find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2017
"[...] versteht es Axel Bojanowski auch in diesem Buch, unglaubliche, mysteriöse, haarsträubende und spannende Rätsel der Erde [...]"
Wenn das so ist, fehlt mir die passende Wahrnehmung, oder ich habe ein anderes Buch gelesen.

Für meinen (natürlich subjektiven) Geschmack, liest sich das Buch wie ein wissenschaftlicher Blog mit holprigen Überleitungen zwischen den Themen. Leider wird an Details gespart. Ebenso fehlt zumeist die zeitliche Zuordnung der sog, "neuen" Erkenntnisse.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Das Buch passt gut in ein verregnetes Wochenende, eignet sich aber auch durch die kurz gehaltenen Kapitel für zwischendurch. Für Menschen die sich hin und wieder mit den Erkenntnissen der Disziplin beschäftigen, wird es nicht viele neue Überschriften zu lesen geben. Die Inhalte sind durchweg aber schön dargestellt und zusammengefasst. An einigen Stellen jedoch bekommt der Leser das Gefühl, dass wissenschaftlich hoch spekulative Ansätze schon in Lehrbuchmeinungen übergehen. In der Einleitung beschreibt der Autor gerade dies als Manko der Berichterstattung über Forschungsergebnisse, kann aber im Verlauf des Buches der Versuchung auch nicht komplett widerstehen. Der Hinweis, dass es sich um Ideen handelt folgt dann auch.

Alles in allem ein gutes Buch, vielleicht verleitet es einige junge Menschen dazu sich mit einem Studium der angerissenen Themen zu beschäftigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2017
Das Buch ist für meinen Geschmack etwas für Leute, die zur Abwechslung mal was anderes als 'Dschungelcamp' haben möchten. Wer im TV Dokus zu den angesprochenen Themen anschaut, ist detaillierter und aktueller informiert. Tut mir leid, hatte mir definitiv mehr davon versprochen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Jede Geschichte für sich, aber dennoch im Zusammenhang des Buches und des grossen Ganzen. Kein Bestseller aber macht Spass.
Da kann man schon oft schmunzeln und auch was lernen.
Passt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2015
Ich habe das Buch im Badezimmer stehen. Was nix über seine Qualität aussagt, sondern über die Kurzweiligkeit, mit der sich das Buch lesen lässt. Es ist mittlerweile natürlich schon wieder etwas veraltet aber immer noch interessant! Witzige und spannende Details über unsere Erde in kurzen, knappen Kapiteln. Mir gefällt das Buch sehr gut und zu einer kurzen Informations-Lektüre ist es definitiv seinen Kauf wert.

Ich habe es mir gebraucht gekauft, neu würde ich das nicht tun.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eigentlich ist es unbegreiflich, aber für Geowissenschaften gibt es keinen Nobelpreis. Bahnbrechende Entdeckungen wie die Kontinentalverschiebung, die Wirkung von Treibhausgasen oder die Altersbestimmung mit Radionukliden wurden niemals ausgezeichnet, weil sie in keine der klassischen Kategorien fallen. Geowissenschaftler erklären im wahren Sinn des Wortes die Welt, aber sie führen manchmal ein Schattendasein. Axel Bojanowski tut etwas dagegen. Seit einigen Jahren liefert er Spiegel-Online unter dem Titel "Graf Seismo" spannende Beiträge zum Thema und beweist, wie erstaunlich interdisziplinär und bedeutsam die Erkenntnisse der Geowissenschaft für uns Menschen sind. Wir vergessen oft, dass wir auf der dünnen festen Kruste einer riesigen geschmolzenen Gesteinskugel krabbeln und wenn die Erde Schluckauf hat, dann werden die Lebensbedingungen für uns und unsere Zivilisation schnell ungemütlich. Dabei sind noch nicht einmal die spektakulärsten Katastrophen die gefährlichsten. Erdbeben und Vulkane - gut, Pech wenn man in der Nähe wohnt - aber wer hat schon mal was von der Exzentrizität der Erdbahn, der kontinentalen Landwippe oder einer kippenden Erdachse gehört? Noch nicht? Dann wird's Zeit. Diese Effekte werden unser Klima stärker beeinflussen als alle Treibhausgase zusammengenommen. Und das mit der Gewissheit eines sehr langsamen Uhrwerks.

Bojanowski spannt in seinen Beiträgen einen weiten Bogen von der Klimaforschung bis zur Erdbebenvorhersage, von Supervulkanen bis zu staatlich sanktionierten Landkartenfälschungen. Spannend zu lesen sind diese Berichte aus einer (meist) unbekannten Welt der Wissenschaft, aber vor allem zeigen sie, wie sich Wissenschaftler einem Problem systematisch nähern. Nicht alles, was Bojanowski berichtet, ist nämlich allgemein anerkannter Stand der Erkenntnis. Vieles wird immer noch kontrovers diskutiert (Beispiel Tunguska-Explosion oder die Gefahren des Fracking), oft sind die Daten nicht völlig schlüssig, politisch unerwünscht oder von Interessengruppen beeinflusst. Geowissenschaftler sitzen oft zwischen mehr als nur zwei Stühlen. Bojanowski reißt diese Diskrepanzen meist kurz an und fokussiert dann auf die seiner Meinung nach wahrscheinlichste Variante. Im Anhang finden sich allerdings zahlreiche Referenzen auf weiterführende Literatur zum jeweiligen Thema, sodass sich Zweifler auch tiefergehend informieren können.

Am Ende jeden Beitrags baut Bojanoswki jeweils eine elegante Überleitung zum nächsten Kapitel ein. So wird man neugierig und konstant animiert, noch ein paar Seiten weiter zu lesen. Die Kürze der Kapitel, die hohe Informationsdichte und die leicht verständliche Darstellung erzeugen schnell einen Sog. Und dass so interessante Geschichten wie der indonesische Schlammvulkan Sidoarjo (der seit 2006 täglich mindestens 10000 m3 Schlamm ausstößt) oder die Wandernden Felsen im Death Valley im Buch noch fehlen, lässt hoffen, dass Bujanowski so schnell die Themen nicht ausgehen werden.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Wirklich nette und schnell wegzulesende Informationen (habe das E-book gelesen), aber eben deshalb auch nur 3 Sterne:
Regelmäßig hätte es ein wenig mehr Informationen geben dürfen, um das Niveau über das eines Klatsch-Zeitung-Artikels anzuheben.

*** Die beanstandeten Rechtschreibfehler wurden am 02.09.16 korrigiert. ***
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht. Es werden ganz besondere Geschichten erzählt, von denen man sonst nicht gehört hat. Es ist alles schön lebendig beschrieben und man erfährt auf interessante, pointierte Weise, mit welch spannenden Fragen sich Wissenschaftler beschäftigen. Wirklich beeindruckend, was es auf der Erde alles zu entdecken gibt!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
für alle, die Interesse an dem Planeten haben, auf dem wir leben. Die mehr erfahren wollen, was sich eigentlich ein paar Kilometer unter unseren Füßen phänomenales abspielt. Wahrscheinlich abspielt. Denn bei Weitem nicht alles weiß man zu 100% genau. Der Autor lenkt den Blick aber nicht nur Richtung Erdmittelpunkt. Er schaut in seinen Betrachtungen, Erklärungen und Erläuterungen auch nach oben. Beispielsweise bei den Stichworten 'Biowetter' oder 'Klima'.

Die 169 Seiten sind gut zu Lesen, ohne viel Fach-Chinesisch, dass erst mühsam an Hand eines weiteren Lexikons in seiner Bedeutung erschlossen werden muss.

Bei der Lektüre kommt es mehr als einmal innerlich zu dem bekannten 'Oha'-Effekt.

Ein schönes Buch für diejenigen, die über die Erde und die nie ruhenden Vorgänge mehr wissen wollen. Das sie dann vielleicht auch an Kinder, Enkel, oder Gesprächen mit Bekannten und Freunden fundiertes Wissen weiter erzählen möchten.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
die Erde hat wirklich ein Leck. Wissenswertes über unseren Planeten wie man es nicht kennt. Wer es nicht kennt, sollte es sich kaufen. lohnt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden