Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sella-Group
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch Bastei Lübbe (Bastei Verlag), 2007. 640 Seiten Als Mängelexemplar gekennzeichnet / Einband und Seiten weisen altersbedingte leichte Gebrauchsspuren auf. leichte Knicke / Auflage2007 1490,138
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Galerie der Lügen Taschenbuch – 17. Juli 2007

3.9 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
15 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 2,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

Alex Daniels, eine junge Journalistin, wird verdächtigt, an einem Überfall im Louvre beteiligt gewesen zu sein, bei dem ein Wächter getötet wurde. Ihre Fingerabdrücke wurden am Tatort gefunden. Doch Alex ist unschuldig. Sie ist selbst das Opfer eines geheimen Experiments, bei dem Menschen geschaffen wurden, die Mann und Frau zugleich sind. Menschen mit ganz besonderen Fähigkeiten. Und einer von ihnen sinnt nun auf Rache ...


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 18. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Isaus Werk "Die Galerie der Lügen" ist einzigartig. Die Aufklärung eines Serienverbrechens ist zwar nicht unbedingt eine neue Story und auch einige Zutaten wirken bekannt. Doch über solche Rahmenstrukturen hinaus, bietet Isaus Werk viele ungewohnte Ansätze (und Stoff für Kontroversen). Das man für die Aufklärung eines Falls solides Hintergrundwissen in der Ursprungsdebatte (Schöpfung/Evolution) benötigt, ist an sich schon ein neuer (und sehr aktueller) Ansatz, aber auch die Hauptakteurin ist hochinteressant. Isau mixt viele sehr zeitgemäße und faszinierende Themen zu einer spannenden Geschichte, in der die Grenze zwischen Fiktion und Realität fließend ist. Das alles wird durch einen hervorragenden Schreib- und Erzählstil zusammengehalten. Manchmal erinnert das Buch etwas an ein Sachbuch, Isau geizt nicht mit technischen Details. Seine sicher umfangreichen Recherchen und die daraus resultierenden Sachinformationen machen es schließlich auch möglich, dass Realität und Fiktion gekonnt ineinander fließen.
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hab es gerade ausgelesen. Ich bin begeistert, danke Herr Isau, dass sie solche Bücher schreiben. Dieses Buch möchte ich doch glatt jedem ans Herz legen! Lesen, mitleiden, Fragen stellen, nachdenken und einfach nur überrascht, erstaunt, erschreckt und entzückt sein - dieses Buch hat einiges zu bieten und 600 Seiten bieten wirklich einen guten Rahmen.
Als ich die ersten Informationen las, musste ich sofort an "Sakrileg" von Brown denken. Auch auf den ersten Seiten des Buches entwickelt sich eine spannung, wie wir sie aus eben jenem roman kennen, aber ich kann jeden beruhigen, "Die Galerie der Lügen" ist Besser! Um Längen. Isau schreibt und schreibt und schreibt und es macht einfach nur Spaß, all das zu lesen.
Die Geschichte startet mit der Zerstörung eines wichtigen Kunstwerkes und dem Deibstahl eines anderen, nicht minder wertvollen. Und von da an, lässt einen die Geschichte schon nicht mehr los. Die Hauptfiguren Darwin Shaw und Alex Daniels begeleiten einen durchs gesamte Buch, duch Hochs und tiefs. Der Name Darwin ist nicht unbewusst gewählt, denn um diesen geschichtsträchtigen Mann soll es gehen. Um ihn und seine Evolutionstheorie. Ist diese Theorie wirklich wahr? Erkllärt sie die Evolution? Ja, gibt es überhaupt Evolution in diesem Sinne? Hier setzt Isau an, verknüpft einen einmaligen Thriller mit der Frage der Evolution und geht über zur ethischen Frage des Klones.
Keine Angst, es hört sich schlimmer an als es ist, im Zusammenhand mit der Geschichte ergeben sich daraus immer nur noch mehr Konflikte, die das Buch einfach so einzigartig machen!
600 Seiten Spannung pur.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Guten Tag,
dieses Buch ist natürlich eine Herausforderung - so wie Herr Isau schrieb: Man solle sich auf gewisse Denkvorgänge einlassen, die auch eine Änderung der Denkweise nach sich ziehen kann.
Dass kann dieses Buch tatsächlich bewirken. Werden wir nicht täglich manipuliert was
wir zu denken und zu glauben haben? Mir gefällt das nicht - ich möchte da gerne
selbst entscheiden.
Danke Herr Isau, Ihr Buch ist ein großartiges Meisterwerk. Zeigt es doch dass man
manches hinterfragen soll und nicht so leichgläubig sein soll.
Die ID (Intelligent Design) ist uns durch Ihr Buch sehr schön nahe gebracht worden. Wir haben das Buch schon an andere weiterempfohlen, und hoffen dass noch
mehr Menschen dadurch angeregt werden auch eine andere Sichtweise in Betracht zu
ziehen.
Hut ab vor dieser großen Leistung und dieser umfangreichen Recherche.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch fängt als spannender Museumsthriller an. Kunstdiebstahl, Explosionen im Museum, geheimnisvolle Symbole am Tatort, die in einem surrealistischen Gemälde eine Rolle spielen. Der Thriller ist routiniert geschrieben. Die Personen haben ihre Mainstream-Identitäten. Das verspricht kurzweilige Unterhaltung.

Leider ist das Buch ziemlich dick. Ab der Mitte verlor die Story für mich ziemlich an Fahrt. Es kam irgendwie nichts Neues mehr dazu. Als reinen Thriller hätte ich das Buch nur etwa halb so dick gemacht.

Aber das Buch hat eine zweite Seite. Es stellt die Darwinsche Evolutionstheorie zur Diskussion und empfiehlt eine Alternative, die Theorie des Intelligenten Design (oder etwas plumper: den Kreationismus). So habe ich es zumindest aufgefasst.

Der Aufhänger für diese Thematik ist die Person des Protagonisten, ein Hermaphrodit.

So werden das ganze Buch hindurch mehr oder weniger streng wissenschaftliche Debatten, Monologe, Erklärungen eingefügt. Etwa die, ob der Hermaphrodit die nächste Stufe der Evolution darstellt.

Ich muss sagen, dass ich eine Menge über Hermaphroditen, das Intelligente Design und Ungereimtheiten im Zusammenhang mit der Evolutionstheorie erfahren habe. Und diese Erkenntnisse stellen für mich auch den Wert dieses Buches dar.

Ob dies allerdings der typische Thrillerfreund zu schätzen weiß, wage ich zu bezweifeln. Der Autor hätte sein Anliegen vielleicht nicht ganz so dick auftragen müssen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden