Facebook Twitter Pinterest
EUR 24,98
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 24,98 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Die Gezeichneten

5.0 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 24,98
EUR 24,98 EUR 59,77
Verkauf und Versand durch media_honey. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Gezeichneten
  • +
  • Das Urteil von Nürnberg
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Montgomery Clift, Aline MacMahon, Jarmila Novotna, Wendell Corey, Ivan Jandl
  • Regisseur(e): Fred Zinnemann
  • Komponist: Robert Blum
  • Künstler: Richard Schweizer, Emil Berna, Lazar Wechsler, Hermann Haller, David Wechsler, Paul Jarrico
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2008
  • Produktionsjahr: 1947
  • Spieldauer: 100 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001DX9FZO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.279 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Warner Die Gezeichneten, USK/FSK: 6+ VÖ-Datum: 17.10.08

VideoMarkt

Während des Zweiten Weltkrieges wurde der kleine tschechische Junge Karel von seiner Mutter getrennt. Nach Kriegsende soll er mit anderen Kindern in ein Vertriebenenlager gebracht werden, nimmt jedoch Reißaus. Er wird von dem amerikanischen Soldaten Ralph entdeckt, der sich um ihn kümmert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelt sich eine Freundschaft zwischen beiden und Ralph entschließt sich, Karel zu adoptieren und mit in die USA zu nehmen. In der Zwischenzeit sucht Karels Mutter verzweifelt nach ihrem Sohn...

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Florian Thingo am 22. September 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nachdem ich diesen Film vor bestimmt 25 Jahren im Fernsehen im Original mit dt. Untertitel gesehen habe warte ich auf eine Wiederholung. Leider gab es dann nur noch die synchronisierte Fassung zu sehen, die an den O-Ton aber nicht heranreicht - freue daher riesig dass er endlich auf DVD erscheint! Ein fantastischer Film, im Nachkriegsdeutschland gedreht, der einem eindrucksvoll die Schrecken des letzten Weltkrieges am Schicksal eines der vielen Waisenkinder aufzeigt und was ein wenig Menschlichkeit (Montgomery Clift in einer seiner besten Rollen) zu einer unmenschlichen Zeit bewirken kann. Neben der hervorragenden Story gibt der Film einen erschreckend realistischen Einblick in die damalige Zeit und ist allein deshalb schon mehr als sehenswert. Das Ende gehört übrigens zum Ergreifendsten was ich jemals gesehen habe - kann diesen Film nur wärmstens empfehlen.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Gestern bekam ich die DVD nach Hause geliefert und gleich am Abend hatte ich ihn mir angeschaut.
Gleich zu Beginn wird gezeigt, was der Zweite Weltkrieg mit all den Grausamkeiten vor allem bei den Kindern angerichtet hat. Schon diese ersten Minuten sind äußerst bewegend. Die Gefühle wechseln zwischen Mitleid für diese Kinder und Hass gegenüber den Menschen, welche dieses Elend auf dem Gewissen haben. Es ist schon schlimm zu sehen, dass die Kinder jegliches Vertrauen an die Menschlichkeit verloren haben und vor allem gegenüber Uniformierten große Angst bekunden. Oft reagieren sie animalisch und sind rein auf das Überleben aus. Sie kannten ja nichts anderes als die Furcht, gequält und getötet zu werden.
Schon bald konzentriert sich der Film auf das Schicksal eines tschechischen Jungen, der aus einer vierköpfigen Familie (Vater, Mutter, Tochter, Sohn) stammte. Nach dem Einmarsch der Deutschen in die Tschechoslowakei kommen alle in ein Konzentrationslager, wobei der Junge mit Namen Karel Malik zuerst mit seiner Mutter zusammen bleiben darf. Dann kommt die Szene, welche auch später im Film eine Rolle spielen wird, nämlich die Trennung von seiner Mutter sowie die letzte Begegnung an einem Maschendrahtzaun. Danach verstummte der Kleine und kehrte sich so in sich, dass er weder seinen Namen noch seine Herkunft weiß. Sprechen kann er auch nicht mehr außer "Ich weiß nicht" auf deutsch. Von der Familie haben nebst ihm nur seine Mutter den Krieg überlebt, welche ihrerseits nun alles versucht, ihren Jungen wiederzufinden.
Auf der Flucht aus einem Krankentransportwagen trifft Karel Malik auf den amerikanischen Soldaten Steve, welcher sich seiner annimmt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dem jungen GI Ralph Stevenson läuft im zerbombten Berlin ein kleiner, sprachloser, tschechischer Blondschopf über den Weg. Anfänglich noch scheu und stumm, fasst das hilflose Kind langsam Vertrauen zu dem hilfsbereiten Fremden, mit dessen Hilfe es schließlich seine Mutter wiederfindet.

Eine eindringliche Schicksalsstudie, mit der der Wiener Fred Zinnemann ("12 Uhr mittags") seinen Durchbruch als Spielfilmregisseur feierte. Das Drehbuch erhielt 1948 einen Oscar, und der 9jährige Ivan Jandl als bester Kinderdarsteller einen Sonder-Oscar. Und von mir kriegt "Die Gezeichneten" noch einen inoffiziellen Extra-Oscar für den schönsten Nachkriegsfilm, den ich kenne.

Bild und Ton der DVD: gut genug.
Zusatzmaterial: keins.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die Gezeichneten ist eine wunderbare Nachkriegsgeschichte....die einen Nachkriegsgeborenen auf eindringliche Art
die Situation für ein einsames Kind...das sich in Wolfsblutmanier ernährt und in den Schuttbergen NÜRNBERGS sein
Dasein fristet-zeigt. Sehr menschlich die Geschichte....die erst von Mißtrauen...Vertrauen...und vom Sichselbstfinden handelt.
Pädagogisch sehr wertvoll...deshalb von mir 5 Sterne
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
One of Director Fred Zinnemann's great Movies. Naturalistic performances from Montgomery Clift and Ivan Jandl.
DVD: Picture and Sound are Excellent.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden