Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Die Fährmannstochter: Historischer Roman (Myntha, die Fährmannstochter 1) von [Schacht, Andrea]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten

Die Fährmannstochter: Historischer Roman (Myntha, die Fährmannstochter 1) Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,86

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Von den Fans sehnlichst erwartet: der Auftakt der neuen Mittelalter-Reihe von Andrea Schacht


Brandstiftung in der Domstadt? Bei einem mysteriösen Feuer im Kloster der Machabäerinnen kommt die Oberin zu Tode. Verdächtigt wird eine kranke Pilgerin, die vor einigen Tagen von Myntha, der Tochter des Mülheimer Fährmanns, aus den Fluten des Rheins gerettet wurde. Myntha glaubt nicht an die Schuld der Pilgerin, zumal bekannt wird, dass die Oberin unmittelbar vor ihrem Tod mit einem Mann über die Qualität von Weihrauch gestritten haben soll. Steckt womöglich der düstere Fremde dahinter, der sich vor Kurzem mit einer Schar Kolkraben in der Nähe des Fährhauses einquartiert hat?


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1290 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Februar 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00KG63DVQ
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 37 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #7.043 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Meine Meinung:
Als großer Fan der Bücher von Andrea Schacht war es für mich klar, dass ich dieses Buch auf jeden Fall lesen wollte. Zumal uns die Autorin schon im letzten Buch der Serie um Alyss neugierig gemacht hatte. So freute ich mich dann auch sehr, alte Bekannte wieder zu treffen und doch noch etwas aus dem Hauswesen von Alyss und John zu erfahren. Aber dies sollte nur nebenbei geschehen. Denn in der Hauptsache drehte sich jetzt alles um Myntha, ihre Familie und Freunde.

Wie wir es vom Schreibstil der Autorin gewohnt sind, gibt es reichlich Geheimnisse im Personen, treten Bösewichte auf und vielversprechende Dialoge lassen einen schmunzeln. So hatte mich dieses Buch auch gleich zu Beginn wieder gefesselt und ich wollte und konnte es gar nicht wieder aus der Hand legen. Obwohl ich sehr schnell einer verdächtigen Person auf die Spur gekommen bin, war es doch spannend zu lesen.

In diesem ersten Buch werden viele interessante Geschichten auf den Weg gebracht. Wird Myntha als Unholdin einen Ehemann finden? Welcher Gefahr geht Frederic aus dem Weg? Wer ist Agnes wirklich? Ach, ich könnte hier so viele Fragen stellen, aber das mache ich nicht, um anderen nicht die Lust am Lesen zu nehmen.

Auf jeden Fall ist mir die Protagonistin Myntha sehr sympathisch und noch jede Menge anderer Beteiligter. Selbstverständlich mag ich den Bösewicht und andere Unruhestifter nicht. Auch in diesem Buch erfahren wir wieder viel über das Leben zu der Zeit in und um Köln. Über das Verhalten abergläubischer Personen und wie Frauen behandelt werden, die ja eigentlich nach Meinung vieler Männer nichts im Kopf haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich meine, ich darf mich schon als Fan der Bücher der Autorin bezeichnen. Den Beginen-Zyklus habe ich als Buch 4x gelesen, den Alyss-Zyklus ebenfalls, beide zusätzlich als ebook gekauft und den Beginen-Zyklus auch noch einmal als ebook gelesen, verschiedene andere Einzelromane ebenfalls als Buch gelesen und war immer in die Geschichten eingetaucht, habe (als Kölnerin) die mittelalterlichen Ortsangaben zum Teil im Stadtplan nachvollzogen, kurz, ich habe die Magie der Bücher genossen.

Aber mit der Fährmannstochter wurde ich nicht warm. Da passiert nicht viel, die Kapitel sind sehr kurz, manche nur 2 Seiten, nach jedem Kapitel geht dann meist ein anderer Handlungs-/ Personenstrang weiter, ich habe das als verwirrend empfunden. Dieses Buch habe ich auch auf 14 Tage verteilt gelesen, vielleicht war das auch ein Fehler, aber es hat mich eben nicht gefesselt.

Und ist es nicht seltsam, dass bei den mitwirkenden Personen der früheren Zyklen die Magie zum Teil wieder da ist (Lore, Alyss)?
Und warum muss wieder ein so tumber Vertreter des Klerus mitwirken?

Ich bin enttäuscht.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Schade...gehörte doch Andrea Schacht bis jetzt zu meinen ganz klaren Favoriten, wenn es um historische Romane ging. Ihre Geschichten waren unterhaltsam und bisher immer lesenswert. Leider hat sich das geändert. Wenn auch "Die Fährmannstochter" sehr unterhaltsam ist - das Buch hört mittendrin auf!!!! Zuerst dachte ich an einen Seitenfehler beim Kindle, aber nein, es soll wohl tatsächlich so sein. Das Bücher zu einer Serie gehören, kennt man ja, z. B. bei den Geschichten von Frau Alyss und ihrem Master John. Aber da hatte jedes Buch für sich doch wenigstens ein Ende oder ein abschließendes Kapitel und man wartete gespannt auf den nächsten Band. Bei der "Fährmannstocher" hat man einfach nur das Gefühl, das Buch musste an einem bestimmten Termin fertig sein und wurde dann einfach beendet. Punkt. Aus. Ohne Sinn! Leider hatte ich mir vorab schon den nächsten Band gekauft.....und hier wartet dann die nächste Überraschung!. Kapitel 2 und 3 sind wortgetreu die letzten Kapitel aus Band 1!! Habe jetzt für ein aus meiner Sicht mittendrin beendetes Buch und ein weiteres Buch, welches einfach nur kopierte Kapitel bietet, den Preis von 2 kompletten Büchern bezahlt. Somit wird das wohl meine letzte Lektüre von Andrea Schacht und dem Blanvalet-Verlag sein, da ich es nicht mag, so übel veralbert zu werden....um es mal nett auszudrücken. Kann vom Kauf auf jeden Fall nur abraten!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eine neue mittelalterliche Krimireihe mit vielen alten Bekannten von Andrea Schacht?
Da konnte ich natürlich nicht widerstehen! Nach der Reihe um die Begine Almut und danach, die um ihre Tochter Alyss, kehren wir Leser ein weiteres Mal an den Rhein zurück. Diesmal nicht direkt nach Köln, sondern ins benachbarte Mülheim. Myntha, die Tochter des Fährmeisters lernte einst bei Alyss die Hausführung und führt nun den Haushalt ihres Vaters und ihrer Brüder.
Nach einem großen Unglück auf den Rhein ist sie allerdings als "Unholdin" verschrien und hat so kein leichtes Leben.

Nicht nur durch Myntha erfahren wir aber immer wieder etwas über das quirlige Hauswesen von Alyss und John, auch Frieder ist wieder da! Nun nennt er sich Frederik Bowman und hat mit den Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen. Deswegen lässt er seinen Sohn bei seinen alten Freunden und zieht in eine Kate nahe des Fährmannshauses. Dort hat der schweigsame Falkner und Bogenschütze bald eine Schar zahmer Raben um sich geschart, was ihm ebenfalls einen schlechten Ruf einbringt.

So müssen sich beide Protagonisten bald sehr vor dem Mühlheimer Vikar vorsehen, einem bösartigen Priester, der wahrlich nichts Gutes im Schild führt.
Noch dazu scheint jemand gepanschten Weihrauch zu verkaufen, so dass es zu einigen Unfällen kommt...
Oder war es doch ein Mord?
Unabhängig voneinander beginnen Myntha und Frederik in den verschiedenen Fällen zu schnüffeln...

Und mit beiden hatte ich wirklich meinen Spaß, auch wenn die Krimihandlung in diesem Buch leider eher mau ist. Die Sache mit dem gepanschten Weihrauch ist durchsichtig und ebenso ein wenig unlogisch.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover