Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Google-Gesellschaft: Vom digitalen Wandel des Wissens Taschenbuch – Mai 2005

3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 2,53
Taschenbuch, Mai 2005
EUR 6,88
6 gebraucht ab EUR 6,88

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Beliebte Taschenbücher
    Entdecken Sie Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Amazon AusLese: Jeden Monat vier außergewöhnliche eBook-Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR und - jetzt neu - Taschenbuch-Neuerscheinungen für je 7,99 EUR. Erfahren Sie hier mehr über das Programm oder melden Sie sich gleich beim Amazon AusLese Newsletter an.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

rschiedenen Dimensionen der internetbasierten Wissensgesellschaft." (Avisio Aktuell November 2005)

"Die aktuelle Bestandsaufnahme der verschiedenen Dimensionen durch PraktikerInnen, JournalistInnen und WissenschaftlerInnen für Politk und Ökonomie, für Bildung, Medien und Kunst untersucht die Veränderungen, die unter den Stichworten wie 'Neue Wissensordnung', 'Wissensmanagement' ... firmieren und zieht Bilanz." (medienimpulse Heft 53, Sept. 2005, Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Kultur)

"Dem Buch gelingt es, die vielfältigen Aspekte vorzustellen, die unsere heutige internetbasierte Wissensgesellschaftauszeichnen." (Museen im Rheinland 3/05. Informationen für die rheinischen Museen, S. 26) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kai Lehmann ist Soziologe und PR-Redakteur. Der Soziologe Michael Schetsche (Dr. rer. pol.) lehrt als Privatdozent in Bremen und Freiburg; er ist Abteilungsleiter am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP), Freiburg.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 16. Juni 2005
Format: Taschenbuch
Diskussionen zur Wissensgesellschaft gibt es viele, konkrete Bilanzen nur wenige. Dabei ist klar: Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ändert sich der Umgang mit Wissen radikal. Wie wir Wissen heute entwickeln, verändern und verbreiten, unterscheidet sich in vielfältiger Weise von früheren Formen.
Der umfangreiche Band liefert eine aktuelle Bestandsaufnahme der verschiedenen Dimensionen der internetbasierten Wissensgesellschaft. In mehr als 50 Beiträgen ziehen Praktiker, Journalisten und Wissenschaftler Bilanz für Politik und Ökonomie, für Bildung, Medien und Kunst und gleichen dabei Diskussion und Wirklichkeit miteinander ab.
Google & Co.
Suchmaschinen gelten bei Reisen durch den Datendschungel als nützliche Gefährten. Dass sie aber auch Leben retten können, erstaunt auf den ersten Blick.
Wie der Sender BBC im August 2004 berichtete, wurde der im Irak entführte Journalist John Martinkus auf Grund von Internet-Recherchen freigelassen. Die Entführer überprüften Martinkus' Aussagen per Google und stellten so sicher, dass dieser weder für US-Unternehmen noch für den CIA arbeitet und auch kein US-Amerikaner ist. Der australische Journalist kam mit einem gehörigen Schrecken davon; dass seine journalistischen Berichte online gelesen werden konnten, rettete ihm das Leben.
Beim zweiten Blick auf diesen Vorfall wird deutlich, dass das Internet zunehmend eine Rolle ausfüllt, die Experten ihm immer wieder prophezeiten: die eines globalen Gedächtnisses, einer Bibliothek menschlichen Wissens; zugänglich in allen Winkeln der Erde gewinnt es in stets neuen - oft unvorhergesehenen - Kontexten an Bedeutung.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vorab: Das Buch ist nicht schlecht und einige Beiträge sehr gut; dennoch stößt es mir spontan auf, dass mit den Begriffen - mit wenigen Ausnahmen - so lax umgegangen wird: Das was oftmals als "Wissen" bezeichnet wird ist lediglich Information, manchmal sogar nur Daten. Dabei wird oft auf etwas vergessen: auf das menschliche Lernen: Lernen ist ein individueller, kognitiver und permanent stattfindender Grundprozess. Demzufolge entsteht Wissen erst als organisierte Information im menschlichen Gedächtnis. Strenggenommen können wir auch kein "Wissen" vermitteln - lediglich Information. Das Wissen entsteht wiederum im einzelnen Individuum selbst. Das ist auch der Grund warum intentionales Lernen so schwierig ist - Information muss durch das einzelne Individuum (subjektiv) zu Wissen verarbeitet werden. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass Menschen ständig lernen - auch wenn dieser Text gelesen wird, wird Information zu Wissen verarbeitet (vorausgesetzt die Information ist neu und das Wissen noch nicht vorhanden ;-) Der Unterschied zwischen Daten-Information-Wissen und die Berücksichtigung des menschlichen Lernens zur (menschlichen) Wissensorganisation sollte jedenfalls bei der Lektüre dieses Buches auf jeden Fall kritisch berücksichtigt werden!
(Andreas Holzinger, Uni Graz)
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Sammelband bietet eine Fülle von Informationen und Wissenswertem rund um das Online-Wissen. Dabei befinden sich die Autoren der rund 50 Beiträge selbst auf der Suche: Doch sie liefern keine Google-Suche mit rund 10.000 Treffern in 0,15 Sekunden. Stattdessen geben sie einen kurzen, prägnanten Überblick über die Google-Gesellschaft. Wenn es denn eine gibt.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden