und dann gleich lustig in die Ernaehrung und was alles gut ist und was schlecht, dass fast food schlecht ist muss gar nicht diskutiert werden das setzen wir als Grundwissen voraus. Hallo???? Ich steh normal auf Gemuese und Obst, aber dass ich 2 Monate lang nach jedem Apfel und allem was irgendwie gesund ist gespieben hab liegt sicher an meiner Weicheier-Psychose und wenn dem Baby was fehlt dann verdiene ich das auch!! Mal abgesehen davon, was ich mir ueberhaupt einbilde ein gesundes Kind zu wollen. Auf konkretere Ernaehrungs Tips, im Bezug auf Toxoplasmose, Listeria, geht die Dame aber lieber nicht ein, weil das wuerde ja die Chancen auf ein gesundes Kind erhoehen, was wir alle nicht verdienen, wenn wir es nicht in einer aromatisierten Berghuette unter freudigem Jodeln zur Welt bringen.

Ich bin mit Homoeopathie, Reflexzonenmassage und dem ganzen Zeug aufgewachsen und schaetze es auch, aber nachdem ich mir Stichproben von Frau Stadelmann's Gesuder gegeben hab, kann ich auch nur sagen bitte Spital, Drogen und Schulmedizin.

Allen die ein verstaendnisvolles, informatives Buch suchen kann ich Lesley Regans Meine Schwangerschaft Woche für Woche: Medizinischer Hintergrund und praktischer Rat empfehlen. Stimme auch ihr nicht in allen Punkten zu, es enthaelt natuerlich weniger alternative Ratschlaege und das oesterreichische/deutsche System ist nicht das englische, aber Sie bemueht sich bloss Empfehlungen abzugeben und keine allgemeinen Wahrheiten!
22 Kommentare| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2015
Ich habe das erste Drittel und das letzte Drittel dieses Buches komplett gelesen, bis auf die Hinweise zur Aromatherapie etc., weil ich damit nichts anfangen kann. Hauptsächlich weil ich wissen wollte, was da als nächstes für eine komische Aussage kommt. Die Autorin gibt sich stellenweise durchaus Mühe, differenziert zu sein, etwa in dem sie die Schulmedizin nicht komplett ablehnt, sondern nur in weiten Teilen. Aber: Sie ist selbstherrlich, arrogant und Ich-bezogen, die wie vielen "Zitate" der von ihr betreuten Mütter beweisen. Darüber kann man ja aber natürlich geteilter Meinung sein. Nervig sind die ständigen Hinweise auf ihre eigene Produktlinie und die Darstellung der Hebamme als Instanz direkt nach dem lieben Gott. Das Kind soll nicht direkt der Mutter auf den Bauch gelegt werden, sondern bei der Hebamme bleiben, die dann in den Genuß er ersten Momente mit dem Kind kommt - bitte!? Manchmal schreibt sie auf einer Seite etwas, und auf der nächsten das komplette Gegenteil.

An einigen Stellen sind ihre Haltungen und Ratschläge schlichtweg gefährlich, zum Beispiel wenn es um den plötzlichen Kindstod geht. Selbstverständlich gibt es Dinge, die man vermeiden sollte, um so ein furchtbares Ereignis zu verhindern. Diese, so sagt sie, seinen aber "nur Statistik". Die Aussage, das man ein Kind, das nicht auf dieser Erde sein möchte, nicht aufhalten kann, ist ein Schlag ins Gesicht für alle betroffenen Eltern.
Auch vertritt sie viele Haltungen zu radikal: Eine Klinikgeburt ist per se schlechter als eine Hausgeburt, und man schädigt damit ein Kindfürs Leben. Man ist eine Rabenmutter, wenn man Einmalwindeln verwendet oder nicht stillt.
Für mein Empfinden fördert das Buch eine ungesunde und narzistische Mutter-Kind-Beziehung, ich würde das Buch nur jemandem zu lesen geben, der schon eigene Erfahrungen gesammelt hat und die ganzen Aussagen einordnen kann. Oder zumindest nur als Ergänzung zu vernünftigen Büchern, wie zum Beispiel "Das große Buch zur Schwangerschaft. Auch hier kommt, wer sich für Naturheilkunde interessiert, auf seine Kosten, aber es ist eben nicht darauf limitiert sondern beleuchtet sehr übersichtlich die verschiedenen Haltungen.
0Kommentar| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2008
Dieses Buch beschäftigt sich wirklich mit allen Themen rund um die Geburt.
Im Grunde genommen sehr informativ, kein Thema wird ausgelassen. Man merkt der Autorin an, dass es ihr nicht am Willen fehlt einen neutralen Standpunkt zwischen klassischer Schulmedizin und naturheilkundlichen Methoden zu beziehen. Durch Ihre starke Ideologische Ausrichtung entgegen der klassischen Schulmedizin gelingt Ihr das leider nur mangelhaft.
Da ich keine Berührungsängste mit der Schulmedizin (auch nicht mit der Naturheilkunde) habe, habe ich versucht möglichst unvoreingenommen die für mich interessanten Informationen aus dem Buch herauszulesen. Mit ist es nach der Hälfte des Buches nicht mehr gelungen, meine Wut über dogmatisch vorgetragene Diskriminierung von werdenden Vätern im Zaum zu halten und habe das Buch weggelegt,…
Auch das ewig wieder kehrende Motiv der alles richtig machenden Natur, Vorbestimmung und Glaube stufe ich in manchen Passagen als sehr Problematisch ein. So wird bei vielen heiklen Themen darauf verwiesen, dass die Natur es schon alles richtig eingerichtet hätte. Aus evolutionsbiologischer Sicht hat die Natur aber dem Fortbestand der Art die Priorität über das Einzelschicksal gegeben. Dieser Annahme entsprechend hat die Natur es nicht so eingerichtet, dass jedes Kind die optimale Überlebenschance hat, sondern die Überlebenschancen nach der Stärke des Individuums gestaffelt. Die Besonderheit des Menschen in unserer Gesellschaft ist es aber (entgegen der Natur) einem Jeden (und damit auch geraden den schwächsten) die optimalen Überlebenschancen zu ermöglichen. Für mich hat die Gesundheit meines Kindes Priorität,… und weit dahinter kommt die Aromatherapie!

Abgesehen davon war jede Tradition irgendwann mal Vorschritt.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Als Fachärztin kann ich vor diesem unsäglichen Buch nur alle werdenden Mütter WARNEN!
Euphemistisch ausgedrückt ist es esotherisch-anthroposophisch wie schon am Cover, das mit einer Salatgurke in konzentrischen Ellipsen gestaltet ist, zu erkennen ist.
Faktisch ist das Buch medizinisch-fachlich in großen Teilen FALSCH und schiebt der werdenden Mutter mit Schwangerschaftskomplikationen die Schuld für die Komplikation jedesmal explizit in die Schuhe. Beispielsweise sei eine Schwangere an der Steißlage ihres Kindes selber Schuld, da dies ein klares Indiz dafür sei, dass sie ihre Schwangerschaft nicht ernst genug nehme. Von dieser Art von Aussagen wimmelt das Buch geradezu - jede Seite enthält mindestens eine solche infame Aussage, die medizinisch noch dazu falsch ist.
Ein weiteres schönes Beispiel für die Absurdität der Aussagen der Autoren ist auch das des Ultraschalls: dieser - so die Autorin - erzeuge eine Lautstärke von 100 dB, was das Kind extrem unter Stress setze, so dass dieser zu vermeiden sei. Dies ist physikalisch schlichtweg falsch, denn Menschen können in keinem ihrer Entwicklungsstadien Ultraschall als Schallwelle und damit als Geräusch wahrnehmen (wir sind ja keine Fledermäuse!) - leicht überprüfbar ist dies auch für jede werdende Mutter, die einmal auf die "Lautstärke" des Ultraschallkopfes (nicht des Geräts) horcht: 100 dB entsprechen dem Lärm, der unmittelbar neben Kreissägen, Presslufthämmern oder auch teilweise in Diskotheken erreicht wird - diesen würde jede Mutter hören und sowohl Arzt als auch Mutter bräuchten Schallschutzkopfhörer, wenn dem so wäre. Abgesehen davon wäre der Ultraschall als Medizinprodukt in dieser Indikation nicht zugelassen.
Damit ist es nur denjenigen zu empfehlen, die sich während ihrer Schwangerschaft mal so richtig schlecht fühlen wollen (da die Autorin ihnen immer die Schuld an unschuldhaften Ereignissen gibt) und die für die langatmigen Ausführungen der Autorin Zeit haben. Die positiven Rezensionen der anderen Rezensenten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
66 Kommentare| 101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
kann ich von diesem Buch nur abraten. Schwangere brauchen Unterstützung und keine Vorwürfe. Zwei Seiten gelesen, dem Altpapier zugefügt. Strotzt vor medizinisch falschen Fakten und moralinsauer erhobenem Zeigefinger. Zudem ständig von Werbung esoterischer Produkte aus Eigenproduktion der Autorin durchsetzt. Klare Nicht-Empfehlung.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2008
ich kann mich der schlechten bis mäßigen Bewertungen nur Anschliessen.
Sehr Öko angehaucht, viel zu Unwissenschaftlich, zuviele Ratschläge die ich für Unverantwortlich und Gefährlich halte und eine Altmodische Art und Handhabung, wie ich sie so noch nie zuvor Gelesen bzw. Mitbekommen habe.
Alle liegen Falsch, nur Frau Stadelmann weiß es einfach Besser bzw. die Natur.
Besonders Nervig, die ständige Werbung ihrer eigenen Produkte, die sich wie ein Leitfaden durch fast jede Seite ziehen.
Bei sovielen versch. Aromen und natürlichen Düften und Ölen die man Anwenden kann und sollte, frage ich mich ob das nicht ebenso Allergieauslösend sein kann, wie manch andere Produkte die von Frau Stadelmann verpönt werden.
Besonders das Thema Windeln hat mich hier doch schier Umgehauen, nur die Stoffwindel ist das einzig wahre und ihre Argumente dazu einfach absolut an den Haaren herbeigezogen.
Der ein oder andere gute Rat war dabei und kann man auch Beherzigen, doch leider fallen die nicht schwer ins Gewicht.
Dieses Buch landet def. im Auktionsnirvana............

Ich fand einen Satz einer Vorschreiberin sehr Amüsant und nach dieser Öko und Lebensgefährlichen Lektüre einfach passend für mich:
"Ich selbst hab jedenfalls richtig Lust auf eine Klinikgeburt mit medizinischer Intensivbetreuung bekommen... " ;o)
33 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden