Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Geliebte. Was es heiß... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Aktualisierte Neuaufl. 2005 ; 235 S. ; 21 cm ; Taschenbuch Stuttgart Langsdorff 0 Sehr guter Zustand
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Geliebte. Was es heißt, die Andere zu sein Taschenbuch – 1. Oktober 2005

4.1 von 5 Sternen 31 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,80
EUR 10,50 EUR 6,39
48 neu ab EUR 10,50 7 gebraucht ab EUR 6,39

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Geliebte. Was es heißt, die Andere zu sein
  • +
  • Seelenband: Die Geschichte einer Geliebten zwischen Herz und Verstand
  • +
  • Geliebte ist das falsche Wort. Eine Dreiecksgeschichte: Von Hoffnung und Sehnsucht, Leidenschaft und Wut, Egoismus und Selbstaufgabe, Trauer und Neubeginn
Gesamtpreis: EUR 39,10
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Autorenkommentar

Leserinnenreaktionen auf mein Buch "Die Geliebte"
Da ich "nur" traurige drei Sterne bekommen habe ;-) und Eigenlob stinkt, möchte ich an diese Stelle nur ein paar kurze Zitate aus einigen der zahllosen Briefe stellen, die mich auf mein Buch hin täglich erreichen:

„Ganz herzlichen Dank für dieses Buch, Dank, die 'Unsichtbare' sichtbarer zu machen! Sonst wird beim Dreieck einseitig die Problemlage für das Ehepaar behandelt (außer dem Buch von Marjo van Soest). Die schlimme Falle, in die eine Geliebte stolpern kann, wird einfach ausgeklammert.“

„Eine Andere möchte sich bei Ihnen für das Buch 'Die Geliebte – Was es heißt, die Andere zu sein' bedanken. Ich bin sehr froh, das ich dieses Buch gelesen habe – fühle ich mich doch jetzt um so mehr verstanden, jetzt wo ich weiß, wie viele Frauen noch in dieser Situation lieben und leiden.

„Ich habe gehört, dass Sie demnächst in einer Lesung [...] Ihr wahnsinnig starkes Buch vorstellen. Ich habe es gelesen schon lange. In vielen Situationen habe ich mich wieder gefunden, echt. Ich lese es gerade ein zweites Mal mit dem Leuchtstift in der Hand, um die für mich wichtigen Punkte zu markieren.“

„Zunächst einmal möchte ich mich für Ihr tolles Buch 'Die Geliebte...' bedanken. Ich habe es in einem Zug verschlungen, da ich - wie Sie sich sicher denken können - auch eine Andere bin. Es ist erstaunlich, wie viele es von 'dieser Sorte' geben muss... Sie haben die gesamte Situation so wiedergegeben, dass ich dachte, dieses Buch wäre nur für mich geschrieben. Und das wiederum schmerzt, da es ja für oder von vielen, vielen dieser Frauen geschrieben wurde... Also ist die Situation, in der man sich befindet, gar nicht so einzigartig wunderschön/schmerzhaft wie man glauben möchte... Jedes einzelne Detail passt auch auf meine Situation.“

„Vor wenigen Tagen habe ich mir Ihr Buch 'Die Geliebte' gekauft und mich in sehr vielen Textpassagen, Erlebnisberichten,... wiedergefunden... Die Tatsache festzustellen, dass viele Frauen das gleiche 'Leid' haben wie ich ist auf der einen Seite schmerzhaft, da es Illusionen und Träume zerstört, auf der anderen Seite fühle ich mich verstanden...“


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch mittlerweile dreimal gelesen und mit Leuchtstift bearbeitet. Fast jede Seite ist unterstrichen, da ich durchgehend das Gefühl hatte, das Buch spiegelt meine Geschichte wider. Ein ganz dickes dickes Lob für die Autorin, ein absolut empathisches Buch, hinter dem sehr viel Recherche und Interview mit Betroffenen zu stecken scheint. Aber auch verheiratete Männer, die ein Doppelleben führen, sollten sich dieses Buch mehr als einmal zu Gemüte führen, um zu verstehen, was sie nicht nur ihrer Ehefrau, sondern vor allem der "Geliebten" antun. Dieses Buch räumt auf mit dem Vorurteil, "Geliebte" seien "männerfressende Ungeheuer" und "Ehezerstörerinnen" und spiegelt das oft jahrelange Leid der Geliebten wieder, die es einfach nur sehr selten schaffen, sich aus ihrer Abhängigkeit zu lösen. Ich bin selbst betroffen, eine junge Frau, gebildet, seit 2 Jahren Geliebte eines doppelt so alten verheirateten Mannes. Ich schaffe es auch nicht, mich von ihm zu lösen. Trotzdem wünsche ich allen Frauen in der gleichen Situation die Kraft, es besser zu schaffen wie ich.
Kommentar 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Obwohl ich ein Mann bin und sich das Buch eindeutig an Frauen wendet, hat mir die Lektüre sehr geholfen meine Situation besser verstehen zu können. Es ist sehr empatisch geschrieben und geeignet einem das schlechte Gewissen, das dieser Art von Beziehung anhaftet, zu nehmen. Mit Hilfe des Buches ist es möglich, die eigene Situation sehr genau zu analysieren und es werden Hilfen, sowohl für den Verbleib als auch für den Ausstieg aus dieser Art von Beziehung gegeben. Als Mann hätte ich mir natürlich zumindest ein Kapitel speziell für mich gewünscht.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 12. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Ich bin über Umwege auf dieses Buch aufmerksam geworden und muss Maja Langsdorff wirklich loben. Mit diesem Buch ist ihr eine eine überaus objektive Darstellung des Schicksal der Geliebten gelungen. Ich selbst habe so verblüffende Parallelen zu meinem eigenen Leben entdeckt, dass mir bis weilen die Kinnlade runterklappte. Jede Frau, die selbst Geliebte ist, sollte dieses Buch lesen. Es bietet nicht nur Lösungsansätze und hilft einem sein eigenes Leben klarer zu sehen, es zeigt einem auch, dass man nicht allein ist mit seinem "Problem". Sehr empfehlenswert!!!
Kommentar 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch sollte bei keiner Frau und auch bei keinem Mann im Regal fehlen. Bei den Frauen, weil es schonungslos und offen dabei aber immer mit Mitgefühl der Geliebten darstellt; wobei mann sich hier echt fragen muss, ob das Liebe ist. Und bei den Männern, damit sie sich im Vorfeld gedanken machen, was sie mit ihrem teilweise genussorientiertem Verhalten und leeren Versprechen den Frauen antun. Gerade die Selbstbewussten Frauen, welche beruflich ihren Mann stehen geraten oftmals in die Fänge eines Mannes, der wohl offensichtlich in erster Linie sein Vergnügen sieht. Die Autorin zeigt zahlreiche Beispiele von Frauen auf, die sich mehr oder weniger selbst aufgeben nur um immer für den Traumprinzen präsent zu sein. Die bekanntlich zuletzt sterbende Hoffnung stirbt dann doch über kurz oder lang, denn an eine gemeinsame Zukunft denken die Herren meistens nicht. Wozu auch ist doch praktischer die "heile" Familie zu Hause zu haben und die anderen Felder von der "Anderen" besetzen zu lassen. Schade nur, dass die "Andere" dabei oft emotional verhungert und dass den ein oder anderen Geliebten kalt lässt. Fazit: Es kann jeder Frau passieren - sie sollte nur in der Lage sein sich da wieder herauszulösen - damit es ihr am Ende nicht so geht wie der am Anfang beschriebenen "alten Dame" die bis zum Tode des Geliebten eben immer nur Geliebte war und sich nie eine Chance auf ein eigenes reales Glück gegeben hat - selbst über den Tod hinaus ist der Geliebte für sie der Traumprinz - Erschreckend kann Frau da nur sagen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In der Vorweihnachtszeit bekam ich wieder einmal die Panik (so geht es wahrscheinlich vielen Betroffenen)und bin durch Zufall im Internet auf "diegeliebte.de" und dadurch auf das Buch "Die Geliebte" gestoßen.
Ich war ab der ersten Seite davon gefesselt und las es in einer Nacht durch. Ich erkannte mich (mein Schicksal?) in vielen Situationen wieder und fühlte mich etwas getröstet.
Maja Langsdorff hat den Punkt getroffen - ob sie wohl auch eine Andere ist?
Ich werde das Buch noch einmal lesen und einzelne Passagen mit Leuchtstift markieren. Ich überlege mir, ob ich es dann meinem Liebhaber? Partner? Freund? geben werde.
Auf jeden Fall: Danke für dieses Buch, dass dieses Thema enttabuisiert.
Unbedingt empfehlenswert für Geliebte und Geliebter.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch beschreibt die Gefühlslage der "Anderen" so unglaublich zutreffend, dass man immer wieder das Gefühl hat, es wird die eigene, ganz persönliche Geschichte erzählt. Es tut gut zu erfahren, dass man nicht alleine ist mit seinen Empfindungen. Außerdem hilft es dabei, sich selbst zu verstehen und - sofern man möchte - Auswege aus einer letztlich unbefriedigenden Situation zu finden. Ich bin begeistert!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen