Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Die Geisha 2005 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih

Japan in den 30er Jahren. Die neunjährige Chiyo wird von ihrem Vater an ein Geisha-Haus in Kyoto verkauft. Dort durchläuft das kleine Mädchen die strenge Ausbildung zur Geisha. Sehr zum Missfallen der obersten und erfolgreichsten Schülerin des Hauses, Hatsumomo, die in der hübschen Chiyo ihre schärfste Konkurrentin sieht und ihr das Leben zur Hölle macht. Aus Chiyo wird schließlich Sayuri, die fortan den Reichen dient. So eröffnet sich dem Mädchen vom Lande eine Welt voller Privilegien, aber auch voller Neid und Intrigen.

Darsteller:
Samantha Futerman, Elizabeth Sung
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 19 Minuten
Darsteller Samantha Futerman, Elizabeth Sung, Tsai Chin, Suzuka Ohgo, Kotoko Kawamura, Togo Igawa, Kaori Momoi, Thomas Ikeda, Mako, Zoe Weizenbaum, David Okihiro, Zhang Ziyi, Gong Li, Miyako Tachibana, Karl Yune
Regisseur Rob Marshall
Genres Drama
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 9. Mai 2008
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Untertitel für Hörgeschädigte Deutsch
Originaltitel Memoirs of a Geisha

Andere Formate

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
In dem Film "Die Geisha" wird die Geschichte der jungen Chiyo erzählt, die von ihrem Vater an ein Geisha-Haus verkauft wird.
Fortan ist sie der grausamen Behandlung einer in diesem Haus lebenden Geisha ausgesetzt. Auch der Versuch mit ihrer Schwester Satsu, die an ein Bordell verkauft wurde, zu fliehen, scheitert.
Erst die Begegnung mit dem freundlichen Direktor lässt Chiyo neuen Mut schöpfen und sie entschließt hart zu arbeiten um eine Geisha zu werden.

Ich persönlich habe mich nie sonderlich für diesen Film interessiert. Es lag auch mehr an meiner Langeweile, dass ich mich überhaupt dazu durchgerungen habe, ihn mir anzusehen.
Und ich bereue es nicht!
Die Geisha ist der erste Film seit langer Zeit, der mich zum weinen gebracht hat. Er erzählt nicht nur einfach den Werdegang einer Geisha, sondern die Entwicklung eines aussergewöhnlichen Mädchens, dass trotz vieler Schicksalsschläge nicht aufgeben will.

Die Geschichte an sich ist so rührend beschrieben, dass jeder die Gefühle der Protagonistin ohne Probleme nachvollziehen kann. Trotzdem gibt es noch sehr viel, was man zwischen den Zeilen "lesen" kann, was den Film auch für mehrfaches Anschauen interessant macht.
Die Regieführung ist super und die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere ist weder zu schnell, noch zu langsam. Auch die Schauspieler agieren sehr überzeugend.
Ein sehr wichtiger Kritikpunkt ist für mich auch bei jedem Film der Soundtrack. So mag ich es zum Beispiel nicht, wenn dieser lieblos aus bereits bestehenden songs zusammgewürfelt wurde, oder nur dazu dient, damit im Hintergrund nicht komplette Stille herrscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Packend, mitreissend und sehr leidenschaftlich wird die Lebensgeschichte der kleinen Chiyo, über ihren beschwerlichen Weg zur Geisha bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs in bildgewaltigen Szenen, prächtigen Kostümen und einer glänzenden Musikauswahl geschildert. Viele Höhen und Tiefen, dramaturgisch gelungene Stilelemente und einer leisen, sensiblen und sehr romantische Liebesbeziehung veranschaulichen in brillianter Weise die Handlungsweisen der einzelnen Charaktere - verleihen dem Film Lebendigkeit und Grösse. Das Spielgeschehen ist temporeich, der Handlungsablauf stets fliessend. Die Besetzung ist bis in die kleinste Nebenrolle grossartig gewählt - ausdrucksstarke, überzeugende und nachhaltig beeindruckende Schauspielkünste werden hier geboten. Sicher, die nicht unbedingt wahrheitsgetreue Ausstattung / Requisite mag ein Kritikpunkt sein, schadet dennoch der Filmqualität in keinster Weise.
Bestimmt kein "Frauenfilm" im herkömmlichen Sinn - denn auch bei männlichen Zuschauern hat er sehr positiven Anklang gefunden.
Insgesamt mit Sicherheit keine reine Unterhaltung. Ein überaus niveauvoller Film - und sehr, sehr sehenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
... ist dieser Film schon. Seine Ausstattung ist glamourös, die Darsteller (wenn es auch Chinesinnen sind) spielen ihre Rolle perfekt, man meint, man hätte echte Geishas vor sich.
Der Film beginnt, ähnlich dem Buch, in einem Fischerdorf, wo die kleine Chiyo eine Unterhaltung zwischen Herrn Tanaka und ihrem Vater beobachten kann. Im nächsten Moment wird sie aus ihrer Familie gerissen, zusammen mit ihrer Schwester, denn die Eltern haben beide Kinder verkauft.
Chiyo, verängstigt und irrtiert von den vielen Eindrücken, die auf sie während der Fahrt in einer dunklen Nacht einwirken, klammert sich hilflos an die ältere Schwester Satsu. Doch schon im nächsten Moment wird sie von ihrer Schwester fortgerissen, als die Kutsche vor einer Okiya (das Haus, in dem Geishas wohnen/leben) hält und Chiyo reingezerrt wird. Sie hat keine Wahl.
Kürbisköpfchen ist ein anderes Mädchen, das auch in der Okiya lebt und bereits auf die Gesiha-Schule geschickt wird. Zusammen gehen sie zur Schule, lernen und freunden sich dann auch an. Allerdings gibt es ein großes Problem: Die bekannteste Geisha in ganz Gion ist Hatsumomo, der das größte Zimmer im Haus gehört. Sie wittert in Chiyo mögliche Konkurrenz, die sie von Anfang an ausschalten will. Da kommt es ihr gerade recht, dass sie erfährt, wo Chiyos Schwester ist.
Nachdem sie Chiyo das Versprechen abverlangt, alles zu tun, was sie will, sagt sie ihr, wo Satsu ist. Da Satsu in einem Vergnügungsvirtel als Prostituierte arbeiten muss, hat sie vor zu fliehen, doch Chiyo schafft es nicht bis zum Treffpunkt.
Alle Hoffnungen, dass aus Chiyo mal eine Geisha wird, scheinen damit zunichte gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch nicht gelesen habe und somit vollkommen unbeschwert ins Kino gegangen bin.

Was mich dort erwartete, war ein Bilderrausch! Dieser Film besticht durch seine beeindruckenden Bilder, Kostüme und nicht zuletzt durch seine Schauspieler.

Man wird einfach in diese Zeit zurückversetzt und durchlebt all die Leiden und Freuden der Protagonisten.

Sehr zu empfehlen!
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen