Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 2,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Erbin der Festung: Roman Taschenbuch – 11. September 2006

4.3 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 59,95 EUR 2,59
2 neu ab EUR 59,95 8 gebraucht ab EUR 2,59

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein historischer Roman voller Romantik!" (Tina)

Klappentext

"Elizabeth Chadwicks Romane sind wie eine erfrischende Brise. Ihr Stil ist kraftvoll, intelligent und witzig, ihre Hauptfiguren sind glaubwürdig und für den Leser nachvollziehbar, obwohl sie in einer längst vergangenen Zeit leben."
Belfast Telegraph

"Die beste Autorin historischer Romane, die es in England zur Zeit gibt!"
Historical Novel Review

"Ein historischer Roman voller Romantik!"
Tina

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
12
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 18 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Der 10-jährige Brunin, obwohl Erbe der mächtigen Familie FitzWarin, ist ein in sich gekehrter, schreckhafter Junge. Sein besorgter Vater Fulke schickt ihn deshalb als Knappe zu seinem Freund Joscelin de Dinan auf die Burg Ludlow, damit er neben einer guten Kampfausbildung auch Durchsetzungsvermögen und Selbstvertrauen lernt. Ludlow ist für Brunin eine völlig andere Welt, als er sie von zu Hause gewohnt ist. Statt einer kaltherzigen, tyrannischen Großmutter, die mit eiserner Faust herrscht und seine Mutter völlig einschüchtert, findet er eine warmherzige Familie vor sowie unerwartete Kameraden in den anderen Knappen - und Joscelins übermütiger Lieblingstochter Hawise.

"Die Erbin der Festung" von Elizabeth Chadwick ist ein atmosphärischer historischer Roman der leisen Töne, der zeitlich in der Mitte des 12. Jahrhunderts angesiedelt ist. Im Zentrum stehen der lebenserfahrene Joscelin de Dinan und der junge Brunin FitzWarin, durch deren Augen der Leser Einblicke in das Alltagsleben und die Politik der kriegsgeschüttelten Zeit erhält, als Mathilde und Stephan verbissen um den Thron kämpften und England in zwei Lager spalteten. Beide Familien, FitzWarin und de Dinan, sind darauf bedacht, ihren Status und Besitz gegen Feinde zu verteidigen, und unterstützen nicht ohne Eigeninteresse Mathilde und Prinz Heinrich. Schlägt sich eine Familie auf die falsche Seite, kann das fatale Folgen für die eigene Stellung haben, und Eigentumsverhältnisse können sich von heute auf morgen ändern. Auch wenn nicht Elizabeth Chadwicks fesselndstes Werk, ist es dennoch wie gewohnt gut geschrieben und für Fans historischer Romane, die keine detaillierten und zahlreichen Liebesszenen mögen und ein eher gemächliches Erzähltempo schätzen, durchaus einen zweiten Blick wert. (HN)
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für mich nun der zweite Roman von Elizabeth Chadwick. Und ich fand ihn besser als den Scharlachroten Löwen. Nun müsste ich noch wissen, wieviel Sterne ich dort vergeben hatte, aber egal. Obwohl auch in diesem Buch eine Liebesgeschichte viel Platz einnimmt, ist sie in den Roman einfach gut eingebunden. Mir gefiel die detaillierte Schilderung der Entwicklung des jungen Brunin zum Ritter sehr, die vielleicht nicht ganz perferkte Historie ist fast nebensächlich. Wobei die Autorin dazu am Ende Stellung bezieht und eine mittelalterliche Versdichtung erwähnt, an der sie sich orientiert hat. Das ist für mich in Ordnung. Ich schwanke wirklich zwischen vier und fünf Sternen, aber am Ende fehlt mir das Quentchen mehr an Spannung. Ich konnte den Roman beim Lesen gut immer wieder unterbrechen. Bei Fünf-Sterne-Büchern fällt mir das hingegen schwer. Aber ich empfehle diesen Roman gerne weiter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es gibt viele Schriftsteller, die historische Romane schreiben. Für mich gibt es bis jetzt nur zwei Schriftstellerinnen, die fesselnd und packend erzählen, alles auf Basis von geschichtlichen Zeitabschnitten, mit wahrlich existierenden Personen : Elizabeth Chadwick und Rebecca Gablé.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ira W. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 26. Juni 2015
Format: Kindle Edition
In letzter Zeit habe ich häufig mehr oder weniger kitschige historische Romane gelesen, dabei habe ich festgestellt, dass mir das Genre auch sehr gefällt. Umso gespannter war ich nun auf dieses Buch, da ich schon viel Gutes über die Autorin und ihre Bücher gelesen hatte.

Die Tatsache, dass ich das Buch bis zum Schluss nicht aus der Hand gelegt habe, dürfte schon für sich sprechen - es hat mir sehr gut gefallen.
Sowohl von der Geschichte selbst als auch vom Erzählstil her, hat es mich gleich von Anfang an für sich eingenommen. Es ist atmosphärisch dicht und sehr authentisch geschrieben, so dass ich mit den Charakteren mitbangte, etliche Tränen um mir lieb gewordene Personen vergoss, entsetzt aufschrie, schockiert inne hielt und gerührte Freudentränchen verdrückte.

Dieses Buch hat mich außerdem mal wieder sehr über die Zeit damals nachdenken lassen, über die Rechte der Menschen damals, die Rechte und Chancen der Frauen, aber auch die Männer waren nicht gefeit gegen die Willkür der Machthabenden und deren Launen. Es wurde viel von ihnen verlangt, nicht wenige gaben ihr Leben für ihre jeweiligen Herrrscher, aber gedankt wurde es ihnen selten und wenn, dann war auch dieser Dank nur eine sehr flüchtige Sache.

Ja, man sieht schon, das Buch hat mich tatsächlich beeindruckt und zum Nachdenken gebracht. Für mein Empfinden stellt es ein sehr umfassendes und zwar leidenschaftliches, aber dennoch nicht unbedingt romantisch verklärtes Bild dieser Zeit und ihrer Gesellschaft dar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Erbe des Hauses FitzWarin wird, was für Adelsgeschlechter im 12. Jahrhundert sehr ungewöhnlich ist, zu Ausbildungszwecken in eine befreundete Familie gegeben. Hier bekommt Brunin all das, was er zu Hause nicht bekommt: Anerkennung und vor Allem Liebe.
Doch der englische Bürgerkrieg (Anarchy) bestimmt das Leben der Menschen.

Der Roman, dessen Hauptpersonen wohl zum Teil historisch belegt sind, ließ sich gut und flüssig lesen. Passagen, in denen Langeweile aufkommen könnte gab es für mich nicht, vielmehr konnte ich gar nicht vom Buch ablassen und wollte immer weiter lesen
Direkt als Liebesroman würde ich dieses Buch nicht bezeichnen, da gibt es andere, die diese Bezeichnung eher verdient haben (wie z.B. "Die wilde Jagd" von E. Chadwick). Ich würde dieses Werk eher als historischen Roman mit Liebesgeschichte bezeichnen.

Ich kann dieses Werk guten Gewissens all denjenigen empfehlen, die sich für historische Romane in englischer Kulisse interessieren, die es auch in Kauf nehmen, dass vielleicht nicht alle Geschehnisse historisch belegt sind und die sich einfach nur gut unterhalten lassen wollen.

Chadwick mag vielleicht nicht "die derzeit beste Autorin historischer Romane" sein, doch sie ist auf jeden Fall eine der besseren Autoren dieses Genres.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden