Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,38
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Gelehrten der Scheibenwelt: Erweiterte und aktualisierte Neuausgabe Taschenbuch – 1. August 2006

3.9 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. August 2006
EUR 6,80 EUR 0,37
1 neu ab EUR 6,80 11 gebraucht ab EUR 0,37

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Terry Pratchett, geboren 1948 in Beaconsfield, England, erfand in den Achtzigerjahren eine ungemein flache Welt, die auf dem Rücken von vier Elefanten und einer Riesenschildkröte ruht, und hatte damit einen schier unglaublichen Erfolg: Ein Prozent aller in Großbritannien verkauften Bücher sind Scheibenweltromane. Jeder achte Deutsche besitzt ein Pratchett-Buch. Bei Piper liegen der erste Scheibenweltroman »Die Farben der Magie« sowie die frühen Bände um Rincewind, Gevatter Tod, die Hexen und die Wachen vor – Meisterwerke, die unter den Fans einhellig als nach wie vor unerreicht gelten. Terry Pratchett erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den »World Fantasy Lifetime Achievement Award« 2010. Zuletzt lebte der Autor in einem Anwesen in Broad Chalke in der Grafschaft Wiltshire, wo er am 12. März 2015 verstarb.

Ian Stewart, geboren 1945 in Folkstone/England, studierte Mathematik an der University of Cambridge und promovierte an der University of Warwick. Dort ist er heute Professor für Mathematik und Direktor des Mathematics Awareness Center. Seit 2001 ist er Mitglied der Royal Society.
Stewart hat über 140 wissenschaftliche Aufsätze publiziert. Er hat u.a. über Chaos-Theorie und Fraktale gearbeitet und interessiert sich besonders für Fragen, die mit reiner und angwandter Mathematik zu tun haben.
Für die Popularisierung der Mathematik setzt Stewart sich intensiv ein. Er ist dafür u.a. mit der Michael-Faraday-Medaille der Royal Society ausgezeichnet worden. Regelmäßig schreibt er für ein breites Spektrum von Zeitungen und Magazinen. Von seinen zahlreichen Sachbüchern liegen einige auch auf Deutsch vor, darunter: Das Rätsel der Schneeflocke, Die Zahlen der Natur, Flacherland, Pentagonien, Andromeda und die gekämmte Kugel und im Piper Verlag: Die wunderbare Welt der Mathematik, Kopfzerbrecher und Neue Wunder aus der Welt der Mathematik.
Mit Terry Pratchett und Jack Cohen hat er Die Gelehrten der Scheibenwelt, Die Philosophen der Rundwelt und Darwin und die Götter der Scheibenwelt geschrieben (deutsche Ausgaben bei »Piper Fantasy«).


Jack Cohen ist Genetiker und schrieb gemeinsam mit Ian Stewart zahlreiche Bücher über Evolution und Chaos sowie mit Terry Pratchett die furiosen Bestseller um »Die Wissenschaft der Scheibenwelt«.

Erik Simon, Jahrgang 1950, überzeugter Dresdner und Diplomphysiker, hat sein Hobby zum Beruf gemacht und wirdmet sich der phantastischen Literatur als Übersetzer, Lektor und preisgekrönter Autor.

www.andreasbrandhorst.de


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Seit Hoimar von Ditfurth in den 70ern seine populärwissenschaftlichen Bücher schrieb, habe ich kein Buch mehr gefunden, das Wissenschaft auf vergleichbar klare und fesselnde Weise beschreibt. Und wenn ich darüber nachdenke, wann ich beim Lesen eines Buches zuletzt so viel Spaß hatte.
Nun ... beim letzten Terry Pratchett Buch.
Lassen Sie sich zum Nachdenken anregen von fast ungefährlichen thaumischen Experimenten.
Lachen Sie mit Ian Stewart und Jack Cohen, wenn Ihre Lehrer als Lügner entlarvt werden.
Lernen Sie, dass die Wissenschaft uns kein Abbild der Realität bieten kann und zittern Sie mit Rincewind, wenn er einen Weltuntergang überlebt.
Sollten Sie Pratchett-Fan sein, kaufen Sie dieses Buch und stellen es zu den anderen ins Regal, damit man sieht, dass Sie ... äh ... Pratchett-Fan sind und damit endlich etwas gegen das Ozonloch gemacht wird.
Sollten Sie ein naturwissenschaftlich interessierter Mensch sein, dann lesen Sie dieses mitreißende Ping-Pong Spiel zwischen gesundem Zaubererverstand und der Magie unserer Rundwelt-Wissenschaft. Am Ende werden Sie völlige Klarheit über die Funktionsweise unserer Welt erlangt haben. Allerdings könnte es sein, dass Sie nicht mehr an ihre Existenz glauben.
2 Sterne für die Teamarbeit, 2 Sterne für den Lesespaß und 2 für den pädagogischen Wert. Macht insgesamt ... also ... ca. ... fünf.
Kommentar 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als Terry Pratchett noch unbekannter war, stand auf seinen Büchern immer "Der Douglas Adams der Fantasy", und mit vorliegendem Buch, das eigentlich bereits 1998 veröffentlicht wurde, bekräftigt er die Parallelen. Analog zu Adams "Die letzten Ihrer Art", einem Buch über Reisen zu vom Aussterben bedrohten Tierarten, das bei aller Melancholie und Wut über die scheinbare Willkür der Menschen dank Adams unnachahmlichem Stil immer wieder zum lachen anregt, erklärt Pratchett unter Zuhilfenahme zweier Wissenschaftler unser Universum anhand der Scheibenwelt, um die Ähnlichkeiten von Physik und Magie deutlich zu machen.
Unnachahmlich vielleicht, aber nicht einzigartig, denn es stimmt schon, dass man die Bücher von Adams und Pratchett auch lesen und genießen kann, wenn man sich weder für Science Fiction noch Fantasy interessiert - ganz einfach, weil sie sehr gut geschrieben sind. Beide sind sprachlich und humoristisch besonders begabt und zusätzlich auch noch äußerst einfallsreich.
Der Auftrag also ist hehr: die Erklärung unseres Universums anhand der Scheibenwelt. Die Zauberer bauen auf dem Squashplatz der Unsichtbaren Universität einen Atomreaktor und erschaffen eine Rundwelt, die sie beeinflussen und beobachten. In abwechselnden Kapiteln wird zwischen der UU und der Hier-Welt hin- und hergesprungen. Begonnen wird bei Atom- und Quantenphysik, über Relativitäts- und Urknalltheorie, Evolution und Darwinismus landet man bei der Zukunft der Menschheit. Mit vielen falschen Allgemeinplätzen wird aufgeräumt, man bekommt eine Menge philosophischer Denkansätze ("Die Religion der Scheibenwelt" war als Titel zunächst angedacht) und, was zu erwarten war, muß diverse Male laut lachen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt: In der Scheibenwelt, genauer gesagt in der unsichtbaren Universität, misslingt ein Experiment indem Magie in Wärme verwandelt werden sollte. Die Folge ist ein dynamisches Modell unserer Rundwelt. Man erlebt mit den Scheibenweltler die Entstehung unseres Alls und in weiterer Folge der Planeten, bis hin zum Internet. Dabei laufen immer zwei Ereignisse parallel. Einerseits die Analyse der Scheibenweltler mit ihren Einstellungen, wobei ihnen alles ein bisschen komisch vorkommt, schließlich ist dort weder eine Schildkröte noch Narrativum). Andererseits die wissenschaftliche Analyse, die sehr genau und plausibel beschreibt, wie sich alles abgespielt hat und vor allem WARUM.
Meinung: Dieses Scheibenwelt- Roman unterscheidet sich sehr stark von den anderen. Die Wissenschaftlichenerklärungen erfordern doch einiges an Aufmerksamkeit und Konzentration. Man kann diesen Roman nicht so einfach zur Berieselung lesen, man sollt sich dafür Zeit nehmen. Es stecken viele Erkenntnisse in diesem Roman, man könnte ihn fast als ein Fachbuch bezeichnen. Die Analyse der Scheibenweltler ist aber dafür im klasschen Stil geschrieben: Lustig, Skurril und Treffend.
Man sollte sich diesen Roman dann kaufen, wenn man Interesse (neben der Scheibenwelt) in der Entstehungsgeschichte hat mit starken chemischen und physikalischen Einflüssen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 4. Dezember 2003
Format: Taschenbuch
Witzig, auch für Leute ohne Kenntnis der Scheibenwelt (gibt es tatsächlich noch) und enorm informativ. Natürlich KEIN Scheibenwelt-Roman, sondern die Scheibenwelt als "Flugzeugträger" für gut lesbare Ausflüge in Astronomie, Physik, Chemie, Biologie, Erdgeschichte und einiges andere unserer "Rundwelt".
Ein Buch, dass ich immer wieder verschenke in der Hoffnung, die Verdummung der Menschheit ein klein wenig aufzuhalten.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tinki9 VINE-PRODUKTTESTER am 18. Juli 2005
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Natürlich habe ich vor dem Kauf nicht eine einzige Rezension gelesen, sonst hätte ich das Buch wohl nicht gekauft. Es ist nämlich kein Scheibenweltroman, wie die anderen. Wer nur über die Scheibenwelt lesen will, der muss zwischendrin immer wieder kapitelweise die Rundwelt überspringen.
Glücklichweise habe ich es mir gekauft. Und schon vorne steht drin: Technik ist gut, wenn sie so funktioniert, als wäre sie Magie.
Es ist eine witzige und unterhaltsame Beschreibung der Rundwelt-Physik. Sehr genau, sehr genial und irre lehrreich. Allerdings in dem Zuge auch etwas stressig, denn seinen Kopf sollte man schon anstrengen.
Ich empfehle das Buch allen Physik- und ähnlichen Lehrern und Professoren, um mit Zitaten daraus ihren Unterricht aufzulockern und anschaulich darzustellen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen