Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,99
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Gefangene. Ein Leben in Marokko. Gebundene Ausgabe – 1999

4.7 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,80 EUR 0,01
2 neu ab EUR 9,80 72 gebraucht ab EUR 0,01 7 Sammlerstück ab EUR 3,00

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Familie Oufkir gehörte zu den führenden Familien der Gesellschaft im marokkanischen Rabat. Der Vater war General, die Mutter hatte eine sehr enge Verbindung zum Königshaus. Als ihre Tochter Malika fünf Jahre alt ist, wird sie als Spielkameradin für die Tochter von König Mohammed V. adoptiert. Malika bewegt sich im Palast in unvorstellbarem Luxus, träumt ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht und ist doch jeden Tag unglücklich, nicht bei ihrer eigenen Familie sein zu dürfen.

Ihre Jugend endet abrupt, als ein Attentat -- dessen Drahtzieher ihr Vater ist -- auf König Hassan II., der Mohammed V. auf dem Thron folgte, fehlschlägt. Am 16. August 1972 wird das königliche Flugzeug von mehreren F5 der marokkanischen Armee verfolgt und beschossen. Der König bleibt unverletzt, doch Malikas Vater, Verteidigungsminister und Generalstabschef der königlichen Luftwaffe, wird hingerichtet.

Ab diesem Zeitpunkt beginnt für Malika und ihre Geschwister zusammen mit ihrer Mutter eine unvorstellbare Leidenszeit. Insgesamt verbringen sie zwanzig Jahre in Gefangenschaft. Zunächst werden sie in die Wüste verschleppt, dann geht es weiter nach Tamattaght; doch das Schlimmste ist das Straflager von Bir-Jdid. Dort vegetieren sie mehr als zehn Jahre unter menschenunwürdigen Zuständen vor sich hin, ohne daß sie einander sehen dürfen. Mit übermenschlichen Kräften graben sie einen Tunnel, und es gelingt ihnen, was sie nicht zu hoffen wagten: Sie können fliehen.

Malika Oufkirs Bericht gibt eine erschütternde Vorstellung davon, mit welch unvorstellbarer Härte und Brutalität die marokkanische Regierung selbst gegen die Familienmitglieder ihrer Gegner vorging. --Manuela Haselberger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Malika Oufkir (geboren 1953 in Marokko) ist mit einem französischen Architekten verheiratet und lebt seit 1996 in Paris. Michéle Fitoussi ist Starjournalistin der Zeitschrift Elle. Ihre Romane Ein schreckliches Glück und Zur Hölle mit den Supermännern sind auch in Deutschland erschienen. "Durch mein Buch bin ich wiedergeboren worden. Unsere Geschichte ist ein dunkles Kapitel meines Landes. Jetzt ist es abgeschlossen."

Malika Oufkir

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe Tränen geweint, war schockiert, gleichzeitig fasziniert und ich habe trotz der Grausamkeiten auch oft lächeln müssen. Lächeln/Lachen darüber, dass diese Frau auch in den 20 schlimmsten Jahren ihres Lebens ihren Lebenswillen und Humor nicht verloren hat, z.B. wenn sie ihren Geschwistern Geschichten erzählt und sie damit "am Leben hält". Auf der einen Seite Grausamkeit und Unmenschlichkeit, die eine Familie für ein Verbrechen erfährt, das sie nicht begangen hat und auf der anderen Seite ungebrochene Stärke, Mut und Aufopferung von Malika Oufkir. Diese Frau ist einfach d e r Ausdruck von Stärke. Bewundernswert, auch in den ausweglosesten Situationen der 20jährigen Haft, nicht den Lebenswillen zu verlieren. Ein Buch, das klarmacht, dass auch heute noch vieles geschieht, von dem wir keine Ahnung haben.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch schildert die ergreifende und erschütternde Geschichte der Familie Oufkir,die unter unvorstellbaren Verhältnissen 20 Jahre vom marokkanischen König Hassan II gefangen gehalten wird.Selten wird der Leser von einem Buch so sehr in den Bann gezogen;ist es doch ungeheuerlich,wie die Lebensbedingungen im Gefängnis sind!Und das in einer zivilisierten Zeit der letzten 20 Jahre.Man erfährt viel über die andere Seite Marokkos,die man in einem Pauschalurlaub niemals kennenlernt.Denn auch heute noch ist dieses wunderschöne Land voll von Korruption und Verschleierungen,an denen auch der neue,modernere König Mohammed VI(Sohn Hassans II)nichts ändert.Ich bin mehrmals im Jahr in Marokko,um dort Freunde zu besuchen;habe ich doch schon immer dieses Land und vor allem den König mit einer gehörigen Portion Skepsis beobachtet,so sehe ich es jetzt doch mit anderen Augen.Unglaublich,was ein Mensch alles ertragen kann,wenn er den festen Überlebenswillen hat.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man dieses Buch liest, wird einem sehr deutlich vor Augen geführt, daß es in unserer heutigen Zeit noch Dinge gibt, die viele von uns sicher für undenkbar gehalten haben. Solche Grausamkeiten und Menschenrechtsverletzungen gegen völlig unschuldige Menschen finden unweit von Hochburgen mitteleuopäischer Tourismusindustrie statt. Und es wird keiner der Verantwortlichen bestraft!!! Familie Oufkir wurde nach dem Vergehen des Vaters sofort einer Kollektivstrafe zugeführt!!! In meinen Augen ist Malika Oufkir die Verkörperung von wahrer physischer und übermenschlicher psychischer Stärke. Sie hat wirklich Stärke, "Emanzipation", Durchhaltevermögen und Rückgrat bewiesen und gelebt und nicht nur proklamiert, wie so viele andere "Starke Frauen" es tun. Und es geschah alles verborgen mit ungewissem Ausgang, nur für sich und ihre Familie, nicht wie so oft auf öffentlicher Bühne und mit Applaus. Ich habe jedenfalls aus den Erkenntnissen, die sie gewonnen hat, als ihr nichts mehr geblieben war als das nackte Leben, für mich selber Gewinn ziehen können und kann mich vor Malika Oufkir nur verneigen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe über das Buch in einer Show erfahren, in der Malika Oufkir zu Gast war. Ich war beeindruckt, wie sie mehr als 20 Jahre ihres Lebens in Gefangenschaft gemeistert hat. Ich musste mir sofort das Buch kaufen. Während des Lesens musste ich öfters weinen, weil es so traurig war, zu lesen, wie eine unschuldige Familie leiden musste. Da dieses Buch mich so bewegt hat, gehört es nun zu meinen Lieblingsbüchern.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Für mich war dieses Buch ein weiterer Hinweis darauf das in der heutigen Zeit noch viele Verbrechen geschehen unter dem Deckmantel der Regierung bzw. König oder sonstige Machtinhaber. Am meisten hat mich schokiert die lange Gefangennahme in der Wüste, die menschenunwürdigen Zustände und daß sich die Familie nicht einmal mehr sehen dürfte und doch haben sie nicht aufgegeben und zusammengehalten.
Ich bin der Meinung das die Regierung die so etwas zulaßt bestraft gehört und wir nicht länger solchen Taten zuschauen sollte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden