Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Die Frau des Ratsherrn: Historischer Roman von [Tan, Joël]
Anzeige für Kindle-App

Die Frau des Ratsherrn: Historischer Roman Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 673 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Solch gute Geschichten findet man nicht so häufig in einem Bücherregal.« (literaturmarkt.info)

„Packend – fesselnd – spannend – ein ganz wunderbares Lesevergnügen.“ (Frankfurter Stadtkurier)

„Joël Tan – eine Autorin, die man sich unbedingt merken sollte!“ (histo-couch.de)

Kurzbeschreibung

Hamburg, 1269: eine große Intrige und eine noch größere Liebe …


Hamburg, 1269: Nach der nicht standesgemäßen Liebeshochzeit mit dem Ratsherrnsohn Albert, beginnt für die junge, mittellose Dänin Ragnhild ein Leben in Feindschaft mit Rat und Kirche. Als die Kogge ihres Gemahls während einer Flandernreise sinkt, bleibt sie schutzlos im Kreise ihrer missgünstigen Familie zurück. Trotz allem entschlossen, den totgesagten Albert zu finden, gerät sie zwischen die Fronten der Macht. Sie erfährt Verrat und Unterdrückung aber auch Freundschaft und Liebe, bis ein gewaltiger Stadtbrand ihre Zukunft für immer dramatisch verändert …



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1535 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 673 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Oktober 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005VCGWMW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #88.102 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von J. Holborn TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Hier hätte ich gern sogar 6 Sterne vergeben, so gut hat mit der Roman gefallen! Für mich der beste historische Roman, den ich seit langem gelesen habe!

Es geht um die Geschichte von Albert, einem Kaufmannssohn, der von seinem Bruder durch Testamentsfälschung übervorteilt wird und Ragnhild, Alberts Frau, wegen der er eine von den Eltern arrangierte Ehe abgesagt hat. Ragnhild ist nicht nur niederen Standes gewesen, sondern auch noch Dänin! Durch viele Intrigen, widrige Umstände und haarsträubende Ungerechtigkeiten werden Albert und Ragnhild entzweit...

Ich war schon nach wenigen Seiten völlig eingesogen in die Handlung und konnte gar nicht so schnell lesen, wie ich wissen wollte, wie es weitergeht. Oftmals war ich versucht, zum Ende zu blättern, um zu erfahren, ob alles gut ausgeht. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und habe bis in die Morgenstunden weitergelesen. Es passiert so vieles, immer wieder überraschende Wendungen, dazu ein toller, bildhafter Schreibstil, gut ausgearbeitete Charaktere! Andere historische Romane, die ich letztens gelesen habe, verblassen dagegen einfach. Was für ein Debütroman!!!! Mir hat persönlich auch sehr gut gefallen, dass der Roman in Hamburg im 13. Jahrhundert spielt. Die dramatische Beschreibung des großen Brands hat mich als Hamburger sehr berührt, ich hatte Gänsehaut.
Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin, hab irgendwo gehört, es soll eine Trilogie werden. Hoffentlich dauert es nicht so lange bis zum Erscheinen der Fortsetzung! Meinen herzlichen Dank an die Autorin für tolle Leseunterhaltung!
2 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch aufgrund des spannend klingenden Klapptextes gekauft. Leider empfand ich den Roman als durchgehend langatmig, frustrierend und bzgl. der Handlungen der Protagonisten ebenso nicht nachvollziehbar wie zunehmend unglaubwürdig.

Dem Ehepaar, ich nenne sie "Frauchen" und "kleiner Bruder", schlägt von allen Seiten unbändiger Hass entgegen und es ist nicht in der Lage, sich gegen die Intrigen zu wehren. Worte und Bausteine wie "keine Wahl", "unfähig", "Hilflosigkeit war schier unerträglich" - sowie "maßregelte sich selbst", "schalt sich" bestimmten die ersten zwei Teile des Romans und ließen mich als Leser an vielen Stellen, an denen dem Paar Ungerechtigkeit widerfährt, gegen die es sich nicht einmal zu wehren versucht, unbefriedigt innehalten.

Ab Seite 490 (von 662) erwacht Albert aus seiner Starre und haut ordentlich auf den Putz. Nun, das ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Aber immerhin versucht er >anfangs<, dem ihm widerfahrenen Unrecht entgegenzuwirken. Danach finden sich alle wieder sehr schnell mit ihrem neuen, traurigen Schicksal ab und es fiel mir zunehmend schwer, dem Drang zu widerstehen, das Buch einfach beiseite zu legen und einen neuen Roman zur Hand zu nehmen.
Zum Glück habe ich das nicht: Teil 3 wird mit dem Brand und der Geschichte von Runa stellenweise recht spannend. Gerne habe ich hier an manchen Stellen über die doch sehr glücklichen Zufälle hinweg gesehen und mir rückblickend gewünscht, dass die Protagonisten gleich zu Beginn mit mehr Leidenschaft für ihre Rechte eingetreten wären - und sich die Sichtweise auf weniger Personen beschränkt hätte.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ach, wer heute so alles schreibt und auch veröffentlicht bekommt! Joel Tan hat ohne Frage Talent und Schaffenskraft, aber es fehlt ihr eindeutig an Erfahrung, und offenbar fehlte ihr bei der Fertigstellung ihres Erstlings die richtige Unterstützung. Schade! Ich hatte von diesem Buch eindeutig mehr erwartet.

Sicher muss es schwierig für die Autorin gewesen sein, die Geschichte von Ragnhild und Albert zu verarbeiten, da es sich bei ihnen um authentische Personen handelt. Sie scheint sich nicht so ganz getraut zu haben, Nähe zum Stoff zuzulassen und ihm eine wirklich persönliche Note zu geben, und es ist schon nervig, wie deutlich man dem Werk die Mühe anmerkt, die es sie gekostet hat, das Ruder brav und strikt in der vorgegebenen Spur zu halten, ohne Herz und Unterhaltungswert einzubüßen. Dieser allzu zaghaft ausgeführte Spagat scheint mit viel Kopfschmerzen einhergegangen zu sein, und irgendwie scheinen diese Kopfschmerzen in den Seiten zu hängen. Die beiden Hauptakteure sind dabei sehr sympathisch und recht glaubwürdig geraten; man kann gut mit ihnen mitempfinden, auch wenn es einen manchmal ärgert, wie naiv und duldsam die beiden sich verhalten. Wie sie schließlich um ihr Glück kämpfen müssen, hätte spannend und rührend sein können, wenn die im Grunde sehr gut gelungene Story sich nicht in einer unerträglich schleppenden Schreibweise und ermüdenden Unterhandlungen verlieren würde.

Joel Tan hat sehr gut recherchiert, das muss man ihr lassen, aber die historischen Fakten werden allzu bemüht und beinahe krampfhaft in die Handlung hineingezwungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover