Facebook Twitter Pinterest
Nur noch 15 auf Lager
Verkauf und Versand durch antik-buch. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 29,90 + EUR 3,00 Versandkosten
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 30,00
+ EUR 2,95 Versandkosten
Verkauft von: woetzel-buchversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Grenze Gebundene Ausgabe – August 2006

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 9,36
 

Der Weltbestseller aus den USA
Basierend auf einer wahren Geschichte - der Roman "Unter blutrotem Himmel" von Bestsellerautor Mark Sullivan hier entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Berliner Mauer werde "notfalls noch hundert Jahre stehen" verkündete Erich Honecker im Januar 1989 selbstbewußt, doch nur wenige Monate später wurde ihr Fall zum Symbol der gewaltlosen Wiedervereinigung Deutschlands. Knapp zehn Jahre danach ist die Mauer fast völlig aus dem Stadtbild Berlins verschwunden. Mit ihrem Verschwinden beginnen auch die Erinnerungen an ein Bauwerk zu verblassen, das stets mehr war als "nur" eine innerdeutsche Grenze: Mit deutscher Gründlichkeit errichtet und (fast) zur Perfektion ausgebaut, war die Mauer der Inbegriff des Eisernen Vorhangs, der Europa, ja die ganze Welt seit 1947 in gegensätzliche Lager teilte, und an dem sich zwei hochgerüstete Militärbündnisse gegenüberstanden.

Jürgen Ritter (Fotos) und Peter Joachim Lapp (Text) wollen mit ihrem Buch Die Grenze. Ein deutsches Bauwerk dem Vergessen entgegenwirken. Kenntnisreich und mit sicherem Blick für wesentliche Details skizziert Lapp die politische Geschichte dieser Grenze. Er beschreibt den Auf- und Ausbau der Sperranlagen und ihre Perfektionierung in den achtziger Jahren. Ritter gelingt es, den historischen Fakten Leben einzuhauchen. Seine Fotos dokumentieren den Alltag der Grenzbevölkerung in Ost und West und zeigen, wie ganze Landschaften von Sperranlagen zerschnitten, Dörfer und Familien geteilt wurden.

Mit den stärksten Eindruck hinterlassen aber die Tabellen und Statistiken im Anhang des Buches. Die Berliner Mauer und die hermetisch abgeschlossene innerdeutsche Grenze waren mehr als 1550 km Betonplattenwand und Metallgitterzaun mit Signaldrähten, Todesstreifen und Hundelaufanlagen, mit Lichtsperren, Wachtürmen, Unterständen und Sperrgräben und zeitweise mit Minenfeldern und Selbstschußanlagen. Über 500 Todesopfer des Grenzregimes haben die Strafverfolgungsbehörden ermittelt, andere Schätzungen liegen höher.

Die nackten Zahlen vermögen einen ungefähren Eindruck zu vermitteln von dem enormen volkswirtschaftlichen Aufwand der notwendig war, um ein ganzes Volk einzusperren. Und sie dokumentieren den Irrglauben eines Regimes, das seine fehlende nationale Legitimation durch Stacheldraht und lückenlose Überwachung kompensieren wollte. --Stephan Fingerle

Pressestimmen

"Dieses Buch stellt mit seinem umfangreichen Bildmaterial, den detailliertenRecherchen und vor allem mit seiner unparteiischen Nachdenklichkeit eineüberzeugende Aufforderung dar, sich ehrlich mit der jüngsten deutschenGeschichte auseinanderzusetzen und die verbleibenden Zeugnisse derDDR-Diktatur zu bewahren." (Das Parlament, 10.10.1997)

"Die Anatomie eines"deutschen Bauwerks", die gerade in ihrer sachlichenBestandsaufnahme zu erschüttern vermag." (Die Welt, 22.11.1997)

"Es ist schwer zu sagen, was an dem Band eindrucksvoller ist: dieAusdrucksfähigkeit der Fotos oder die sprachlichen Feinheiten des Textes." (Hessischer Rundfunk, 19.10.1997)

"Die Autoren wollen eine erste rückwirkende Bestandsaufnahme liefern, unddiese ist ihnen auch eindrucksvoll gelungen. Der Band enthält Photos, dienoch einmal zeigen, wie ganze Landschaften von Sperranlagen zerschnittenwurden, und bringt eine Fülle von Fakten, Daten und Beschreibungen diesereinmaligen Grenze." (Die Zeit, 5.12.1997)

"Gegen verblassende Erinnerungen enthält"Die Grenze"rund 170 eindringlicheFotos von Jürgen Ritter. Dazu faßt Peter Joachim Lapp die Geschichte"einesdeutschen Bauwerks"von der alliierten und DDR-Grenzpolitik bis zurjuristischen Aufarbeitung heute übersichtlich zusammen." (Mitteldeutsche Zeitung, 4.3.1998)

"Den Autoren ist ein eindrucksvoller Band gelungen, der die vergangeneWirklichkeit sprechen läßt, der ohne Pathos anklagt. Es ist ein Buch gegendas Verblassen einer notwendigen Erinnerung." (Hamburger Abendblatt, 12.1.1999)


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 1 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 23. Februar 2002
Format: Gebundene Ausgabe
39 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|Kommentar|Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?