Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 15,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Die Guerilla-Bewerbung: Ungewöhnliche Strategien erfolgreicher Jobsucher von [Hofert, Svenja]
Anzeige für Kindle-App

Die Guerilla-Bewerbung: Ungewöhnliche Strategien erfolgreicher Jobsucher Kindle Edition

3.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99

Länge: 201 Seiten

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

19.08.2012 / www.wiwo.de:
Kämpfen für den Traumjob

"Karriereexpertin Svenja Hofert zeigt in ihrem Buch, wie man den Job seiner Träume bekommt, selbst wenn es ihn eigentlich noch gar nicht gibt."

27.09.2012 / Zeit Online:
Guerilla-Bewerbung

"Leicht und unterhaltsam zu lesen, überdies hat es die Karriereexpertin geschafft, die relevanten Informationen zum Thema Networking, Kontaktpflege und Bewerbung übersichtlich und einprägsam darzustellen."

01.10.2012 / WISU - Das Wirtschaftsstudium:
Guerilla-Bewerbung

"Äußerst anregend."

22.10.2012 / Der Standard:
Bewerben im Guerilla-Stil, mit friedlichen Mitteln

"Praktische und umsetzbare Tipps."

Werbetext

Schubladen sind für Socken da

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3968 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 201 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008V0NX0K
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #262.827 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Marketingfachleute empfehlen regelmäßig, Wettbewerber zu ignorieren. Ich mache heute mal das genaue Gegenteil und spreche meiner Wettbewerberin Frau Hofert ein dickes Kompliment für Ihr neues Buch aus. Wie begründe ich meine Empfehlung?

Auf 198 Seiten beschreibt sie ein alternatives Bewerbungskonzept, das sich von der „klassischen“ Bewerbung grundsätzlich unterscheidet. Ob man hier überhaupt noch von „Bewerbung“ sprechen kann, ist aus meiner Sicht fraglich. Ich sehe stattdessen Frau Hofert's Buch als einen trefflichen Fundus an konkreten Einzelratschlägen und unterschiedlichen Strategien zu Selbstmarketing und Selbstvermarktung an.

Der Leser erhält damit wirksame Mittel und Wege, um im verdeckten Arbeitsmarkt erfolgreich seinen Traumjob finden zu können. Der Clou daran: Nach einhelliger Expertenmeinung werden im so genannten verdeckten Arbeitsmarkt mehr als zwei Drittel aller vorhandenen Jobs besetzt. Die üblichen Bewerbungsratgeber adressieren stattdessen den offenen Arbeitsmarkt mit dem verbleibenden ein Drittel an Jobofferten. Neben diesem rein quantitativen Vorteil berichtet Frau Hofert ihrem Buch zu Recht davon, dass auch qualitativ der offene Arbeitsmarkt die schlechteren Jobs anbietet.

Um sich im verdeckten Arbeitsmarkt erfolgreich bewegen zu können, bietet Frau Hofert sozusagen eine Under-Cover-Strategie an. Der Leser erhält von der Autorin zunächst ein Vorlaufkapitel mit Begriffs- und Vorgehens-Klärungen rings um das Thema Guerilla-Bewerbung. Sie ergänzt dies mit einer großer Ideensammlung und vielen konkreten Einzeltipps der Kategorie „tu-dies“ und „lass-jenes“.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Als kleiner Angestellter dachte ich: "Da kommt ein Buch, mit dessen Hilfe du eine gute STelle finden und deine Karriere vorantreiben kannst, ohne unzählige Bewerbungen zu verschicken."
Leider zieht die Autorin als Beispiele vorwiegend Beispiele aus dem gehobenen bis Top-Management heran, was für Otto Normalbewerber wie mich als Vorbild nur schlecht geeignet ist.
Darüber hinaus ziehen sich Wortwiederholungen durch das Buch, was man wohl eher dem oberflächlichen Verlagslektorat anlasten kann. Aber dass in der ersten abgebildeten Graphik die ach so wichtige Phase 3 einfach fehlt und Verweise auf Tabellen und Übersichten mit einem lapidaren "am Ende" (wovon?) und ganz ohne Seitenangabe gemacht werden, laste ich doch der Autorin an.
Positiv war, dass einige Wege, die ich bisher eher vom amerikanischen Jobmarkt kannte, angesprochen wurden und mehrere Tipps und Beispiele stark zu denken geben, dass man doch sein persönliches Netzwerk pflegen und ausbauen sollte.
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Svenja Hoferts Buch enthält einige Anregungen, wobei sich diese meiner Meinung nach vor allem für gehobene Angestellte und Selbständige eignen.
Mir hat besonders der Teil gefallen, in dem verschiedene Strategien zur Jobfindung beschrieben werden, wobei hier auch durchaus Selbständige Anregungen zur Auftragsakquise erhalten. Somit hat das Buch für mich weniger mit einem Bewerbungsratgeber zu tun als mit einer Sammlung verschiedener Anleitungen zur Selbstvermarktung - inklusive Checklisten. Dass man aber auf die beschriebenen Wege zurückgreifen kann, um in der heutigen Wirtschaft einen Job zu finden, kann ich gut nachvollziehen.
Gut gefallen haben mir auch die kurzen Berichte aus der Praxis bzw. von KlientInnen von Frau Hofert. Hier zeigt sich ein reicher Fundus an Erfahrungen.
Gestört hat mich das maximal mittelmäßige Lektorat: Teilweise sind einzelne Worte doppelt gedruckt, Rechtschreibfehler nicht korrigiert und angekündigte und beschriebene Grafiken findet man erst zwei Seiten später und bei einer Grafik ist in der Beschreibung der Start der dargestellten Phasen mit "Phase 1", in der Grafik findet man aber leider eine "Phase 0".
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
… und trotzdem habe ich es erst heute gelesen. Unter dieser Voraussetzung und den Fakten, dass ich zur kurz im Buch erwähnten „Generation Y“ sowie einer technischen Berufsgruppe gehöre, gebe ich diese Bewertung ab.

Das Buch behandelt diverse Strategien, die einem früher oder später (vielleicht) zu einem neuen Traumjob verhelfen sollen. Viele der Strategien sind zumindest heutzutage eher standard als etwas besonderes: Das die aktive Teilnahme in Fachforen für Aufmerksamkeit sorgen kann, weiß man schon länger. Das ein eigenes Blog zu einem bestimmten Thema einen als ein Art Experte erscheinen lassen kann, ist auch nichts Neues. Wer Experte ist, ist sowieso immer gefragt. Headhunter gibt es – zumindest in der IT-Branche – extrem viele und sind an der Tagesordnung. Das Netzwerken das A&O ist, ist auch kein Geheimnis mehr. Und die unterschiedlichsten kreativen Strategien, um auf sich aufmerksam zu machen, hat man die letzten paar Jahre auch mitbekommen.

Einige der anderen Strategien würde ich selbst heute noch als interessant und „mal etwas anderes“ ansehen. Ich rede hier von Dingen wie der „Baumeister Strategie“ (einen Job selbst kreieren) oder der „Projektstrategie“. Das Problem bei diesen ist dann aber, dass sie vielleicht nicht so einfach umzusetzen sind – was auch hier in manchen Kritiken schon bemängelt wurde.

Generell ist das Buch interessant, aber unter der heutigen Sicht nichts Besonderes mehr. Und ich bin mir nicht sicher, ob es vor zwei Jahren anders gewesen wäre – denn viele Strategien davon kennt man schon viel länger.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover